Warenkorb
 

Schwarz und Silber

Lesung

(3)

Signora A. arbeitet als Haushälterin und Kindermädchen für die junge Nora und ihren Mann. Sie ist der gute Geist der Familie, gibt alles für sie. Doch eines Tages kann Babette, wie sie liebevoll genannt wird, nicht mehr kommen. Sie ist an Krebs erkrankt. Das Verschwinden Babettes verändert das Gefüge der Familie, denn ohne das Zentrum ihres Alltags wird dieser zur täglichen Herausforderung. Die Eheleute ziehen sich in sich selbst zurück, Gefühle geraten durcheinander, die Suche nach gegenseitiger Nähe gerät zum verzweifelten Kampf. Noch im Angesicht des Todes aber vergisst Babette ihre Familie nicht und findet einen Weg, sie wieder zu vereinen.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Heikko Deutschmann
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 02.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783899649253
Genre Gesellschaftsroman, nach 1945, Gegenwartsliteratur
Verlag Audiobuch
Originaltitel Il Nero e l'argento
Auflage 1
Spieldauer 225 Minuten
Übersetzer Barbara Kleiner
Verkaufsrang 7.434
Hörbuch (CD)
15,79
bisher 17,99

Sie sparen: 12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Eine heile Familienwelt gerät ins Wanken, als Babette (Haushälterin und Kinderfrau) erkrankt und stirbt. Tiefgründig, leise und anrührend erzählt. Eine heile Familienwelt gerät ins Wanken, als Babette (Haushälterin und Kinderfrau) erkrankt und stirbt. Tiefgründig, leise und anrührend erzählt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Schwarz und Silber
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 31.03.2016

„Seniora A.“ kam zur Familie, als die Schwangerschaft von Nora nicht so verlief, wie das gedacht war. Sie pflegt Nora und bleibt auch dann in der Familie, als das Kind, der kleine Emanuelle, geboren ist. Sie wird die gute Seele der Familie, die sie liebevoll und scherzhaft „Babette“ nennt.... „Seniora A.“ kam zur Familie, als die Schwangerschaft von Nora nicht so verlief, wie das gedacht war. Sie pflegt Nora und bleibt auch dann in der Familie, als das Kind, der kleine Emanuelle, geboren ist. Sie wird die gute Seele der Familie, die sie liebevoll und scherzhaft „Babette“ nennt. Doch dann wird Babette krank – sehr krank. Der Krebs wütet und die Familie leidet – stellt sie doch fest, dass Seniora A viel mehr ist, als es schien. Noras Mann, der im kompletten (Hör-)Buch namenlos bleibt und der Erzähler ist, schildert alles ganz emotionslos und genau dadurch mit unheimlich viel Gefühl. Man merkt, wie wichtig ihm und seiner Familie Babette geworden ist und dass sie wissen, dass ohne sie die Welt eine völlig andere sein wird. Ein Dienstmädchen als wichtigstes Mitglied im Verbund dieser Menschen – verdrehte Welt, aber auch wahre Welt. Die Schilderung des Krankheitsverlaufes, des Verleugnens und Hoffens, des Bangens und Schönredens – die ganze Palette, die eine unheilbare Krankheit mit sich bringt, schildert Paolo Giordano sehr leise, aber dennoch tiefgehend. Wer einen nahestehenden Menschen verloren hat, wird die Intensität dieses (Hör-)Buches noch viel deutlicher spüren. So vieles taucht auf, das man selbst erlebt und erlitten hat. Für mich ist „Schwarz und Silber“ ein Denkmal für alle, die dachten, sie sind ein kleines Licht, aber anderer Menschen Leben strahlend hell haben werden lassen. Heikko Deutschmann versteht es meisterhaft, diesem leisen, wunderbaren Buch den richtigen Klang zu geben. Seine Art, den Text zu erzählen, ist absolut gefühlvoll. Es klingt, als habe er all das selbst erlebt, würde er all das fühlen und erzählen wollen. Obwohl es ein trauriges (Hör-)Buch ist, war ich sehr schnell durch. Ich konnte einfach nicht aufhören, wollte unbedingt wissen, was noch kommt. Und all diese Traurigkeit gibt sogar Hoffnung und Kraft. Das (Hör-)Buch zieht nicht runter, es baut auf. Für mich ist dieses (Hör-)Buch eine wundervolle Entdeckung, die ich gerne weiterempfehle und der ich die vollen fünf Sterne gebe.

Schwarz und Silber
von Wortschätzchen am 31.03.2016

„Seniora A.“ kam zur Familie, als die Schwangerschaft von Nora nicht so verlief, wie das gedacht war. Sie pflegt Nora und bleibt auch dann in der Familie, als das Kind, der kleine Emanuelle, geboren ist. Sie wird die gute Seele der Familie, die sie liebevoll und scherzhaft „Babette“ nennt.... „Seniora A.“ kam zur Familie, als die Schwangerschaft von Nora nicht so verlief, wie das gedacht war. Sie pflegt Nora und bleibt auch dann in der Familie, als das Kind, der kleine Emanuelle, geboren ist. Sie wird die gute Seele der Familie, die sie liebevoll und scherzhaft „Babette“ nennt. Doch dann wird Babette krank – sehr krank. Der Krebs wütet und die Familie leidet – stellt sie doch fest, dass Seniora A viel mehr ist, als es schien. Noras Mann, der im kompletten (Hör-)Buch namenlos bleibt und der Erzähler ist, schildert alles ganz emotionslos und genau dadurch mit unheimlich viel Gefühl. Man merkt, wie wichtig ihm und seiner Familie Babette geworden ist und dass sie wissen, dass ohne sie die Welt eine völlig andere sein wird. Ein Dienstmädchen als wichtigstes Mitglied im Verbund dieser Menschen – verdrehte Welt, aber auch wahre Welt. Die Schilderung des Krankheitsverlaufes, des Verleugnens und Hoffens, des Bangens und Schönredens – die ganze Palette, die eine unheilbare Krankheit mit sich bringt, schildert Paolo Giordano sehr leise, aber dennoch tiefgehend. Wer einen nahestehenden Menschen verloren hat, wird die Intensität dieses (Hör-)Buches noch viel deutlicher spüren. So vieles taucht auf, das man selbst erlebt und erlitten hat. Für mich ist „Schwarz und Silber“ ein Denkmal für alle, die dachten, sie sind ein kleines Licht, aber anderer Menschen Leben strahlend hell haben werden lassen. Heikko Deutschmann versteht es meisterhaft, diesem leisen, wunderbaren Buch den richtigen Klang zu geben. Seine Art, den Text zu erzählen, ist absolut gefühlvoll. Es klingt, als habe er all das selbst erlebt, würde er all das fühlen und erzählen wollen. Obwohl es ein trauriges (Hör-)Buch ist, war ich sehr schnell durch. Ich konnte einfach nicht aufhören, wollte unbedingt wissen, was noch kommt. Und all diese Traurigkeit gibt sogar Hoffnung und Kraft. Das (Hör-)Buch zieht nicht runter, es baut auf. Für mich ist dieses (Hör-)Buch eine wundervolle Entdeckung, die ich gerne weiterempfehle und der ich die vollen fünf Sterne gebe.