Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wiedersehen in Barsaloi

(23)
Vierzehn Jahre nach der abenteuerlichen Flucht mit ihrer kleinen Tochter Napirai kehrt Corinne Hofmann erstmals wieder nach Kenia zurück – in das Land, das einmal ihre Heimat war.
In Barsaloi, im kenianischen Hochland, kommt es schließlich zu einem bewegenden Wiedersehen mit dem Massaikrieger Lketinga, dem Vater ihrer Tochter. Zum ersten Mal nach all den Jahren trifft sie auch ihre Schwiegermutter und all die Menschen, die sie seit ihrer Flucht nicht mehr gesehen hat. In Mombasa und auf der Likoni-Fähre, wo einst das Abenteuer der »weißen Massai« begann, schließt sich der Kreis ihrer ereignisreichen Reise in die afrikanische Vergangenheit.
Wiedersehen in Barsaloi ist der dritte Teil der ergreifenden Biographie der weißen Massai.
Portrait
Corinne Hofmann, 1960 als Kind einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters in Frauenfeld im Kanton Thurgau geboren, gelang mit ihrem Lebensbereicht "Die weisse Massai" über ihre Zeit in Kenia ein internationaler Bestseller, der bislang in 19 Sprachen übersetzt wurde. 2003 erschien ihr zweites Buch "Zurück aus Afrika", in dem sie ihren Neuanfang in der Schweiz beschreibt. In ihrem dritten Buch mit dem Titel "Wiedersehen in Barsaloi", erschienen im Mai 2005, erzählt Corinne Hofmann von ihrer erstmaligen Rückkehr nach Kenia.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426437278
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 17568 KB
Verkaufsrang 48.541
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wer das Leben der "Weißen Massai" verfolgt hat, der MUSS auch diesen 3. Teil lesen. Informativ und beeindruckend. Ein eindrucksvoller Erfahrungsbericht über ein verändertes Kenia. Wer das Leben der "Weißen Massai" verfolgt hat, der MUSS auch diesen 3. Teil lesen. Informativ und beeindruckend. Ein eindrucksvoller Erfahrungsbericht über ein verändertes Kenia.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Jahre nach ihrer gescheiterten Ehe mit dem Massai kehrt Corinne Hofmann zurück nach Afrika. Das Wiedersehen mit ihrer Schwiegerfamilie ist voller widersprüchlicher Gefühle. Jahre nach ihrer gescheiterten Ehe mit dem Massai kehrt Corinne Hofmann zurück nach Afrika. Das Wiedersehen mit ihrer Schwiegerfamilie ist voller widersprüchlicher Gefühle.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der dritte Teil der Reihe beschreibt ganz emotional, wie Corinne und ihre Tochter nach Jahren wieder zurück nach Afrika reisen. Sehr schön! Der dritte Teil der Reihe beschreibt ganz emotional, wie Corinne und ihre Tochter nach Jahren wieder zurück nach Afrika reisen. Sehr schön!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Die weisse Massai kehrt zurück um ihre Familie wiederzusehen. Viele bewegende Momente... Die weisse Massai kehrt zurück um ihre Familie wiederzusehen. Viele bewegende Momente...

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Hofmanns erster Bericht "Die weiße Massai" war ein Kassenschlager. Inhaltlich recht beeindruckend, sprachliches Mittelmaß. Der neue Band ist leider in Gänze höchstens Mittelmaß. Hofmanns erster Bericht "Die weiße Massai" war ein Kassenschlager. Inhaltlich recht beeindruckend, sprachliches Mittelmaß. Der neue Band ist leider in Gänze höchstens Mittelmaß.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
7
2
8
6
0

Faszinierend diese Freundschaft!
von Vielgood aus Hamburg am 24.07.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

Gute Freunde fragt man auch wie es ihnen in der Zwischenzeit ergangen ist. Da ich die ersten beiden Bücher von Corinne Hofmann verschlungen habe, sind wir quasi beste Freunde. Ich finde es total toll, dass wir Leser auf ihrer Reise dabei sein können und habe mitgefiebert wie das Wiedersehen... Gute Freunde fragt man auch wie es ihnen in der Zwischenzeit ergangen ist. Da ich die ersten beiden Bücher von Corinne Hofmann verschlungen habe, sind wir quasi beste Freunde. Ich finde es total toll, dass wir Leser auf ihrer Reise dabei sein können und habe mitgefiebert wie das Wiedersehen nach 14 Jahren Trennung sein würde. Die filmische Dokumentation dazu werde ich nach der "Weißen Massai" auf jeden Fall auch schauen und das vierte Buch habe ich schon gleich danach wegge"atmet".

Gut so!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 12.07.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Fernab von Klischeevorstellungen gestaltet sich das Leben der Corinne Hofmann.Nicht in Wut und Hass endete ihre Liebe zu Kenia,sondern in Respekt lebt sie weiter.Nach langen Jahren,die sie mit ihrer Tochter in der Schweiz verbrachte,kehrte sie zu den Menschen zurück,die ihrem Leben die entscheidende Wende gaben.Das ist die Stärke dieser... Fernab von Klischeevorstellungen gestaltet sich das Leben der Corinne Hofmann.Nicht in Wut und Hass endete ihre Liebe zu Kenia,sondern in Respekt lebt sie weiter.Nach langen Jahren,die sie mit ihrer Tochter in der Schweiz verbrachte,kehrte sie zu den Menschen zurück,die ihrem Leben die entscheidende Wende gaben.Das ist die Stärke dieser Geschichte,die leider einen Boom ähnlicher Romane loslösten,die allesamt nicht die Qualität erreichten.Hut ab!

Die bewegende Rückkehr ...
von Nadine Rainer aus Tulln am 05.04.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im dritten Buch von Corinne Hofmann, beschreibt sie wie es für sie war, als sie nach Vierzehn Jahren wieder zurück nach Barsaloi und zu ihren früheren Mann Lketinga zurückkehrt. Da mich schon die zweite Fortsetzung enttäuscht hat, erging es mir auch beim dritten Teil nicht besser. Meiner Meinung nach fehlt... Im dritten Buch von Corinne Hofmann, beschreibt sie wie es für sie war, als sie nach Vierzehn Jahren wieder zurück nach Barsaloi und zu ihren früheren Mann Lketinga zurückkehrt. Da mich schon die zweite Fortsetzung enttäuscht hat, erging es mir auch beim dritten Teil nicht besser. Meiner Meinung nach fehlt einfach die Spannung und die Emotion was im ersten Teil rüberkommt in den Fortsetzungen.