Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Moon Called

Mercy Thompson book 1

Orbit

(2)

The first novel in the New York Times bestselling Mercy Thompson series - the major urban fantasy hit of the decade

'I love these books!' Charlaine Harris

The best new fantasy series I've read in years' Kelley Armstrong

MERCY THOMPSON: MECHANIC, SHAPESHIFTER, FIGHTER

I didn't realize he was a werewolf at first. My nose isn't at its best when surrounded by axle grease and burnt oil . . .'

Mercedes Thompson runs a garage in the Tri-Cities. She's a mechanic, and a damn good one, who spends her spare time karate training and tinkering with a VW bus that happens to belong to a vampire. Her next-door neighbour is an alpha werewolf - literally, the leader of the pack. And Mercy herself is a shapeshifter, sister to coyotes. As such, she's tolerated by the 'wolves but definitely down the pecking order. As long as she keeps her eyes down and remembers her place, the pack will leave her in peace.

Praise for the series:

'Plenty of twists and turns . . . Kept me entertained from its deceptively innocent beginning to its can't-put-it-down end' Kim Harrison, bestselling author of Dead Witch Walking

'I enjoyed every minute of it. I love Mercy and can't wait for her to kick some more ass' Lilith Saintcrow

The Mercy Thompson books:
Moon Called
Blood Bound
Iron Kissed
Bone Crossed
Silver Borne
River Marked
Frost Burned
Night Broken
Fire Touched
Silence Fallen
Storm Cursed

Shifting Shadows (Stories from the world of Mercy Thompson)

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.11.2010
Sprache Englisch
EAN 9780748124015
Verlag Little, Brown Young Readers
Dateigröße 660 KB
eBook
4,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Nicht verpassen!“

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Urban-Fantasy wie sie sein soll! Actionreich, humorvoll, mit einem Schuss Romantik und Charakteren, die man nie wieder vergisst. Patricia Briggs kann schreiben und die Serie wird von Buch zu Buch komplexer und spannender.
Ich empfehle jedem der es sich zutraut, diese englische Originalversion zu lesen!
Urban-Fantasy wie sie sein soll! Actionreich, humorvoll, mit einem Schuss Romantik und Charakteren, die man nie wieder vergisst. Patricia Briggs kann schreiben und die Serie wird von Buch zu Buch komplexer und spannender.
Ich empfehle jedem der es sich zutraut, diese englische Originalversion zu lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Moon Called
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Moon Called ist der erste Band der Mercy-Thompson-Reihe von Patricia Briggs, einer Urban-Fantasy-Romanreihe, die derzeit aus sechs Bänden besteht. Mercedes Thompson lebt als Kfz-Mechanikerin irgendwo in Washington. Als ein junger Mann namens Mac, der vor kurzem in einen Werwolf verwandelt wurde, bei ihr auftaucht, gerät Mercy in einen Strudel... Moon Called ist der erste Band der Mercy-Thompson-Reihe von Patricia Briggs, einer Urban-Fantasy-Romanreihe, die derzeit aus sechs Bänden besteht. Mercedes Thompson lebt als Kfz-Mechanikerin irgendwo in Washington. Als ein junger Mann namens Mac, der vor kurzem in einen Werwolf verwandelt wurde, bei ihr auftaucht, gerät Mercy in einen Strudel der Ereignisse – und nicht zuletzt in eine Verschwörung innerhalb des örtlichen Werwolfrudels... Dass die Heldin einer Urban-Fantasy-Reihe sich in einen Koyoten verwandeln kann, ist neu und ungewöhnlich. Dass sie bodenständig ist und mit beiden Füßen im Leben steht, macht sie sehr sympathisch, auch wenn Mercy mir persönlich zu viel erklärt und einfach zu viel redet. Ihre diversen Gedankengänge (ich tat dies, aber warum ich nicht das tat, weiß ich nicht) stören manchmal und hindern den Lesefluss. Die Geschichte selbst wirkt verworren: oft ist nicht klar, warum etwas passiert, und wenn doch, hatte ich das Gefühl, gleich mehrere Logiklöcher oder Widersprüche entdeckt zu haben (es heißt, weibliche Werwölfe lebten nicht als Einzelgänger, aber später wird eine solche Wölfin erwähnt). An der Auflösung des "Falls" arbeitet Mercy erst in der zweiten Hälfte des Buches, wodurch die Spannung viel zu kurz kommt. Erst einmal hetzt sie von A nach B und stellt dem Leser dabei ihre Welt vor – hier leben neben Werwölfen nämlich noch Feen und Vampiren. Zwar gut gemacht, aber auf nicht einmal 300 Seiten werden so viele Leute, darunter alte Bekanntschaften der Heldin, vorgestellt, dass es den Leser regelrecht erschlägt. Dass die Handlung im Mittelteil des Buches nur minimal vorankommt, erschwert das Lesen zusätzlich – es fällt mir leicht, das Buch wegzulegen und eine Pause zu machen. Wenigstens steht der Handlung keine Romanze im Weg, auch wenn eine kleine Portion Beziehungsdrama dem Ganzen etwas Würze verleihen soll. Die Auflösung, wer hinter allem steckt und warum, erlaubt zwar einen Blick in die Werwolfpsyche, grenz aber ans Einfallslose. Oder bin ich zu sehr von Autoren wie Jim Butcher oder Ilona Andrews verwöhnt? Überhaupt läuft in Moon Called alles zu glatt: von Mercys plötzlichem Einfall, was nicht stimmt, bis hin zum Verhalten der bösen Jungs am Ende. Von der Sprache her gut verständlich, sowohl von Satzbau als auch Vokabular (süß fand ich die deutschen Wörter, die immer wieder auftauchen; sie sind sogar richtig geschrieben & dekliniert!) Trotzdem, Mercy Thompson hat es geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen - ganz so schlimm ist das Buch nicht, es dauert nur, bis die Durtstrecke im MIttelteil überwunden ist und die Geschichte wieder in Fahrt kommt. Ich hoffe jedoch, dass der nächste Band ("Blood Bound") runder und durchdachter ist.