Meine Filiale

Ein Pflaster für den Zackenbarsch

Geschichten vom Doktorfisch

Jens Rassmus

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,90
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 16,90 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Doktorfisch hat ganz schön zu tun. Da sind die Kraken, deren Familienfest in einem Knotenchaos endet. Der Haifisch, der bei seiner Geburtstagsparty die Gäste verspeisen möchte. Oder der Zackenbarsch, der sich eine lustige Krankheit wünscht, irgendwas mit roten Tupfen oder mit einer Erkältung, damit er Wasserblasen husten kann. Der Kofferfisch ist ein perfekter Assistent, stellt aber oft schwierige Fragen. Über das Fisch-Sein und über Regen und darüber, wie es sich wohl anfühlen mag, nass zu sein. Jens Rassmus sprüht vor lustigen Ideen. Seine Geschichten begeistern Groß und Klein, ob krank oder gesund!

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 72
Altersempfehlung 5 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7074-5103-0
Verlag G&G Verlag, Kinder- und Jugendbuch
Maße (L/B/H) 24,6/17,1/1,5 cm
Gewicht 381 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 109020

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
0
1
0
0

Tolles Kinderbuch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohr a. Main am 19.05.2016

Ein Pflaster für den Zackenbarsch ist das ideale Gute-Nacht-Geschichtenbuch für Kinder zwischen fünf und acht Jahren. Ich habe meinem 6jährigen Sohn die Geschichten inzwischen schon mehrfach vorgelesen und er ist immer wieder begeistert. In kurzen Geschichten geht es z.B. um das Bauchweh eines Wals, in dessen Bauch zwei Krebse F... Ein Pflaster für den Zackenbarsch ist das ideale Gute-Nacht-Geschichtenbuch für Kinder zwischen fünf und acht Jahren. Ich habe meinem 6jährigen Sohn die Geschichten inzwischen schon mehrfach vorgelesen und er ist immer wieder begeistert. In kurzen Geschichten geht es z.B. um das Bauchweh eines Wals, in dessen Bauch zwei Krebse Fußball spielen oder um einen Hai, der seine Geburtstagsgäste auffressen möchte. Der Doktorfisch hilft zusammen mit seinem Gehilfen, dem Kofferfisch, allen Fischen und Meeresbewohnern, wenn sie krank sind. Die Bilder sind schön illustriert und die Geschichten sind kindgerecht geschrieben.

Gut
von einer Kundin/einem Kunden am 10.03.2016

Dieses Buch besticht durch seine schönen Zeichnungen und farbenfroh gestalteten Bilder. Die Geschichten handelt von dem Doktorfisch und dem Kofferfisch, die in jeder Kurzgeschichte etwas neues erleben. Durch diese zwei konstanten Figuren bleiben die einzelnen Geschichten für Kinder nachvollziehbar, das ist sehr gut. Da die einze... Dieses Buch besticht durch seine schönen Zeichnungen und farbenfroh gestalteten Bilder. Die Geschichten handelt von dem Doktorfisch und dem Kofferfisch, die in jeder Kurzgeschichte etwas neues erleben. Durch diese zwei konstanten Figuren bleiben die einzelnen Geschichten für Kinder nachvollziehbar, das ist sehr gut. Da die einzelnen Kurzgeschichten nicht aufeinander aufbauen, können diese unabhängig von einander gelesen bzw. vorgelesen werden und man muss nicht nach der Reihe vorgehen. Des Weiteren sind die Texte durch viele Dialoge (wörtliche Rede) aufgebaut, sodass Kinder die Inhalte gut verstehen und mitfiebern können. Spannung wird auch durch die nicht vorhersehbaren Wendungen erzeugt. So befindet sich in der einen Kurzgeschichte im Wal der Mondfisch und im Mondfisch ist wiederum der Zackenbarsch und im Zackenbarsch spielen zwei Krabben Fußball. Einen orginelle Idee ist auch, dass Fische durch Weichen Salzwasser erzeugen können. Nebenbei werden in diesem Buch aber auch realistische Darstellungen vertreten, so wird der Wal zum Beispiel als sehr sehr groß beschrieben. Auch lehrreiche Inhalte sind gegeben, beispielsweise in dem erklärt wird, dass Meeresfische nur in Salzwasser leben können und Süßwasserfische, wie die Forelle, nur in Süßwasser oder, dass Kraken keine Knochen besitzen. Auch wird in einigen der Kurzgeschichten "die Moral von der Geschicht" genannt, unter anderem, dass es wichtig ist auf die Ernährung zu achten oder auch wichtige Lernerfahrungen wi, dass man an der Stimmlage erkennen kann wenn es einem Lebewesen schlecht geht. Bei der Kurzgeschichte "Der Zackenbarsch" fehlen hingegen weitere Erläuterungen. So weiß der Leser nicht warum der Zackenbarsch nun ein Pflaster bekommt, bzw. für Kinder ist dies nicht nachvollziehbar. Des Weiteren ist der verwendete Humor fraglich, da anzuzweifeln ist, dass Kinder diesen schon verstehen können. Positiv ist weiterhin anzumerken, dass für Kinder interessante Themen aufgegriffen werden, so zum Beispiel wenn ein Fisch nur vorspielt krank zu sein. Das Ende ist sehr gut gewählt, da es zum Träumen einlädt und die Phantasie anregt.

So müssen Kinderbücher sein
von einer Kundin/einem Kunden aus Hargelsberg am 18.11.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Autor erzählt sympathisch und humorvoll in sich abgeschlossene, kurze Geschichten vom Doktorfisch und seinem Assistenten, dem Kofferfisch. Das wirklich Nette dabei sind aber die unterschiedlichen Illustrationen, teilweise kleine schwarz-weiße Zeichnungen, teilweise große und farbige Malereien, die charmant und mit einem Blic... Der Autor erzählt sympathisch und humorvoll in sich abgeschlossene, kurze Geschichten vom Doktorfisch und seinem Assistenten, dem Kofferfisch. Das wirklich Nette dabei sind aber die unterschiedlichen Illustrationen, teilweise kleine schwarz-weiße Zeichnungen, teilweise große und farbige Malereien, die charmant und mit einem Blick fürs Detail die Szenen der Geschichten widerspiegeln. Für diese liebevoll gestalteten Bilder (am Kind erprobt und für gut befunden) gibt es dann auch noch den fünften Stern.


  • Artikelbild-0