Meine Filiale

Carmilla

Dominik Kolodzie, Thomas Wellmann, Joseph Sheridan Le fanu

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuerscheinung) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen
  • Carmilla

    Reprodukt

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    24,00 €

    Reprodukt

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Laura lebt mit ihrem Vater und einigen Bediensteten in einem abgelegenen Schloss in der Steiermark. Ihr Dasein ist beschaulich – bis eines Abends eine geheimnisvolle junge Frau ins Leben der Schlossbewohner tritt. Niemand weiß, wer diese Carmilla ist, doch rasch wächst zwischen Laura und ihr eine innige Freundschaft. Eine Weile lang blüht das Mädchen in Carmillas Gegenwart regelrecht auf. Als Laura jedoch wenig später von einer mysteriösen Mattigkeit heimgesucht und mit jedem Tag schwächer wird, kommt ihr Vater der wahren Natur Carmillas auf die Spur...

Thomas Wellmann ist einer der umtriebigsten jungen deutschsprachigen Zeichner. Schnell, lebendig und in kräftigen Farben erzählen seine Comics mit Vorliebe von brüchigen Figuren und schrägen Typen. Gemeinsam mit dem Autor Dominik Kolodzie hat Thomas Wellmann nun "Carmilla" adaptiert: In seinem unverwechselbaren Zeichenstil gelingt ihm eine höchst originelle Neuinterpretation jener Novelle, mit der der Ire Sheridan Le Fanu 1872 das Genre der Vampirgeschichte begründet hat.

Dominik Kolodzie, geboren 1983, hat in Münster Philosophie und Germanistik studiert und arbeitet heute als Oberschullehrer. "Carmilla" ist sein erster Comic.

Thomas Wellmann, geboren 1983, ist einer der besten Geschichtenerzähler des deutschen Comics. Nach Büchern wie "Renés Meditationen" oder "Pimo und Rex" (beide bei Rotopol), ist Thomas Wellmann heute auch als Autor und Illustrator unter. anderem für die Trickfilmreihe "Adventure Time" sowie als Dozent in Düsseldorf und Münster tätig.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 200
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum Februar 2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95640-065-0
Verlag Reprodukt
Maße (L/B) 25,5/19 cm
Auflage 1. Auflage
Illustrator Thomas Wellmann

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

In vielerlei Hinsicht überraschend erfrischend
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldfischbach-Burgalben am 05.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich gelangte durch einige Zufälle zum Interesse für dieses Buch, da ich immer wieder den Namen Carmilla im Zusammenhang mit Vampiren las und mich dann erkundigte. Bis vor einer Woche habe ich noch nie von ihr gehört- zu unrecht, wie ich nun sagen muss. Das Buch ist ein einem angenehmen Stil geschrieben, und das, obwohl ich Erz... Ich gelangte durch einige Zufälle zum Interesse für dieses Buch, da ich immer wieder den Namen Carmilla im Zusammenhang mit Vampiren las und mich dann erkundigte. Bis vor einer Woche habe ich noch nie von ihr gehört- zu unrecht, wie ich nun sagen muss. Das Buch ist ein einem angenehmen Stil geschrieben, und das, obwohl ich Erzählungen aus der Ich-Perspektive sonst gar nicht leiden kann. Es ist ein leichter und flüssiger Stil und zumindest mir gefällt die Art, wie die Figuren sprechen sehr. Die Story ist sehr interessant und ganz abgehoben von den typischen Klischees. Carmilla ist ein richtiger Vampir und keine Diskokugel mit Reißzähnen wie der allbekannte Edward. Sie ist eine sehr interessante Persönlichkeit und es macht Spaß, sich mit ihr zu befassen. Die Geschichte hat -für die Zeit ihrer Entstehung- sehr außergewöhnliche Aspekte, so ist besonders die Beziehung von Laura zu Carmilla, unter Anbetracht der damaligen Ansicht der Gesellschaft, ausgesprochen interessant. Und man bekommt, wenn auch nur kurz, am Ende sogar eine Art Erklärung für Carmillas Vampir-Dasein. Allerdings hat das Buch neben den ganzen positiven Aspekten auch den ein oder anderen Makel. So finde ich die Auflösung ein wenig plump, nicht, dass sie nicht spannend wäre, aber es geht viel zu leicht. Und das selbe denke ich über das Ende. Es geschieht zu schnell und hinterlässt das Gefühl, es würde etwas fehlen. Auch stört mich die maßlose Naivität der Erzählerin Laura, worüber ich allerdings hinweg sehen kann, da wohl fast alle Geliebten von Vampiren nicht gerade über eine große Auffassungsgabe verfügen, wenn man sich Mal Bella, Elena, Dawn und weitere Beispiele der "heutigen Zeit" vor Augen führt. Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall 9 von 10 Reißzähnen, und ich freue mich, es irgendwann noch einmal zu lesen.

Für Bram Stoker Fans absolut empfehlenswert!
von Katha am 05.05.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Über Bram Stokers Dracula gelangte ich zu Sheridan Le Fanus Carmilla. Obwohl ich mir den Stil des Werkes anders vorgestellt habe, wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht. An die 19.-Jh.-Schreibweise muss man sich allerdings erst gewöhnen. ;) Für Fans von Vampyrromanen absolut empfehlenswert! Durch die Kürze der Erzählung m... Über Bram Stokers Dracula gelangte ich zu Sheridan Le Fanus Carmilla. Obwohl ich mir den Stil des Werkes anders vorgestellt habe, wurden meine Erwartungen nicht enttäuscht. An die 19.-Jh.-Schreibweise muss man sich allerdings erst gewöhnen. ;) Für Fans von Vampyrromanen absolut empfehlenswert! Durch die Kürze der Erzählung mit geringem Zeitaufwand lesbar! Enjoy!

  • Artikelbild-0