Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

The School for Good and Evil 1: Es kann nur eine geben

The School for Good & Evil 1

(37)
ES KANN NUR EINE GEBEN ...

Prinzessinnen sind immer gut und Hexen immer fies. Von wegen!
Soman Chainani stellt die schöne Märchenwelt gründlich auf den Kopf. Mit scharfem Wortwitz, entfesselter Fantasie und Gruselspannung ins piriert seine bezaubernde Geschichte um zwei Freundinnen an einem Zauberinternat all diejenigen, die ihr persönliches Happy-End selbst in die Hand nehmen wollen!

Auf der Schule der Guten und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder aber als Schurken und Hexen. Sophie träumt seit Jahren davon, Prinzessin zu werden. Ihre Freundin Agatha dagegen scheint mit ihrem etwas düsteren Wesen für die entgegengesetzte Laufbahn vorbestimmt. Doch das Schicksal entscheidet anders und stellt die Freundschaft der Mädchen auf eine harte Probe ...

Der magischer Trilogie-Auftakt des New-York-Times Bestsellers.

Glücklich bis an ihr Lebensende!? Hier findest du noch mehr märchenhafte Geschichten aus dem Hause Ravensburger:
- IM LAND DES WASSERMONDES von Isabel Beto
- DOVE ARISING. Im Herzen des Feindes von Karen Bao
- DER FLUCH VON CLIFFMOORE von Laura Foster
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783473476633
Verlag Ravensburger Buchverlag
Dateigröße 10262 KB
Illustrator Iacopo Bruno
Übersetzer Ilse Rothfuss
Verkaufsrang 20.969
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von The School for Good & Evil

  • Band 1

    42688094
    The School for Good and Evil 1: Es kann nur eine geben
    von Soman Chainani
    (37)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    76123894
    The School for Good and Evil, Band 2: Eine Welt ohne Prinzen
    von Soman Chainani
    Buch
    12,00
  • Band 3

    47361930
    The School for Good and Evil, Band 3: Und wenn sie nicht gestorben sind
    von Soman Chainani
    eBook
    10,99
  • Band 4

    95460733
    The School for Good and Evil, Band 4: Ein Königreich auf einen Streich
    von Soman Chainani
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Wald ist ein Graus, nur durch ein Märchen find'st du hinaus.“

Melanie Tappehorn, Thalia-Buchhandlung Vechta

Gelungener Auftakt einer Jugendbuchreihe. In der Schule für Gute und Böse werden Jungen und Mädchen auf ihr zukünftiges Märchen vorbereitet. So ergeht es auch Sophie und Agatha. Die beiden Mädchen waren mir schnell sympathisch und es macht großen Spaß ihr Märchen zu verfolgen. Dabei trifft man auch auf bereits bekannte Märchen. Vor allem für Mädchen ab 12 kann ich diese Reihe empfehlen! Gelungener Auftakt einer Jugendbuchreihe. In der Schule für Gute und Böse werden Jungen und Mädchen auf ihr zukünftiges Märchen vorbereitet. So ergeht es auch Sophie und Agatha. Die beiden Mädchen waren mir schnell sympathisch und es macht großen Spaß ihr Märchen zu verfolgen. Dabei trifft man auch auf bereits bekannte Märchen. Vor allem für Mädchen ab 12 kann ich diese Reihe empfehlen!

„Es war einmal .... ein etwas anderes Märchen“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

In dieser zauberhaften Welt gibt es zwei Schulen, in denen Jugendliche für ihre zukünftigen Rollen im Märchen ausgebildet werden. Die Schule des Guten, aus der Prinzessinen und Helden hervorgehen und die des Bösen, die Hexen und Schurken Schrecklichkeit lehrt. Sophie und Agatha glauben an eine Verwechslung als die beiden ungleichen Freundinnen an der Schule aufgenommen werden, die sie jeweils der anderen zugeschrieben hätten und müssen feststellen, dass die ihnen bekannte Märchenwelt nicht schwarzweiß ist, sondern allerhand Überraschungen bereithält!

Eine großartige Idee, die fantasievoll und überzeugend umgesetzt ist und uns in eine märchenhafte Welt entführt, in der uns vieles bekannt vorkommt und doch ganz anders ist als vermutet.

Meine absolute Empfehlung für Mädels ab 12 Jahren, die Zauber, Abenteur und viel Witz in Geschichten schätzen!
In dieser zauberhaften Welt gibt es zwei Schulen, in denen Jugendliche für ihre zukünftigen Rollen im Märchen ausgebildet werden. Die Schule des Guten, aus der Prinzessinen und Helden hervorgehen und die des Bösen, die Hexen und Schurken Schrecklichkeit lehrt. Sophie und Agatha glauben an eine Verwechslung als die beiden ungleichen Freundinnen an der Schule aufgenommen werden, die sie jeweils der anderen zugeschrieben hätten und müssen feststellen, dass die ihnen bekannte Märchenwelt nicht schwarzweiß ist, sondern allerhand Überraschungen bereithält!

Eine großartige Idee, die fantasievoll und überzeugend umgesetzt ist und uns in eine märchenhafte Welt entführt, in der uns vieles bekannt vorkommt und doch ganz anders ist als vermutet.

Meine absolute Empfehlung für Mädels ab 12 Jahren, die Zauber, Abenteur und viel Witz in Geschichten schätzen!

„Die etwas andere Märchengeschichte...“

Jana Bonk

Bücher, die altbekannte Geschichten neu interpretieren und völlig umkrempeln, finde ich grundsätzlich immer interessant und begeistere mich gern für neue Ansätze.
So war ich natürlich auch sofort fasziniert von dieser so ganz anderen Märchenwelt, die sich hier auftut!

In Wirklichkeit werden Märchen nämlich nicht einfach geschrieben! Es gibt eine Schule für Gute und eine für Böse, in der Kinder dafür ausgebildet werden, zukünftig die Helden und Bösewicht in Märchen zu sein.

Sophie und Agatha wohnen in einem kleinen Dorf, in dem niemand so wirklich an diese Legende zu glauben scheint. Und doch, alle vier Jahre, verschwinden zwei Kinder im Wald. Ein vornehmlich braves Kind und eines, was eher anders, merkwürdig oder gar etwas gemein ist. Die Kinder kehren nie zurück, tauchen jedoch manchmal in den Märchenbüchern auf, die sich regelmäßig von Zauberhand im Buchladen einfinden...

Sophie ist der festen Überzeugung, dass sie für etwas besseres geboren wurde. Eigentlich ist sie eine Prinzessin. Das weiß sie einfach. Und so hat sie für sich den Plan geschaffen, dass ihr Freundin Agatha (die ein wenig anders ist) und sie in diesem Jahr einfach die Auserwählten sein müssen! Sie MUSS einfach in diese Schule!

Als die beiden dann tatsächlich vom Schuldirektor entführt werden, kommt jedoch alles ganz anders, als es geplant war und ist ganz und gar nicht so, wie Sophie es all die Jahre erträumt hat...

In diese ganz neue Welt einzutauchen fiel mir dank des flüssigen Schreibstils sehr leicht. Alles ist sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet und ich mochte auch einige der Nebencharaktere wirklich sehr gern.
Viele der anderen Schüler der beiden Schulen sind verwandt mit den großen Helden und Schurken, die wir alle aus Märchen kennen und so bekommt man einen tollen und teilweise herrlich komischen Einblick ,,hinter die Kulissen" der Klassiker.
Bücher, die altbekannte Geschichten neu interpretieren und völlig umkrempeln, finde ich grundsätzlich immer interessant und begeistere mich gern für neue Ansätze.
So war ich natürlich auch sofort fasziniert von dieser so ganz anderen Märchenwelt, die sich hier auftut!

In Wirklichkeit werden Märchen nämlich nicht einfach geschrieben! Es gibt eine Schule für Gute und eine für Böse, in der Kinder dafür ausgebildet werden, zukünftig die Helden und Bösewicht in Märchen zu sein.

Sophie und Agatha wohnen in einem kleinen Dorf, in dem niemand so wirklich an diese Legende zu glauben scheint. Und doch, alle vier Jahre, verschwinden zwei Kinder im Wald. Ein vornehmlich braves Kind und eines, was eher anders, merkwürdig oder gar etwas gemein ist. Die Kinder kehren nie zurück, tauchen jedoch manchmal in den Märchenbüchern auf, die sich regelmäßig von Zauberhand im Buchladen einfinden...

Sophie ist der festen Überzeugung, dass sie für etwas besseres geboren wurde. Eigentlich ist sie eine Prinzessin. Das weiß sie einfach. Und so hat sie für sich den Plan geschaffen, dass ihr Freundin Agatha (die ein wenig anders ist) und sie in diesem Jahr einfach die Auserwählten sein müssen! Sie MUSS einfach in diese Schule!

Als die beiden dann tatsächlich vom Schuldirektor entführt werden, kommt jedoch alles ganz anders, als es geplant war und ist ganz und gar nicht so, wie Sophie es all die Jahre erträumt hat...

In diese ganz neue Welt einzutauchen fiel mir dank des flüssigen Schreibstils sehr leicht. Alles ist sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet und ich mochte auch einige der Nebencharaktere wirklich sehr gern.
Viele der anderen Schüler der beiden Schulen sind verwandt mit den großen Helden und Schurken, die wir alle aus Märchen kennen und so bekommt man einen tollen und teilweise herrlich komischen Einblick ,,hinter die Kulissen" der Klassiker.

Valentina Reubold, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Märchen an die Macht! The School for Good and Evil ist ein spannendes, aber auch humorvolles Buch mit tollen Heldinnen, das beweist, dass nicht immer alles schwarz-weiß sein muss. Märchen an die Macht! The School for Good and Evil ist ein spannendes, aber auch humorvolles Buch mit tollen Heldinnen, das beweist, dass nicht immer alles schwarz-weiß sein muss.

Mia Bachmayer, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Wer auf Märchen steht, ist hier genau richtig. Wie entsteht eigentlich ein Märchen? Und wieso siegen am Ende immer die Guten über die Bösen? Diese und mehr Antworten gibt es hier! Wer auf Märchen steht, ist hier genau richtig. Wie entsteht eigentlich ein Märchen? Und wieso siegen am Ende immer die Guten über die Bösen? Diese und mehr Antworten gibt es hier!

„Endlich mal etwas Anderes!“

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Am Anfang brauchte ich zwar noch etwas Zeit, um mich an die Welt zu gewöhnen, aber sobald ich da eingefunden hatte, konnte mich die Geschichte einfach nur begeistern. Der flüssige Schreibstil hat den Einstieg dabei sehr erleichtert. Zuerst einmal finde ich, dass die Protagonisten und alle anderen Charaktere sehr gut ausgearbeitet sind. Ich hatte einfach das Gefühl, selber mitten in diesen Schulen zu stehen und die ganzen Schüler und Lehrer kennenzulernen. Selbst die Nebencharaktere habe einfach sehr viel Persönlichkeit bekommen und nach einer Weile sind mir davon manche sehr ans Herz gewachsen. Sehr gut finde ich auch die Wandlungen, die man hier bei einigen Charakteren mitverfolgen kann.

Auch die Atmosphäre in der diese Geschichte spielt fand ich sehr gut dargestellt. Es war einfach alles da - von Glück und Freundschaft und dem Guten bis hin zum Düsteren und Bösen. Gerade dieser Kontrast zwischen den beiden Seiten und Schülern der Schule hat viel Abwechslung gebracht. Außerdem hat sich die Geschichte auch dauernd verändert. Immer wieder hat sich mein Bild von den Guten und Bösen geändert. Immer wieder wurde jemand unsympathisches für mich plötzlich sehr sympathisch. Und immer wieder hat mich die Geschichte mit Spannung und Schnelligkeit überrascht. Es ist einfach mal was Anderes als die anderen Fantasy-Geschichten die man so kennt und das finde ich daran sehr schön, da ich das Gefühl hatte, mal wieder in eine völlig neue Welt eintauchen zu können. Auch das Ende fand ich sehr gelungen und es hat mir Lust auf den nächsten Teil gemacht.

Ein wirklich einzigartiger Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe!
Am Anfang brauchte ich zwar noch etwas Zeit, um mich an die Welt zu gewöhnen, aber sobald ich da eingefunden hatte, konnte mich die Geschichte einfach nur begeistern. Der flüssige Schreibstil hat den Einstieg dabei sehr erleichtert. Zuerst einmal finde ich, dass die Protagonisten und alle anderen Charaktere sehr gut ausgearbeitet sind. Ich hatte einfach das Gefühl, selber mitten in diesen Schulen zu stehen und die ganzen Schüler und Lehrer kennenzulernen. Selbst die Nebencharaktere habe einfach sehr viel Persönlichkeit bekommen und nach einer Weile sind mir davon manche sehr ans Herz gewachsen. Sehr gut finde ich auch die Wandlungen, die man hier bei einigen Charakteren mitverfolgen kann.

Auch die Atmosphäre in der diese Geschichte spielt fand ich sehr gut dargestellt. Es war einfach alles da - von Glück und Freundschaft und dem Guten bis hin zum Düsteren und Bösen. Gerade dieser Kontrast zwischen den beiden Seiten und Schülern der Schule hat viel Abwechslung gebracht. Außerdem hat sich die Geschichte auch dauernd verändert. Immer wieder hat sich mein Bild von den Guten und Bösen geändert. Immer wieder wurde jemand unsympathisches für mich plötzlich sehr sympathisch. Und immer wieder hat mich die Geschichte mit Spannung und Schnelligkeit überrascht. Es ist einfach mal was Anderes als die anderen Fantasy-Geschichten die man so kennt und das finde ich daran sehr schön, da ich das Gefühl hatte, mal wieder in eine völlig neue Welt eintauchen zu können. Auch das Ende fand ich sehr gelungen und es hat mir Lust auf den nächsten Teil gemacht.

Ein wirklich einzigartiger Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe!

„Ist gut wirklich gut und böse wirklich böse? “

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Soest

Dies ist der Auftakt zu einer super tollen Jugendbuchreihe, die mich komplett gefesselt hat. Dieses Buch wirft alle bekannten Märchen auf den Kopf und der Leser stellt fest: es ist nicht alles so, wie es auf dem ersten Blick scheint. Sehr einfallsreiche Jugendbuch-Reihe! Dies ist der Auftakt zu einer super tollen Jugendbuchreihe, die mich komplett gefesselt hat. Dieses Buch wirft alle bekannten Märchen auf den Kopf und der Leser stellt fest: es ist nicht alles so, wie es auf dem ersten Blick scheint. Sehr einfallsreiche Jugendbuch-Reihe!

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine spannende Geschichte um Freundschaft , Standfestigkeit und den Mut den eigenen Weg zu gehen. Eine tolle Idee großartig umgesetzt! Eine spannende Geschichte um Freundschaft , Standfestigkeit und den Mut den eigenen Weg zu gehen. Eine tolle Idee großartig umgesetzt!

Ricarda Martius, Thalia-Buchhandlung Dresden

Kann eine Märchenfigur ihrer Bestimmung für Gut oder Böse entgehen? Der spannende, wendungsreiche und witzige Start zu einer Entdeckungsreise in eine ganz andere Märchenwelt. Kann eine Märchenfigur ihrer Bestimmung für Gut oder Böse entgehen? Der spannende, wendungsreiche und witzige Start zu einer Entdeckungsreise in eine ganz andere Märchenwelt.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Nicht nur für Fantasy-Leser!
Schöner Lesespaß in märchenhaftem Stil, bei dem man sich fragen kann, wo Gut und Böse enden.
Nicht nur für Fantasy-Leser!
Schöner Lesespaß in märchenhaftem Stil, bei dem man sich fragen kann, wo Gut und Böse enden.

Theresa Frenker, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Wie kommen die Guten und die Bösen eigentlich ins Märchen? Soman Chainani schafft eine aufregende mystische Welt, in der die zwei Freundinnen erst einmal ihren Platz finden müssen. Wie kommen die Guten und die Bösen eigentlich ins Märchen? Soman Chainani schafft eine aufregende mystische Welt, in der die zwei Freundinnen erst einmal ihren Platz finden müssen.

Christine Hoppe, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ungewöhnlicher Blick auf Märchen und auch auf Gut und Böse. Überraschend, spannend und phantasievoll. Altersangabe sehr realistisch und definitiv für Mädchen​. Ungewöhnlicher Blick auf Märchen und auch auf Gut und Böse. Überraschend, spannend und phantasievoll. Altersangabe sehr realistisch und definitiv für Mädchen​.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Der Autor hat mit dieser Reihe etwas vollkommen Neues und Atemberaubendes erschaffen, denn wer mag keine Märchen?!
Für jeden Fan von "Once Upon a Time".
Unbedingt lesen! :)
Der Autor hat mit dieser Reihe etwas vollkommen Neues und Atemberaubendes erschaffen, denn wer mag keine Märchen?!
Für jeden Fan von "Once Upon a Time".
Unbedingt lesen! :)

„märchenhaft“

Verena Voltére, Thalia-Buchhandlung Pirna

Auf der Schule für Gut und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder als Schurken und Hexen. Sophie träumt seit Jahren davon, Prinzessin zu werden. Ihre Freundin Agatha dagegen scheint für die entgegengesetzte Laufbahn vorbestimmt. Doch das Schicksal entscheidet anders und stellt die Freundschaft der Mädchen auf eine harte Probe. Auf der Schule für Gut und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder als Schurken und Hexen. Sophie träumt seit Jahren davon, Prinzessin zu werden. Ihre Freundin Agatha dagegen scheint für die entgegengesetzte Laufbahn vorbestimmt. Doch das Schicksal entscheidet anders und stellt die Freundschaft der Mädchen auf eine harte Probe.

„Nichts ist wie es scheint“

Nicole Otto, Thalia-Buchhandlung Plauen

Auf der Schule für Gut und Böse bekommen Jugendliche ihre ganz persönliche Rolle in einem Märchen.
Die hübsche Sophie ist fest davon überzeugt, dass sie auf die Seite der Guten kommt und schon bald ihr Leben mit einem attraktiven Prinzen verbringt.
Sophies Freundin Agatha kommt nach Sophies Vorstellung ganz klar auf die Seite des Bösen und kann mit ihrem Aussehen nur eine Hexe werden.
Als es soweit ist, und die zwei in der Schule ankommen erlebt Sophie eine böse Überraschung.
Agatha landet auf der guten und Sophie auf der bösen Seite.
Laut Sophie ist das nur eine Verwechslung und sie versucht mit allen Mitteln diesen Fehler zu korrigieren.
Da hier aber nichts ist wie es scheint, kommt es zu einem erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse, denn schön ist nicht immer gut.
Auf der Schule für Gut und Böse bekommen Jugendliche ihre ganz persönliche Rolle in einem Märchen.
Die hübsche Sophie ist fest davon überzeugt, dass sie auf die Seite der Guten kommt und schon bald ihr Leben mit einem attraktiven Prinzen verbringt.
Sophies Freundin Agatha kommt nach Sophies Vorstellung ganz klar auf die Seite des Bösen und kann mit ihrem Aussehen nur eine Hexe werden.
Als es soweit ist, und die zwei in der Schule ankommen erlebt Sophie eine böse Überraschung.
Agatha landet auf der guten und Sophie auf der bösen Seite.
Laut Sophie ist das nur eine Verwechslung und sie versucht mit allen Mitteln diesen Fehler zu korrigieren.
Da hier aber nichts ist wie es scheint, kommt es zu einem erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse, denn schön ist nicht immer gut.

„Schwarz gegen Weiß, wer ist hier der Böse?“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Im kleinen Ort Gavaldon hat man Angst vor der Ankunft des Schulmeisters. Noch keines der von ihm geholten Kinder ist jemals aus der „School for Good and Evil“ wiedergekehrt. Sophie sieht ihre große Chance, dem langweiligen Dorfleben zu entkommen und schafft es als eines von zwei Kindern von dem dämonischen Lehrer entführt zu werden. Für sie ist klar, die Andere kann nur bei den Bösen auf der „Evil-Seite“ landen, denn Agathes Mutter ist als Dorfhexe bekannt. Somit steht einer Prinzessinnenkarriere ihrerseits nichts im Wege....
Natürlich kommt es anders und zwar sehr spannend und fantastisch. Ein ganz aufregendes Märchen um die Ausbildung vieler uns bereits bekannter (Anti-) Helden,
den ewigen Streit um Gut und Böse und viel mehr als nur ein Fantasy- Internat.
Dieses Buch hat mir, einer wenig bis gar nicht Fantasy- Leserin, sehr viel Lesespaß bereitet. Auch wenn man natürlich manches vorher sehen kann: Der Weg dahin ist kurvenreich, gefährlich, trügerisch und hinter jeder Wegbiegung wartet etwas Neues, Aufregendes.....

Meine Lesetipps- Live- Empfehlung im März 2016
Im kleinen Ort Gavaldon hat man Angst vor der Ankunft des Schulmeisters. Noch keines der von ihm geholten Kinder ist jemals aus der „School for Good and Evil“ wiedergekehrt. Sophie sieht ihre große Chance, dem langweiligen Dorfleben zu entkommen und schafft es als eines von zwei Kindern von dem dämonischen Lehrer entführt zu werden. Für sie ist klar, die Andere kann nur bei den Bösen auf der „Evil-Seite“ landen, denn Agathes Mutter ist als Dorfhexe bekannt. Somit steht einer Prinzessinnenkarriere ihrerseits nichts im Wege....
Natürlich kommt es anders und zwar sehr spannend und fantastisch. Ein ganz aufregendes Märchen um die Ausbildung vieler uns bereits bekannter (Anti-) Helden,
den ewigen Streit um Gut und Böse und viel mehr als nur ein Fantasy- Internat.
Dieses Buch hat mir, einer wenig bis gar nicht Fantasy- Leserin, sehr viel Lesespaß bereitet. Auch wenn man natürlich manches vorher sehen kann: Der Weg dahin ist kurvenreich, gefährlich, trügerisch und hinter jeder Wegbiegung wartet etwas Neues, Aufregendes.....

Meine Lesetipps- Live- Empfehlung im März 2016

„Märchen-Chaos“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Als die Bewohner des Dörfchens Gavaldon ihre Kinder in dieser besonderen Nacht einsperren, haben nicht alle Glück, denn die Mädchen Sophie und Agatha werden trotzdem vom sogenannten "Schulmeister"entführt.
Aber auch wenn Agatha aussieht wie die typische Hexe und die niedliche Sophie vom Prinzessinnendasein träumt,sind die beiden "Freundinnen" im Schloß,das die "Schule für Gut und Böse" beherbergt, sozusagen gegen ihren Typ gelandet.Dort wird jeder Schüler für eine Rolle in einem Märchen ausgebildet und es gibt einen seit Jahren andauernden Wettstreit zwischen Gut und Böse, der endlich einmal wieder nicht für die Guten positiv ausgehen soll, finden Sophies neue Schulkameraden.Denn während Agatha bei den Guten davon träumt ,wieder nach Hause zu ihrer Katze Schlitzer und ihrer Mum zu kommen, hat Sophie nur ein Ziel :den Turm der Bösen zu verlassen und nach Gegenüber in den Turm der Ehre zu den Guten und ihrem Traumprinzen zu gelangen.
Leider benimmt sich das blonde Gör dabei langsam , aber sicher eher wie die fiese Hexe, die sie offiziell nie sein wollte, oder ? Als Agatha, die mit ihrem Friedhofs-Outfit von daheim auch nicht wirklich zu den Prinzessinnen und Prinzen-Kids aus ihrem Schloßteil passt, beschließt ihrer alten Dorf-Freundin zu helfen, um in ihre gemeinsames zuhause zurück zu kommen, spielt sie sich damit selbst keinen Gefallen, oder ?
Rasant, schräg und komisch mit zig Wendungen, bei denen man nicht weiß, ob der Autor gerade mal Lust hatte, einer neuen Idee zu folgen,saust man in diesem 1.Teil der märchenhaften Trilogie von einer wilden Action in die Nächste und fragt sich, ob die beiden ungleichen (Ex-)Freundinnen wohl mit heiler Haut aus dem Schlamassel wieder herauskommen werden ...
Beide Mädchen entdecken jedenfalls völlig neue Seiten an sich und da sie in den folgenden Teilen wohl noch etliche Abenteuer vor sich haben haben, kann ich nur sagen :mir hat Soman Chainanis Märchen/Monster-Idee gefallen,
Sie könnten ja mal die Leseprobe testen ?!?
Als die Bewohner des Dörfchens Gavaldon ihre Kinder in dieser besonderen Nacht einsperren, haben nicht alle Glück, denn die Mädchen Sophie und Agatha werden trotzdem vom sogenannten "Schulmeister"entführt.
Aber auch wenn Agatha aussieht wie die typische Hexe und die niedliche Sophie vom Prinzessinnendasein träumt,sind die beiden "Freundinnen" im Schloß,das die "Schule für Gut und Böse" beherbergt, sozusagen gegen ihren Typ gelandet.Dort wird jeder Schüler für eine Rolle in einem Märchen ausgebildet und es gibt einen seit Jahren andauernden Wettstreit zwischen Gut und Böse, der endlich einmal wieder nicht für die Guten positiv ausgehen soll, finden Sophies neue Schulkameraden.Denn während Agatha bei den Guten davon träumt ,wieder nach Hause zu ihrer Katze Schlitzer und ihrer Mum zu kommen, hat Sophie nur ein Ziel :den Turm der Bösen zu verlassen und nach Gegenüber in den Turm der Ehre zu den Guten und ihrem Traumprinzen zu gelangen.
Leider benimmt sich das blonde Gör dabei langsam , aber sicher eher wie die fiese Hexe, die sie offiziell nie sein wollte, oder ? Als Agatha, die mit ihrem Friedhofs-Outfit von daheim auch nicht wirklich zu den Prinzessinnen und Prinzen-Kids aus ihrem Schloßteil passt, beschließt ihrer alten Dorf-Freundin zu helfen, um in ihre gemeinsames zuhause zurück zu kommen, spielt sie sich damit selbst keinen Gefallen, oder ?
Rasant, schräg und komisch mit zig Wendungen, bei denen man nicht weiß, ob der Autor gerade mal Lust hatte, einer neuen Idee zu folgen,saust man in diesem 1.Teil der märchenhaften Trilogie von einer wilden Action in die Nächste und fragt sich, ob die beiden ungleichen (Ex-)Freundinnen wohl mit heiler Haut aus dem Schlamassel wieder herauskommen werden ...
Beide Mädchen entdecken jedenfalls völlig neue Seiten an sich und da sie in den folgenden Teilen wohl noch etliche Abenteuer vor sich haben haben, kann ich nur sagen :mir hat Soman Chainanis Märchen/Monster-Idee gefallen,
Sie könnten ja mal die Leseprobe testen ?!?

„Ein Märchenbuch der ganz anderen Art...“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sophie will Prinzessin werden! Sie weiß schon seit langer Zeit, dass sie unbedingt auf die Schule und für Gut und Böse muss, weil sie freigiebig, fröhlich und höflich ist. Ihre beste Freundin Agatha soll ebenfalls mit, ist sie doch mit ihrem hässlichen Äußeren, ihrem Zuhause auf dem Friedhof und einer gruseligen Mutter die perfekte Hexe!
Doch als die beiden tatsächlich den Weg zur Schule finden, passiert ein großer Fehler...eine schöne Geschichte über wahre Freundschaft, falsche Hoffnungen und die ganz große Liebe!
Sophie will Prinzessin werden! Sie weiß schon seit langer Zeit, dass sie unbedingt auf die Schule und für Gut und Böse muss, weil sie freigiebig, fröhlich und höflich ist. Ihre beste Freundin Agatha soll ebenfalls mit, ist sie doch mit ihrem hässlichen Äußeren, ihrem Zuhause auf dem Friedhof und einer gruseligen Mutter die perfekte Hexe!
Doch als die beiden tatsächlich den Weg zur Schule finden, passiert ein großer Fehler...eine schöne Geschichte über wahre Freundschaft, falsche Hoffnungen und die ganz große Liebe!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
21
12
3
1
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 09.09.2017
Bewertet: anderes Format

Eine Schule für Prinzessinnen, oder doch lieber das düstere Gegenstück? Ich war begeistert von diesem Buch und freue mich auf die Fortsetzung!

von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2017
Bewertet: anderes Format

Eine Schule, an der gute und böse Märchenfiguren ausgebildet werden und 2 Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sorgen für märchenhafte Unterhaltung.

The school for good and evil - Es kann nur eine geben
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Pantaleon-Erla am 14.04.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sehr spannend geschrieben. Auch die Romantik kommt nicht zu kurz.