Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Phantasien

(15)
Die Savage Lane ist eine hübsche Straße in einem wohlhabenden Vorort von New York. Hinter den gepflegten Fassaden aber gärt und kocht es. Mark Berman, seit zwanzig Jahren mit Deb verheiratet, träumt von seiner sexy Nachbarin Karen. Deb ist rasend eifersüchtig. Obwohl sie selbst ein schmutziges Geheimnis hat. Eine bitterböse Komödie der erotischen Verwirrung und Verblendung – mit tödlichem Ausgang.
Portrait
Jason Starr, geboren 1966, wuchs im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf und begann in seinen College-Jahren zu schreiben, zunächst Kurzgeschichten, später auch Theaterstücke, Texte für Comics und Romane. Seine Bücher sind in mehr als einem Dutzend Sprachen erschienen. Jason Starr lebt in New York.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783257604665
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1603 KB
Übersetzer Hans M. Herzog
Verkaufsrang 49.876
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Phantasien

Phantasien

von Jason Starr
(15)
eBook
9,99
+
=
Die stille Bestie

Die stille Bestie

von Chris Carter
(66)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Claudius Kaboth, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Auch wenn Zufälle eine große Rolle spielen: Starr inszeniert seine bitteren Thrillergrotesken so genau, wie ein grausames und tödliches Uhrwerk. 'Desperate Housewives' im Absturz! Auch wenn Zufälle eine große Rolle spielen: Starr inszeniert seine bitteren Thrillergrotesken so genau, wie ein grausames und tödliches Uhrwerk. 'Desperate Housewives' im Absturz!

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Der Autor hat mich noch nie enttäuscht!Er seziert wieder die New Yorker Oberschicht.Nichts scheint wie es ist,alle Protagonisten kümmern sich nur um ihre eigenen Phantasien...Lesen Der Autor hat mich noch nie enttäuscht!Er seziert wieder die New Yorker Oberschicht.Nichts scheint wie es ist,alle Protagonisten kümmern sich nur um ihre eigenen Phantasien...Lesen

„Alles Fassade....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

…aber bitte nicht dahinter sehen, denn in der Savage Lane lauern jede Menge Geheimnisse, Lügen und Erotik. Dieser Roman macht einen unweigerlich zum Voyeur, nimmt von Anfang an gefangen und die brodelnde Spannung hält bis zum bitteren Ende.
…aber bitte nicht dahinter sehen, denn in der Savage Lane lauern jede Menge Geheimnisse, Lügen und Erotik. Dieser Roman macht einen unweigerlich zum Voyeur, nimmt von Anfang an gefangen und die brodelnde Spannung hält bis zum bitteren Ende.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Hinter den schmucken Fassaden der Savage Lane gärt es. Auf der anderen Seite ist das Gras immer viel grüner? Um das zu testen, gehen die Bewohner über Leichen. Schwarzer Humor satt Hinter den schmucken Fassaden der Savage Lane gärt es. Auf der anderen Seite ist das Gras immer viel grüner? Um das zu testen, gehen die Bewohner über Leichen. Schwarzer Humor satt

„Lauter Abgründe“

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Jason Starr hat´s einfach drauf! Mit teuflischem Sog zieht er uns hinein in das Geschehen um Familie Berman in ihrer idyllischen Straße.
Und er wäre nicht Starr, wenn er nicht alle Abgründe der menschlichen Seele ausspielen würde, seine Figuren sind allesamt besessen und haben die Realität längst ausgeblendet.
Von ihm lohnt sich wirklich jeder Roman, wenn man Spaß hat an verstörenden Charakteren.
Jason Starr hat´s einfach drauf! Mit teuflischem Sog zieht er uns hinein in das Geschehen um Familie Berman in ihrer idyllischen Straße.
Und er wäre nicht Starr, wenn er nicht alle Abgründe der menschlichen Seele ausspielen würde, seine Figuren sind allesamt besessen und haben die Realität längst ausgeblendet.
Von ihm lohnt sich wirklich jeder Roman, wenn man Spaß hat an verstörenden Charakteren.

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Neuss

Willkommen in der Savage Lane. Hier in der Vorstadt ist die Welt noch in Ordnung. Oder etwa nicht?
Lügen, Intrigen, Mord und Totschlag ... Ein wunderbares Lesevergnügen!
Willkommen in der Savage Lane. Hier in der Vorstadt ist die Welt noch in Ordnung. Oder etwa nicht?
Lügen, Intrigen, Mord und Totschlag ... Ein wunderbares Lesevergnügen!

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Ein Buch über die Abgründe einer Kleinstadt. Jeder hat die Wahrheit für sich gepachtet, doch keiner sieht sie wirklich. Spannung, Erotik und interessante Figuren - absoluter Tipp! Ein Buch über die Abgründe einer Kleinstadt. Jeder hat die Wahrheit für sich gepachtet, doch keiner sieht sie wirklich. Spannung, Erotik und interessante Figuren - absoluter Tipp!

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Es ist nicht immer alles, wie es scheint. Jason Starr enthüllt nach und nach die verschiedenen Phantasien reicher Vorstadtbewohner. Manche enden tödlich ... Es ist nicht immer alles, wie es scheint. Jason Starr enthüllt nach und nach die verschiedenen Phantasien reicher Vorstadtbewohner. Manche enden tödlich ...

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Die Abgründe sind tief und die Moral ist ins Straucheln gekommen. Starr gelingt es, furchtbar unsympathische Menschen so zu skizzieren, dass sie uns Leser nicht loslassen. Die Abgründe sind tief und die Moral ist ins Straucheln gekommen. Starr gelingt es, furchtbar unsympathische Menschen so zu skizzieren, dass sie uns Leser nicht loslassen.

„Phantastisch!“

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Ein fenomenales Buch über die Macht der Einbildung, der blühenden Phantasie und Besessenheit bis zum Tod. Ich war schon lange nicht mehr so gefesselt. Dieses Buch bedeutet mitfiebern bis zum Schluss. Ein fenomenales Buch über die Macht der Einbildung, der blühenden Phantasie und Besessenheit bis zum Tod. Ich war schon lange nicht mehr so gefesselt. Dieses Buch bedeutet mitfiebern bis zum Schluss.

„Hinter den Fassaden von Savage Lane...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Um es gleich vorweg zu schicken, es gibt kein Happy End , das ist wohl auch nicht geplant in dieser von bitterböser Dynamik durchzogenen Bilderbuchstory ! Mark Berman träumt von einer Affäre mit seiner Single -Nachbarin Karen und kann sich in keinster Weise vorstellen eine Ablehnung zu erfahren. Deb , seine Frau ist angeblich rasend eifersüchtig und lebt ihrerseits ihre Obsessionen mit dem 18jährigen Owen aus und alle trinken eindeutig zu viel. Die erotischen Verwirrungen , die Lügengespinste und die Gerüchteküche münden in einem tödlichen Ausgang, das Leben in der Savage Lane wird auf jeden Fall ein anderes werden. Die Geschichte ist vor allem wegen der Dynamik spannend, die Kritik am gesellschaftlichen Leben ist schonungslos und doch hätten die Personen ein wenig mehr psychologischen Hintergrund vertragen können, mir fiel es schwer Sympathien zu entwickeln, aber das ist wohl so vorgesehen, anders hält man die Geschichte kaum aus ! Um es gleich vorweg zu schicken, es gibt kein Happy End , das ist wohl auch nicht geplant in dieser von bitterböser Dynamik durchzogenen Bilderbuchstory ! Mark Berman träumt von einer Affäre mit seiner Single -Nachbarin Karen und kann sich in keinster Weise vorstellen eine Ablehnung zu erfahren. Deb , seine Frau ist angeblich rasend eifersüchtig und lebt ihrerseits ihre Obsessionen mit dem 18jährigen Owen aus und alle trinken eindeutig zu viel. Die erotischen Verwirrungen , die Lügengespinste und die Gerüchteküche münden in einem tödlichen Ausgang, das Leben in der Savage Lane wird auf jeden Fall ein anderes werden. Die Geschichte ist vor allem wegen der Dynamik spannend, die Kritik am gesellschaftlichen Leben ist schonungslos und doch hätten die Personen ein wenig mehr psychologischen Hintergrund vertragen können, mir fiel es schwer Sympathien zu entwickeln, aber das ist wohl so vorgesehen, anders hält man die Geschichte kaum aus !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
13
1
0
0
1

Was ist Phantasie und was Realität?
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 26.11.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn man durch die Straßen läuft, fragt man sich hin und wieder wie es wohl hinter den verschlossenen Türen aussieht. Manche Häuser strahlen automatisch eine heile Welt aus. Aber was für ein Leben leben die Menschen, die in der eigenen Nachbarschaft oder im selben Ort wohnen tatsächlich? Schließlich liest... Wenn man durch die Straßen läuft, fragt man sich hin und wieder wie es wohl hinter den verschlossenen Türen aussieht. Manche Häuser strahlen automatisch eine heile Welt aus. Aber was für ein Leben leben die Menschen, die in der eigenen Nachbarschaft oder im selben Ort wohnen tatsächlich? Schließlich liest man in den Nachrichten oft genug von den schrecklichsten Taten und hinterher will davon niemand auch nur etwas geahnt haben. Obwohl sich in unmittelbarer Nähe dramatische Familientragödien ereignen, die alles ins Chaos stürzen. Jason Starr legt in seinem Roman "Phantasien" den Fokus auf einen kleinen Vorort von New York, der ebenfalls auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkt. Und diejenigen, die sich in der Savage Lane niedergelassen haben, können sich erst recht nicht beschweren. Ein großes Haus mit Garten, eine schöne Familie und viele ebenso wohlhabende Freunde sind hier alles andere als ungewöhnlich. Allerdings wird ziemlich schnell klar, dass nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Schon auf den allerersten Seiten wird dieser erste Eindruck zerstört. Und ab da führt Starr nicht nur seine Protagonisten an der Nase herum. Selbst mir als Leser ging es so. Ich habe mich mehrmals dabei erwischt, wie ich sprachlos und ungläubig auf die Buchseiten gestarrt habe. Währenddessen dachte ich immer wieder, wie verrückt man doch sein muss. Was geht in den Köpfen der Menschen nur vor? Manche scheinen die Realität völlig aus den Augen zu verlieren. Erzählt wird alles aus der Sicht verschiedener Charaktere, die manchmal eine größere und manchmal eine kleinere Rolle spielen. Langeweile ist in diesem Buch auf jeden Fall ein Fremdwort. Es tauchen immer wieder neue Wahrheiten auf, die die friedvolle Oberfläche durchstoßen. Neue Tatsachen, die alles was zuvor geschehen ist in den Schatten stellen. Hat Mark Berman wirklich eine Affäre mit der alleinerziehenden Nachbarin Karen? Und welche dunklen Geheimnisse hat eigentlich seine Frau Deb? Zwei zentrale Fragen, aber noch lange nicht die einzigen, die man sich während des Lesen stellt. Denn nicht nur die Hauptprotagonisten haben einiges zu verstecken. Starr deckt nach und nach die kleinen und großen Lügen auf, die sich in diesem beschaulichen Vorort breitgemacht haben. Keiner bleibt verschont! Jason Starr gewährt dem Leser einen exklusiven Blick hinter verschlossene Türen und legt dabei alles gnadenlos offen. Er beschreibt die Betrügereien und andere Geheimnisse ohne Rücksicht auf Verluste. Schnappt euch dieses Buch und werdet zum Beobachter der heimlichen Intrigen und Phantasien der Savage Lane!

Gefährliche Begierde
von Nadine Wildner aus Baden-Baden am 18.01.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Marks und Debs Ehe kriselt es schon lange. Deb versucht Mark immer wieder zu gemeinsamen Aktivitäten zu überreden. Aber Marks Sehnsüchte gehören längst jemanden anderen. Karen, die Nachbarin, Freundin der Familie. Er und sie sind gute Freunde, Karen ist frisch geschieden und genießt ihr Singleleben. Mark ist begeistert... In Marks und Debs Ehe kriselt es schon lange. Deb versucht Mark immer wieder zu gemeinsamen Aktivitäten zu überreden. Aber Marks Sehnsüchte gehören längst jemanden anderen. Karen, die Nachbarin, Freundin der Familie. Er und sie sind gute Freunde, Karen ist frisch geschieden und genießt ihr Singleleben. Mark ist begeistert von ihrer Art zu leben, hat sich aber noch nicht getraut den ersten Schritt zu wagen, und ihr zu sagen wie sehr er sie begehrt. Jede SMS saugt er in sich auf und genießt jede Sekunde mit ihr. Deb merkt das schon lange und ist eifersüchtig. Ihr Alltag ist so eingeschlafen, obwohl sie seit zwei Jahren eine heiße Affäre mit Owen hat, der mittlerweile erst sein 18. Lebensjahr erreicht hat. Sie trinkt schon nach dem Aufstehen ihren ersten Wodka. Im County Club, dem Sportclub von Bedford Hills, Treffpunkt für die ganzen wohlhabenden Familien des Vororts von New York, kommt es dann zum Showdown von Deb und Karen. Deb ist betrunken und beschuldigt Karen und Mark einer Affäre. Es kommt zu einer heftigen Schlägerei zwischen den beiden. Am nächsten Morgen ist Deb nicht zu Hause, Tage später wird sie tot im Wald vergaben aufgefunden. Ein Thriller über Begehren, Betrug und Selbstbetrug.

Phantastisch!
von Sabrina Küpper aus Ulm am 17.10.2015

Ein fenomenales Buch über die Macht der Einbildung, der blühenden Phantasie und Besessenheit bis zum Tod. Ich war schon lange nicht mehr so gefesselt. Dieses Buch bedeutet mitfiebern bis zum Schluss.