Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Aprikosenküsse

Roman

(12)
Verrückt, romantisch, köstlich – eine Liebeskomödie aus der Heimat des Dolce Vita.
Das Leben der jungen Foodjournalistin Hanna könnte so wunderbar sein. Hätte sie nur nicht diese Restaurantkritik geschrieben, wegen der eine italienische Gutsherrin einen Herzinfarkt erlitten hat! Als sie dann auch noch versehentlich in den Besitz der Urne gelangt, reist die von Schuldgefühlen geplagte Hanna nach Italien – und wird zum unfreiwilligen Opfer eines Testaments, das es in sich hat. Denn selbst über ihren Tod hinaus verfolgt Giuseppa Camini nur ein Ziel: ihren unleidlichen Enkel Fabrizio endlich in den Hafen der Ehe zu steuern. Eine Aufgabe, die ein ganzes toskanisches Dorf in Atem hält, ein Familiendrama heraufbeschwört und Hannas Gefühlswelt komplett durcheinanderwirbelt!
Portrait
Claudia Winter, geboren 1973, ist Sozialpädagogin und schreibt schon seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Als Tochter gehörloser Eltern lernte sie bereits mit vier Jahren Lesen und Schreiben, gefördert von ihrem Vater. Neben ihren bisher im Goldmann Verlag erschienenen Büchern hat sie weitere Romane sowie diverse Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und den Hunden Kim und Luca in einem kleinen Dorf nahe Limburg an der Lahn.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641166069
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 9.399
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Aprikosenküsse

Aprikosenküsse

von Claudia Winter
(12)
eBook
8,99
+
=
Glückssterne

Glückssterne

von Claudia Winter
(27)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
3
0
0
0

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Aristau am 07.04.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Dieses Buch ist von Anfang bis Ende spannend. Kann ich nur empfehlen

Eine wirklich gute Unterhaltung
von peedee am 10.09.2017
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Hanna Philipp ist eine engagierte Food-Journalistin mit kleptomanischen Zügen. Immer wenn sie gestresst ist, lässt sie etwas mitlaufen, was sie jedoch anschliessend wieder zurücksendet. Dieses Mal eine vermeintliche Vase, die sich aber als Urne entpuppt! Der Anstand verlangt, dass sie die Urne persönlich zurückbringt. Somit muss sie nach Italien... Hanna Philipp ist eine engagierte Food-Journalistin mit kleptomanischen Zügen. Immer wenn sie gestresst ist, lässt sie etwas mitlaufen, was sie jedoch anschliessend wieder zurücksendet. Dieses Mal eine vermeintliche Vase, die sich aber als Urne entpuppt! Der Anstand verlangt, dass sie die Urne persönlich zurückbringt. Somit muss sie nach Italien – ins Tre Camini, worüber sie unlängst eine vernichtende Kritik geschrieben hat. Giuseppa Camini hat sich darüber so aufgeregt, dass sie einen Herzinfarkt erlitten hat. Im Testament verfügte sie, dass ihr Enkel Fabrizio innert eines Jahres heiraten müsse, um das Erbe antreten zu können… Erster Eindruck: Ein sehr schönes Cover mit den reifen Aprikosen auf blauem Untergrund; ein schöner Titel und eine spezielle Haptik (geriffelte Oberfläche). Für mich war es das erste Buch der Autorin, aber es wird sicherlich nicht das letzte gewesen sein. Das Buch wurde abwechselnd aus Hannas bzw. aus Fabrizios Sicht geschrieben, was es sehr lebendig machte. Die Personen und Orte wurden sehr gut beschrieben, so dass ich ein gutes Bild vor Augen hatte: Hanna wäre eigentlich am liebsten Schriftstellerin. Aber da es damit nicht geklappt hat, hat sie ihren Traum begraben und schreibt eine Kolumne. Als sie dann mit der Urne im Gepäck nach Italien reist, kann man schon förmlich riechen, dass das Ganze nicht problemlos ablaufen wird. Glücklicherweise kann sie als Halbitalienerin die Sprache gut, denn sonst wäre das Desaster noch grösser… Fabrizio liebt die Aprikosenfelder seiner Familie und steckt all seine Kraft da hinein. Marco, sein Bruder, meint jedoch, dass diese verkauft werden sollten, da sie nicht rentabel seien. Lucia, Marcos Frau, steht öfters zwischen den beiden Brüdern und versucht, zu vermitteln. Die Nonna war wirklich ein Original: „Eine echte Italienerin wird mit Pfennigabsätzen beerdigt, merk dir das, mein Junge!“ Auf die Frage von Fabrizio, wieso sie ihre Kleidung zu gross kaufe, meinte sie bloss: „Man weiss nie, ob man im Alter dicker wird. Und was täte ich dann mit den guten Sachen, eh?“ Rosa-Maria, die Herrscherin über sämtliche Kochlöffel des Tre Camini, ist auch eine ganz spezielle Frau: Hanna vergleicht sie anfangs mit einem Küchendrachen… Auf der Rückseite des Buches steht „Verrückt, romantisch, köstlich – eine Liebeskomödie aus der Heimat des Dolce Vita!“ Das trifft es wirklich sehr gut. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt; von mir gibt es volle 5 Sterne.

Viel Gefühl, Italien und Aprikosen!
von KerstinTh am 23.12.2016
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Die Food-Journalistin Hanna Philipp lebt in Berlin und schreibt für das Genusto Gourmetmagazin. Einer ihrer letzten Artikel war über das „Tre Camini“ in der Toskana. Nachdem die Besitzerin, Giuseppa Camini, diesen Artikel gelesen hat erleidet sie einen tödlichen Herzinfarkt. Ihr Enkel Fabrizio verklagt das Magazin und wünscht Hannas Kündigung.... Die Food-Journalistin Hanna Philipp lebt in Berlin und schreibt für das Genusto Gourmetmagazin. Einer ihrer letzten Artikel war über das „Tre Camini“ in der Toskana. Nachdem die Besitzerin, Giuseppa Camini, diesen Artikel gelesen hat erleidet sie einen tödlichen Herzinfarkt. Ihr Enkel Fabrizio verklagt das Magazin und wünscht Hannas Kündigung. Daraufhin macht sich Hanna auf den Weg nach Italien. Zum einen, um sich bei den Caminis wegen der schlechten Kritik zu entschuldigen und sie zu überzeugen, die Klage zurückzuziehen. Und zum anderen, um die Urne mit Giuseppas Asche, die, der leicht kleptomanisch angehauchten, Hanna durch Zufall (oder Schicksal?) in die Hände gefallen ist, zurückzubringen. Es beginnt eine abenteuerliche und turbulente Zeit in Italien! „Aprikosenküsse“ ist ein gefühlsvoller Roman, welcher auch eine gute Portion Humor und Witz enthält. Die nächsten Schritte und der letztendlich Ausgang des Buches ist zwar voraussehbar, dennoch handelt es sich um einen schönen Roman. Der Schreibstil von Frau Winter ist sehr angenehm und das Buch lässt sich sehr zügig durchlesen. Die große Spannung wird durch große Gefühle ersetzt. Wer gerne Gefühle in einem Roman hat, ist hier richtig aufgehoben.