Warenkorb
 

Das Ende des Bösen

Berlin. Wir schreiben das Jahr 2030. Die Sssloonss, eine Reptiloide Spezies, beherrscht unseren Planeten. Durch ihre perfekte Tarnung waren sie mehr als 350 Jahre unter uns und bereiteten so einen total vernichtenden Schlag gegen die gesamte Menschheit vor. Schon innerhalb der ersten fünf Jahre dezimierten sie die Erdbevölkerung von knapp 8 Milliarden auf schätzungsweise 500 Millionen Menschen. Inzwischen beherrschen sie den ganzen Planeten und lassen chipimplantierte Menschen - als willenlose Sklaven - für sich arbeiten. Dennoch ein paar Tausend Menschen, versteckt im Untergrund Berlins, leisten Widerstand. Paul, ein Läufer, getarnt als willenloser chipimplantierter Sklave, versucht sich beim Gegner zu infiltrieren um deren Schwächen zu entdecken. Jedoch das, was er findet, übersteigt bei weiten seine Vorstellungskraft. Nicht die Sssloonss sind das wirkliche Übel, sondern eine Macht, die alle Grenzen zu sprengen vermag.
Ein Science Fiction Thriller erster Klasse!

Portrait
Kurzbiografie André Raguse, geboren im April 1958 in Berlin. Von Beruf Pädagoge betreibt er seit Feb. 1973 leidenschaftlich asiatischen Kampfsport und seit April 1979 Yoga. Im Aug. 2004 gründete er den Eki-Kinkyo Dojo e.V.; einen Verein, der mit Kitas, Schulen und Ärzten zusammen arbeitet, mit der Zielsetzung, ergänzend zur herkömmlichen Pädagogik, Kindern aber auch Pädagogen, die Ganzheitlichkeit zu vermitteln. Schwerpunkte sind u.a. die Steigerung der Konzentration zu fördern, Bewusstseinsstärkung und Hilfestellung zur eigenen Mündigkeit zu geben. Seit 2006 arbeitet André Raguse u.a. als Dozent und gibt regelmäßig Multiplikatoren-Fortbildungen für Erzieher, Lehrer und Fachpädagogen. Sein Interesse für politische Bildung und deren Zusammenhänge, begleitet ihn seit dem er denken kann. Inzwischen ist er vierfacher Vater. Sein Hauptinteresse liegt in der Aufklärung der sog. Realität. Mit seinem ersten Buch Wer regiert uns wirklich und was wird aus unseren Kindern? (BuS Verlag) (zeichnete er sich als Sachbuch Autor aus. Mit seinem Werk Warum Leben und Sterben (BuS Verlag) begibt er sich in den Bereich der Romanerzählung. Grund dafür ist: Weil die Reinkarnation als Sachbuch nicht wirklich ernst genommen wird. Doch gerade seine geschichtsähnlichen Erzählungen lassen dem Leser eine Reise durch die Zeit und der Emotionen erleben. Mit diesem Buch Zur Erinnerung an meine Mutter und meine beiden Väter (BuS Verlag) versucht er die Hintergründe zu erklären warum er überhaupt das Bedürfnis hat zu schreiben. Und mit seinem letzten Sachbuch Diktatur als Chance (BuS Verlag) beweist er, wie spannend Sachbücher sein können.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 444
Erscheinungsdatum 10.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944909-19-6
Verlag BuS Buch und Spiele Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/11,8/3,2 cm
Gewicht 450 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.