Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Icarus

Thriller

Benny Griessel Romane

(14)
Wer hoch fliegt …
Kapstadt im Dezember. Bennie Griessel wird zu einem Tatort gerufen, der ihn aus der Fassung bringt. Ein Kollege hat seine Frau, seine zwei Töchter und dann sich selbst erschossen. Bennie will nur noch weg – von Alexa, seiner Freundin, von seinen Kindern. Er landet in einer Bar und betrinkt sich. Ein herber Rückfall für den trockenen Alkoholiker.
An einem Strand experimentiert ein Kameramann mit einer Drohne und entdeckt eine Leiche. Ein Mann ist offenkundig erdrosselt worden. Als die Polizei die Identität des Mannes herausgefunden hat, sind alle in heller Aufregung. Ernst Richter galt seit Wochen als vermisst. Prominent wurde er durch seine Interplattform Alibi. Allen, die eine Affäre haben wollten, versprach er den sorgenfreien Seitensprung. Als man Bennie zu Hilfe rufen will, sitzt der nach einer Prügelei im Gefängnis. Und noch einen treibt der Tod von Ernst Richter um: den Weinbauer Francois du Toit aus Stellenbosch, der sich auf zwielichtige Geschäfte eingelassen hat...
Ein fulminanter Roman, in dem das paradiesische und dunkle Südafrika eng nebeneinanderliegen. Das Meisterwerk eines der besten Thrillerautoren weltweit.

»Im Thrillergewand breitet Deon Meyer die Probleme, aber auch die Fortschritte der südafrikanischen Gesellschaft aus ... All das steckt in seinen ziemlich spannenden Geschichten.« Die Welt.
Portrait
Deon Meyer, Jahrgang 1958, gilt als einer der erfolgreichsten Krimiautoren Südafrikas. Er begann als Journalist zu schreiben und veröffentlichte 1994 seinen ersten Roman. Mit seiner Frau und vier Kindern lebt er in Melkbosstrand. "Das Herz des Jäger" wurde mit dem ATKV Prose Prize ausgezeichnet, einem begehrten südafrikanischen Literaturpreis. In den USA wurde der Roman zu den zehn besten Thrillern des Jahres ernannt. Zeitgleich erscheint im Aufbau Taschenbuch Verlag sein Roman "Der traurige Polizist".
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783841210326
Verlag Aufbau digital
Dateigröße 4206 KB
Übersetzer Stefanie Schäfer
Verkaufsrang 3.950
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein südafrikanischer Krimi mit einem Ermittler, der vor Ecken und Kanten nur so strotzt. Wunderbar geschriebene Krimi- Reihe. Ein südafrikanischer Krimi mit einem Ermittler, der vor Ecken und Kanten nur so strotzt. Wunderbar geschriebene Krimi- Reihe.

„originelle Geschäftsmodelle, Bestechungen und Fälschungen“

Zacharias Albani, Thalia-Buchhandlung Dresden

Deon Meyer, populärster Kriminalautor Südafrikas, erschafft in seinem Werk "Icarus" eine perfekt konstruierte Geschichte mit gut passenden Charakteren und dem typischen und authentischen Ermittler Bennie Griessel. Der dem Alkohol nicht abgeneigte Griessel bekommt es in seinem fünften Fall mit vielen Verstrickungen zutun. Ein aus originellen Geschäftsmodellen, Bestechungen und Fälschungen bestehendes kriminelles Netz gilt es auseinander zu nehmen.

Ein Werk, welches zum mitdenken auffordert und den Leser am globalisierten Südafrika festbindet.
Deon Meyer, populärster Kriminalautor Südafrikas, erschafft in seinem Werk "Icarus" eine perfekt konstruierte Geschichte mit gut passenden Charakteren und dem typischen und authentischen Ermittler Bennie Griessel. Der dem Alkohol nicht abgeneigte Griessel bekommt es in seinem fünften Fall mit vielen Verstrickungen zutun. Ein aus originellen Geschäftsmodellen, Bestechungen und Fälschungen bestehendes kriminelles Netz gilt es auseinander zu nehmen.

Ein Werk, welches zum mitdenken auffordert und den Leser am globalisierten Südafrika festbindet.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannend und sehr gut geschrieben. Es beweist sich einmal mehr, wer zu Deon Meyer greift, greift nicht daneben. Spannend und sehr gut geschrieben. Es beweist sich einmal mehr, wer zu Deon Meyer greift, greift nicht daneben.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Kurz vor Weihnachten muss Bennie Griessel noch einen besonders schweren Fall lösen. Aufs Beste verbindet Deon Meyer unterschiedliche Themen zu einem spannenden Krimi. Kurz vor Weihnachten muss Bennie Griessel noch einen besonders schweren Fall lösen. Aufs Beste verbindet Deon Meyer unterschiedliche Themen zu einem spannenden Krimi.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
7
0
0
0

...ein Tipp...
von Doris Lesebegeistert am 20.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieser Autor ist sehr erfolgreich in Südafrika und auch bei uns schon relativ bekannt. Wenn Sie diesen Autor noch nicht kennen, sollten Sie unbedingt ein Buch von ihm lesen! Der Schreibstil ist immer sehr fesselnd und packend und schnell kann es dem Leser passieren, dass man süchtig wird nach dieser... Dieser Autor ist sehr erfolgreich in Südafrika und auch bei uns schon relativ bekannt. Wenn Sie diesen Autor noch nicht kennen, sollten Sie unbedingt ein Buch von ihm lesen! Der Schreibstil ist immer sehr fesselnd und packend und schnell kann es dem Leser passieren, dass man süchtig wird nach dieser Serie.

top!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Barbelroth am 14.01.2018

klasse krimi - als leser kommt man sich vor, als wäre man mitten in südafrika und mitten im ermittlerteam dabei! spannend, vielschichtig, realistisch mit interessanten charaktären - absolut empfehlenswert!

solide
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 19.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ich schätze Deon Meyer schon seit Jahren als Autor spannender Kriminalromane und freue mich immer über Neues. Aber diesmal hat sein Roman für mich ein ganz eigenes Flair entwickelt, denn ich bin kurz vorher erst aus dem Südafrika-Urlaub zurückgekommen und habe dieses Land endlich persönlich und nicht nur durch... Ich schätze Deon Meyer schon seit Jahren als Autor spannender Kriminalromane und freue mich immer über Neues. Aber diesmal hat sein Roman für mich ein ganz eigenes Flair entwickelt, denn ich bin kurz vorher erst aus dem Südafrika-Urlaub zurückgekommen und habe dieses Land endlich persönlich und nicht nur durch Meyers Bücher kennengelernt. Deshalb kam das Südafrika-Feeling mit doppelter Wucht bei mir an, als ich jetzt „Icarus“ gelesen habe. Und ich kann sagen, dass Meyer sein Land und seine Landsleute gut einfängt und diese spezielle kniffelige Situation der Rassen – und der noch nicht sehr lange zurückliegenden Apartheid – so bei mir ankommt, wie ich sie jetzt in meinen drei Wochen Rundreise auch erlebt hatte. Bennie Griessel hat einen schweren Fall. Und wo er sich im letzten Band noch im Griff hatte, passiert jetzt das Unausweichliche. Er erleidet einen Rückfall und betrinkt sich. Diese persönliche Niederlage beeinflusst natürlich auch die anstehenden Ermittlungen und Bennie fällt es schwer, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, wo doch privat alles aus dem Ruder zu laufen droht. Im Zentrum der Geschichte stehen die Winzer in der Umgebung Kapstadts. Ich musste ständig an meine eigene Weinprobe denken. Meyer lässt sich diesmal Zeit, bis er die Spannungsschrauben anzieht. Während er in „13 Stunden“ aufs Tempo drückt, erzählt er hier entspannt und teilweise sogar mit einem Augenzwinkern, vor allem wenn es um den Kollegen von Bennie, Cupido, geht. Ein solider Krimi aus Südafrika. Ehrlich und mit einem gebrochenen Helden. Vielleicht nicht der beste Meyer-Krimi, aber immer noch eine Empfehlung wert.