Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Morgengabe

Roman

(3)

Es geht nicht um Liebe. Um ihr Leben zu retten, heiratet die Jüdin Ruth Berger 1938 in Wien Quinton Somerville. So kann sie nach London entkommen. Doch dort verzögert sich die Auflösung der Scheinehe. Ruth lernt nicht nur England, sondern auch Quinton selbst kennen …
Eine wunderbare Liebesgeschichte voller Gefühl - das Meisterwerk der berühmten Bestseller-Autorin

Portrait
Eva Ibbotson wurde 1925 in Wien geboren und emigrierte 1933 mit ihrer Familie nach England, wo sie heute in Newcastle-upon-Tyne lebt. Neben ihrer erfolgreichen Karriere als Naturwissenschaftlerin betätigte sie sich schon früh als Schriftstellerin. Ihr erster auf Deutsch erschienener Roman Die Morgengabe wurde in kurzer Zeit ein Bestseller. Ibbotsons Bücher haben insgesamt eine Gesamtauflage von über zwei Millionen erreicht. Ihre Kinderbücher wurden in Großbritannien mehrfach ausgezeichnet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783104037011
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1048 KB
Übersetzer Mechtild Sandberg
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte

Buchhändler-Empfehlungen

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Angezogen vom wunderschönen cover findet sich der Leser in einer rührenden Liebesgeschichte mit allen Hochs und Tiefs wieder u. stellt sich die Frage, ob sie zusammen kommen. Schön Angezogen vom wunderschönen cover findet sich der Leser in einer rührenden Liebesgeschichte mit allen Hochs und Tiefs wieder u. stellt sich die Frage, ob sie zusammen kommen. Schön

„Nicht ohne Taschentuch lesen...“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Mannheim

"Die Morgengabe" ist eine romantische und dennoch literarische Abwechslung vom Alltag.
Ibbotsen entführt den Leser in eine vergangene Welt, läßt trotz aller Liebe und Romantik nicht die grausame Realität der NS - Zeit aus.
Gerade deshalb überschreitet die Autorin nicht die Grenze zum Kitschigen, sondern ermöglicht dem anspruchsvollen Leser einen schönen Nachmittag - am besten bei einer Tasse englischem Tee...
"Die Morgengabe" ist eine romantische und dennoch literarische Abwechslung vom Alltag.
Ibbotsen entführt den Leser in eine vergangene Welt, läßt trotz aller Liebe und Romantik nicht die grausame Realität der NS - Zeit aus.
Gerade deshalb überschreitet die Autorin nicht die Grenze zum Kitschigen, sondern ermöglicht dem anspruchsvollen Leser einen schönen Nachmittag - am besten bei einer Tasse englischem Tee...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Eine samtig-schöne Geschichte
von Beatrix am 12.04.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Halb Historienroman, halb Liebesroman, verflicht Eva Ibbotson sehr gekonnt diese beiden Genres mitsammen. Man meint inmitten eines bunten Filmes zu stehen und alles zu beobachten - und trotzdem der historische Hintergrund ein schwerwiegender und schrecklicher ist, wird man eigentlich nie wirklich zu sehr mit dem Geschehen konfrontiert. Es läuft... Halb Historienroman, halb Liebesroman, verflicht Eva Ibbotson sehr gekonnt diese beiden Genres mitsammen. Man meint inmitten eines bunten Filmes zu stehen und alles zu beobachten - und trotzdem der historische Hintergrund ein schwerwiegender und schrecklicher ist, wird man eigentlich nie wirklich zu sehr mit dem Geschehen konfrontiert. Es läuft meistens im Hintergrund, tritt manchmal in den Vordergrund, wie eine gute Kulisse, erschlägt einem aber nie mit ihrer Schwere. Die Figuren, ihre Gefühle, Gedanken und die daraus folgenden Handlungsweisen sind der zentrale Teil des Buches, ihnen und dem aufmerksamen Leser mutet die begabte Schriftstellerin einige Wendungen und Hacken zu - nun ich persönlich hätte mir manchmal einige Straffungen des Geschehens gewünscht. Die Charaktere sind ausgefeilt und plastisch, man leidet und freut sich mit ihnen. Die Dialoge sind oft sehr humorvoll, ja ironisch und immer ausgesprochen intelligent. Die Handlung romantisch, teils witzig, aber auch spannend und ist letztlich schlüssig. Allerdings hatte ich Mühe nach der letzten drastischen Wendung der Geschichte, dass Buch nicht frustriert aus der Hand zu legen und zu schließen. Deshalb ein Punkt Abzug. Aber ich zwang mich dann doch, fertig zu lesen und bereute nicht. Eva Ibbotson schreibt humorvoll und intelligent, warmherzig und spannend. Ich habe dieses Buch genossen und empfehle es gerne....