Meine Filiale

Geisterstunde: Die Praxis der Unbildung

Eine Streitschrift

Konrad Paul Liessmann

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Niemand weiß, was Bildung bedeutet, aber alle fordern ihre Reform. Ein Markt hat sich etabliert, auf dem Bildungsforscher und -experten, Agenturen, Testinstitute, Lobbys und nicht zuletzt Bildungspolitiker ihr Unwesen treiben. Nach der »Theorie der Unbildung«, dem Bestseller von Konrad Paul Liessmann, wendet er sich nun der Praxis zu: Das, was sich aktuell in Klassenzimmern und Hörsälen, in Seminarräumen und Redaktionsstuben, in der virtuellen Welt und in der realen Politik abzeichnet, unterzieht er einer scharfen Kritik. Hinter der Polemik steht ein ernstes Anliegen: der Bildung und dem Wissen wieder eine Chance zu geben.

Konrad Paul Liessmann, geboren 1953 in Villach, ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien, Essayist und Kulturpublizist. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt er 2003 den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz im Denken und Handeln und 2010 den Donauland-Sachbuchpreis. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter »Theorie der Unbildung« und »Geisterstunde«.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 01.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30850-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,5/12/2 cm
Gewicht 184 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 32984

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Inhalt

    VORWORT
    Warum Bildung nicht glücklich macht

    1. PISA, PANIK UND BOLOGNA
    Die Logik von Bildungskatastrophen

    2. DER BILDUNGSEXPERTE
    Zur Psychopathologie eines Sozialcharakters

    3. KOMPETENTER UNGEIST
    Das Verschwinden des Wissens

    4. FÄCHERDÄMMERUNG
    Die neue Disziplinlosigkeit

    5. POWERPOINT-KARAOKE
    Die Destruktion von Bildung durch ihre Simulation

    6. WAS WEISS DAS NETZ?
    An den Grenzen der Suchmaschinen
    7. DIE ORALE PHASE ALS LEBENSPRINZIP
    Zum Verhältnis von Konsum, Pädagogik und Infantilisierung

    8. PHILOSOPHIE DER SCHULE
    Anmerkung zu einer Anmerkung Humboldts

    9. LESELUST UND LESELEID
    Analphabetismus als geheimes Bildungsziel

    10. DIE DIKTATUR DER GESCHÄFTIGKEIT
    Von der Käuflichkeit des Geistes

    11. DIE TRÄNEN DER MUSE
    Über die Schönheit des Nutzlosen

    ANMERKUNGEN