Warenkorb

Bestellen Sie bis zum 20.12.2019 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bully - Geliebter Quälgeist

New Adult Romance aus der Feder von Penelope Douglas, New York Times and USA Today Bestseller Autor

Tate ist ratlos. Was hat sie Jared je getan, dass er sie so behandelt? Obwohl sie einst die besten Freunde waren, hat er sich eines Tages von ihr abgewendet. Das allein wäre schon schlimm genug, doch darüber hinaus lässt er sie nicht in Ruhe, sondern ärgert sie, verbreitet fiese Gerüchte über sie und bringt sie in peinliche Situationen. Nachdem sie ein Jahr in Europa verbracht hat, kehrt sie zurück nach Hause, mit dem festen Vorsatz, sich nicht mehr vor ihm zu verstecken und sich nichts mehr gefallen zu lassen. Doch die Konsequenzen ihrer Entscheidung sind weitreichender als beide es sich je vorstellen konnten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 300
Altersempfehlung 8 - 12
Erscheinungsdatum 01.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86443-539-3
Verlag Sieben Verlag
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/2,7 cm
Gewicht 471 g
Übersetzer Kerstin Kellis
Verkaufsrang 38328
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Unglaublich bewegend aber einfach zu viel Leid
von Andrea aus Baden am 06.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Autorin versteht ihr Handwerk, dieser Roman verfügt über alles, was ein gutes Buch auszeichnet: lebendige, mehrdimensionale Figuren, Gefühlsachterbahn, ein spannendes und schwieriges Thema, Konflikte, Spannung und auch gewissen Lerneffekt. Wo es für mich hapert, ist die Glaubwürdigkeit und das Maß des Leids. Das Thema ist ak... Die Autorin versteht ihr Handwerk, dieser Roman verfügt über alles, was ein gutes Buch auszeichnet: lebendige, mehrdimensionale Figuren, Gefühlsachterbahn, ein spannendes und schwieriges Thema, Konflikte, Spannung und auch gewissen Lerneffekt. Wo es für mich hapert, ist die Glaubwürdigkeit und das Maß des Leids. Das Thema ist aktuell und sehr ernst, es geht um Mobbing, Verlust von Freundschaft, Mißbrauch von Vertrauen, teils auch um Gewalt, Alkoholmißbrauch. Die Protagonistin Tate ist ein starker Charakter, smart und strebsam, hübsch, gut in Sport und in der Schule, selbständig und tolerant. Was ihr bester Freund Jared samt Kumpel Madoc (und auch andere) ihr aber antun, war für mich unerträglich. Einfach zu viel Leid. Man kann über Tates 2 kurze Gewaltausbrüche debattieren aber keine Jugendliche vermag dieses massive Mobbing und die Rufschädigung auszuhalten, schon gar nicht grundlos, vom eigenen besten Freund. Natürlich erfahren wir die Hintergründe von Jareds Handlung, die jedoch als Erklärung für diese Peinigung bei weitem nicht ausreichen. Die Verheimlichung von traumatischen Erlebnissen kann zwar ein Schutzmechanismus sein, Jareds Verhalten fand ich aber in höchstem Maß überzogen und unglaubwürdig. Nie im Leben hätte ich ihm alldas verzeihen können, Knistern hin, Toleranz her. Madocs Erklärung für sein eigenes Verhalten fand ich ebenfalls haarstreubend. Auch K.C. versagt als Freundin, sie ist eine Verräterin und ich bin mir sicher, in der Realität erfährt sie keine Gnade. Unglaubwürdig, dass so eine liebenswerte Person wie Tate außer ihr keine Freunde findet, ist eine ganze Schule so manipulierbar? Da ist noch Tates Vater, eine liebevolle, positive Figur, der seine Tochter jedoch fragwürdig lange allein lässt und von ihren Problemen nichts mitkriegt. Als Draufgabe werden wir von ahnungslosen Lehrern und einer sich falsch anfühlenden Szene geplagt, in der Tate begrabscht wird und nach ihrer agressiven Reaktion darauf (kein Wunder nach all dem Leid) noch vor den Konsequenzen gerettet werden muss ... Als ich dachte, das Gröbste habe ich als Leser hinter mir, schockierte mich die Autorin mit dem Videofilmkonflikt, der eindeutig kriminell war und für den Täter oder die Täterin trotzdem ohne Konsequenzen blieb. Bedenklich und dramaturgisch unausbalanciert. Ich litt die ganze Zeit, mein Gerechtigkeitssinn war taub. Das bewies zwar die mitreißende Erzählweise und das Können der Autorin, machte mir aber letztendlich keinen Lesespaß.

Bully - Geliebter Quälgeist
von Svenja Rieger am 20.01.2016

Der Verlust einer Freundschaft. Die erste große Liebe und den Schmerz den man dadurch erlitt Des Cover sieht sehr schön und ansprechend aus. Tate und Jared waren einmal die besten Freunde und waren unzertrennlich, aber Jared verändert sich und Tate erkennt ihn nicht mehr wieder. Tate leidet sehr unter dieser Situation, si... Der Verlust einer Freundschaft. Die erste große Liebe und den Schmerz den man dadurch erlitt Des Cover sieht sehr schön und ansprechend aus. Tate und Jared waren einmal die besten Freunde und waren unzertrennlich, aber Jared verändert sich und Tate erkennt ihn nicht mehr wieder. Tate leidet sehr unter dieser Situation, sie will einfach nur ihren besten Freund wieder zurück haben. Nachdem sie ein Jahr in Europa war, lässt sie sich nicht mehr herum schikanieren, denn sie schlägt zurück. Sie will herausfinden warum Jared sich verändert hat und ob er sie wirklich so hast wie sie glaubt. Jared hatte keine leichte Kindheit gehabt, ihm ist etwas Schlimmes widerfahren und diejenigen die ihn beschützen sollten haben es nicht getan. Er war mit der Situation überfordert und brauchte ein Ventil um seine Wut und sein Hass herauszulassen, leider trifft das Tate. Eigentlich ist alles nur Fassade um sich selbst zu schützen. Schaff es Tate hinter Jared Fassade zu schauen? Finden sie einen Weg wieder zueinander? Kann Tate, Jared verzeihen und wieder vertrauen? Fazit : ich bin hellauf begeistert vom Buch. Weil es ist spannend, mitreißend, gefühlvoll, leidenschaftlich, emotional und auch etwas traurig. Ich habe wirklich mit Tate mitgelitten, aber sie ist auch eine starke Persönlichkeit, sie lässt sich nicht unterkriegen und hat Jared die Stirn gebote. Bei Jared hatte ich immer wieder meine Zweifel, habe immer wieder geglaubt irgendwas stimmt mit ihm doch nicht und irgendwas hat er doch. Er ist gar nicht so wie er sich gibt und ja er hat ein Geheimnis, aber man versteht ihn in der laufende der Geschichte besser, warum er so ist. Der Schreibstil ist sehr schön, angenehm und flüssig zu lesen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und auch die Geschichte und die Handlung ist schön. Was soll ich sagen? Überzeugt euch selbst von Buch und bildet eure eigene Meinung.