Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Omega Days - Die letzten Tage

Roman

Omega Days 1

(4)
Schnell, aber nicht schmerzlos

Das Ende der Welt kommt schnell, aber nicht schmerzlos: Das sogenannte Omega- Virus verbreitet sich mit rasender Geschwindigkeit über den gesamten Erdball und verwandelt alle Infizierten in lebende Tote, deren einziges Ziel die Jagd auf Menschen ist. Nur wer hart im Nehmen ist, hat noch eine Chance, der Armee von Toten zu entkommen, die sich unaufhaltsam ausbreitet und Land für Land, Stadt für Stadt, unter sich begräbt. Und wer so hart im Nehmen ist wie Pater Xavier Church und Waffenexpertin Angie West, hat vielleicht die Chance, die Toten zu besiegen ...

Portrait
John L. Campbell wurde in Chicago geboren und besuchte verschiedene Universitäten in North Carolina und New York. Seine Kurzgeschichten wurden bereits in zahlreichen Magazinen veröffentlicht, bevor er mit Omega Days seinen ersten Roman schrieb. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von New York.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641175085
Verlag Heyne
Übersetzer Norbert Stöbe
Verkaufsrang 70.315
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Omega Days

  • Band 1

    42746457
    Omega Days - Die letzten Tage
    von John L. Campbell
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45395354
    Omega Days - Schiff der Toten
    von John L. Campbell
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Bewährte Endzeitstimmung, die nichts Neues bietet, aber doch so geschrieben war, das ich wissen wollte, welcher Charakter es bis zur letzten Seite schafft. Bewährte Endzeitstimmung, die nichts Neues bietet, aber doch so geschrieben war, das ich wissen wollte, welcher Charakter es bis zur letzten Seite schafft.

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Definitiv ein würdiger Vertreter des Zombie-Genres. Solide Splatter-Action ohne große Überraschungen, mit (manchmal fast zuviel) Liebe zum Detail geschildert. Dennoch: lohnt sich! Definitiv ein würdiger Vertreter des Zombie-Genres. Solide Splatter-Action ohne große Überraschungen, mit (manchmal fast zuviel) Liebe zum Detail geschildert. Dennoch: lohnt sich!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
1
0

GuterSurvival Thriller
von Petra Donatz am 14.03.2016

Klappentext Das Ende der Welt kommt schnell, aber nicht schmerzlos: Das sogenannte Omega- Virus verbreitet sich mit rasender Geschwindigkeit über den gesamten Erdball und verwandelt alle Infizierten in lebende Tote, deren einziges Ziel die Jagd auf Menschen ist. Nur wer hart im Nehmen ist, hat noch eine Chance, der Armee... Klappentext Das Ende der Welt kommt schnell, aber nicht schmerzlos: Das sogenannte Omega- Virus verbreitet sich mit rasender Geschwindigkeit über den gesamten Erdball und verwandelt alle Infizierten in lebende Tote, deren einziges Ziel die Jagd auf Menschen ist. Nur wer hart im Nehmen ist, hat noch eine Chance, der Armee von Toten zu entkommen, die sich unaufhaltsam ausbreitet und Land für Land, Stadt für Stadt, unter sich begräbt. Und wer so hart im Nehmen ist wie Pater Xavier Church und Waffenexpertin Angie West, hat vielleicht die Chance, die Toten zu besiegen ... Der Autor John L. Campbell wurde in Chicago geboren und besuchte verschiedene Universitäten in North Carolina und New York. Seine Kurzgeschichten wurden bereits in zahlreichen Magazinen veröffentlicht, bevor er mit Omega Days seinen ersten Roman schrieb. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von New York. Meine Meinung Story Das Omega Virus hat den größten Teil der Menschheit zu wandelnden Tote gemacht, die nur eins können, Überlebende suchen und töten, egal ob Mensch oder Tier, nichts wird von den durchs Land ziehenden Horden verschont. Für die wenigen Menschen, die noch übrig sind, ist jeder Tag, jede Stunde ein Kampf ums nackte Überleben. Bereits der Kontakt mit Körperflüssigkeiten reicht aus, um sich zu infizieren. Der erste Teil der Serie erzählt von dem Kampf der Überlebenden. Schreibstil Das Buch ist einfach zu lesen. Campell verzichtete auf allzu drastische Erzählungen. Im Vordergrund steht der Kampf ums Überleben, und das zurechtfinden in der neuen Welt. Charaktere John L.Campbell erzählt die Geschichte aus der Sicht diverser Charaktere, die alle plötzlich mit der neuen Realität zurechtkommen müssen. Der Leser bekommt es mit unterschiedlichen Charakteren zu tun. Jeder versucht auf seine Art zu überleben. Einige Charaktere sind auf sich allein gestellt, andere agieren in Gruppen. Mein Fazit Der Erfolg der TV-Serie The walking dead bringt viele Trittbrettfahrer hervor, die versuchen auf der Erfolgswelle mitzuschwimmen. Neu ist der Stoff von John L.Campell nicht .Er hält sich genau an das was auch in der Serie zu sehen ist, wandelnde Tote, die gleiche Art diese Auszuschalten usw. Ansonsten ist der Inhalt schnell erzählt unterschiedliche Menschen versuchen in dieser Welt zu überleben. Wer auf Endzeit Survival Triller steht wird mit dem Buch gut bedient, wer aber was Neues erwartet, wird hier nichts finden. In den USA gibt es bereits drei Fortsetzungen zu dem Buch, möglich das sich in weiteren Verlauf etwas neues auftut. Ich vergebe drei von fünf Sternen

Typische Zombie-Story ohne Überraschungen
von Atelier Maikind aus Pirna am 29.12.2015

Diesen Roman habe ich schon lange auf meinem Wunschzettel gehabt. Monatelang habe ich mich auf dieses Buch gefreut und hier ist sie nun endlich: meine Rezension dazu! Okay, eines muss ich zugeben: dieses Buch hatte von Anfang an harte Konkurrenz. Allein die Kurzbeschreibung reichte aus, um mir die Hoffnung zu... Diesen Roman habe ich schon lange auf meinem Wunschzettel gehabt. Monatelang habe ich mich auf dieses Buch gefreut und hier ist sie nun endlich: meine Rezension dazu! Okay, eines muss ich zugeben: dieses Buch hatte von Anfang an harte Konkurrenz. Allein die Kurzbeschreibung reichte aus, um mir die Hoffnung zu machen, hier ein Buch à la „The Walking Dead“ vorzufinden. Leider wurde diese Hoffnung schnell zerstört. Tatsächlich konnte ich schnell feststellen, dass es sich bei diesem Buch lediglich um ein durchschnittliches Werk handelte. Alles beginnt schon bei den Charakteren. Zum einen haben wir da Angie West, die irgendwie von Schulmädchen von nebenan zum absoluten Zombie-Killer wird- wobei ich diese Wandlung überhaupt gar nicht nachvollziehen konnte. Zum anderen ist da Pater Xavier Church, der auch nicht wirklich beleuchtet wird. Ganz im Gegenteil- man verfolgt die Figuren und deren Geschichte, wird aber niemals richtig davon gefesselt. Ganz im Gegenteil. Mir waren die Hauptprotagonisten teilweise so egal, dass es mich nicht einmal gestört hätte, wenn alle gestorben wären. Auch der Schreibstil und die Idee ließen zu wünschen übrig. Den Schreibstil empfand ich hierbei als kleinstes Problem. Natürlich war es irgendwie schwierig sich in dieses Buch hineinzufinden, aber nach gefühlten 300 Seiten habe ich es dann doch geschafft. Trotzdem blieb das Buch einfach furchtbar langatmig. Auch die Idee hinter der Story ist im Grunde nichts Neues. Zeitweiße beschlich mich das Gefühl, dass dieser Band lediglich die Ideen von anderen Autoren aufgreift und zusammenfasst. Etwas Lob gibt es dann aber doch und zwar beim Cover. In dieses Cover bin ich schon so lange verliebt. Es gibt genau die Atmosphäre, die der Geschichte gefehlt hat, wieder. Warum ist der Inhalt nicht so düster wie dieses Cover?! Erst jetzt habe ich herausgefunden, dass es sich bei diesem Buch um den ersten band einer Reihe handelt. Oje, dann wohl ohne mich, denn wenn dieser Auftakt schon so schlecht ist, wie soll das dann bei den anderen Büchern werden? Magere 2 von 5 Sternen für dieses Zombie-Buch.