Kernwelt - Band I

Der Tanz beginnt

Ausgangsposition:

Eine Endzeitwelt. Unser jetziges Zeitalter wird als das sogenannte Anfangsjahrtausend bezeichnet. Übrig geblieben ist nach der großen, durch die Menschheit selbst herbeigeführten Katastrophe nur eine auf Mittelalterniveau zurückgeworfene Gesellschaft beschränkt auf noch bewohnbare, weil nicht verseuchte Gebiete. Kernwelt eben.
Diese kleine und in sich doch große Welt gerät sozusagen in Lebensgefahr, als den Bösen TERWOCK die Blaupausen der alten Techniken (die alles zerstört haben) in Form einer Lade in die Hände kommen. Dagegen gibt es die Guten, eine verschworene Gemeinschaft aus Männern und Frauen, die FREUNDE DES EURUN, die ohne eigene Schonung wie Elite-Truppen daran gehen, den Bösen dieses Wissen wieder wegzunehmen und es ein für alle Male zum Wohle der Welt zu zerstören. Um den Bösen die Lade zu entreißen oder um diese zu zerstören, schmieden die Helden einen dreigeteilten Plan, der ihre Gruppe aufsplittert und in verschiedenen Teilen der Welt alle möglichen Abenteuer erleben lässt.
Immer dabei ist ein sogenannter SPEZIALIST - Rudi, aus dem Volke der Pelzer.

Dem Leser verschwimmen bald die Grenzen aus Fantasy-, Kriegsdrama-, Reiseerzählungs-, Horror- Roman und Esoterik-, Spiritualität-, Naturheilkunde- Abhandlungen im Sachbuch-Sinne. Das ist und soll dann auch nicht mehr wichtig sein, wollte man das Werk erst noch gerne in eine Schublade stecken.

Band 2: Entwicklung der Handlung bis zur sog. Krise (Höhepunkt)
Band 3: Entwirrung und Aufbruch in eine neue Ordnung

Inhalt Band I.

Das Soldatenvolk der Terwock aus der Bunker-Stadt Im findet in Form der Laria-Lade einen Wissensschatz aus alter Zeit wieder, mit dem es die Welt unterjochen will. In der Konferenz des Dunklen Schachzuges planen sie diese Unterwerfung minutiös.
Die in der Stadt Kollaps ansässigen Freunde des Eurun sind eine Gemeinschaft, gegründet um eben solches zu verhindern. Dazu müssen sie sich aber zuerst aus dem von Banden heimgesuchten Lande Sorto in die Kerngegend vorkämpfen. In der großen Waldstadt Sipo erfahren sie dann in der Kalaá-Detektei, mit Hilfe welcher Waffe sie die Lade werden zerstören können.
Daraufhin teilt sich die Gruppe auf.
Ihr Anführer, der Mala Ischkot, sucht zusammen mit dem Winder Bieg die Glodin, eine Gruppe versteckter Weiser auf, um zu seiner Bestimmung zu finden.
Die beiden Ranck Lena und Falk reisen in den Sumpf des Südens, um den „Stein des Eurun“ zu finden, die Waffe zur Zerstörung der Lade.
Die Ob-Frau Mo begibt sich in den Faulwald, um zusätzlich einen sogenannten Spezialisten anzuheuern, Rudi, den Pelzer.
Unzählige Abenteuer später treffen Ischkot, Bieg, Mo und Rudi im Dorfe Akuzike wieder zusammen und wohnen einem Hexenprozess bei. Später planen sie ihr weiteres Vorgehen.
Portrait
Sven Kiesche, geboren 1967 in Hamburg, arbeitet seit fast zwei Jahrzehnten als Qualitätskoordinator für das Beschwerde-Management in der industriellen (Automobil-) Zulieferbranche. Zuvor war er fünf Jahre lang Kerzenmacher in Irland, wo er 9 Jahre auf einer eigenen Restfarm gelebt hat, zeitgleich aber ausgedehnte Rucksackreisen nach Afrika und Asien unternahm.
Insgesamt hat er 12 Jahre in englischsprachigen Ländern (Schottland, Irland und Kanada) gelebt und gearbeitet.
1984 zog er aus der Nähe von Eutin nach Lübeck. Schloss sich dort den sogenannten Platz-Punks an, die ihm den Spitznamen ´Eutiner“ verpassten, der sich bald und für immerdar schon in `Euter´ oder ´Oiter` ändern sollte, gemäß dem Oi in Oi-Punx.
Nach der 1987 abgeschlossenen Lehre als Groß- und Außenhandelskaufmann und dem Zivildienst in der Psychiatrie wanderte er 1992 mit einem Trecker und von diesem gezogenen, eigenhändig zum Wohnen ausgebauten Bauwagen nach Irland aus.
Dort verband er das Arbeiten im Kunstgewerbe der Kerzenmanufaktur mit den erwähnten monatelangen Weltreisen nach Afrika und Asien, bevor er ab 1998 in die „Vollzeitarbeit“ eintrat und sich mittels eines berufsbegleitenden Studiums der Qualitätssicherung am Institute of Technology in Sligo, Irland, zum Qualitätsingenieur weiterbildete.
2002 kehrte er nach Deutschland zurück und erbaute sich ein Haus in seiner Heimat Plön direkt am Naturschutzgebiet, wo er seit 2007 wohnt. In Lübeck ist er seitdem Sänger in der Freizeit & Hobby Punk-Band „Calamity Johnsons“. Dort hat er seinen Parallelwohnsitz in einem auf einen Klein-LKW gesetzten Wohnwagen auf dem Gelände der sogenannten „Walli“
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 463
Erscheinungsdatum 01.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944223-42-1
Verlag Aavaa Verlag Ug
Maße (L/B/H) 21,2/15,4/3 cm
Gewicht 520 g
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Kernwelt - Band I

Kernwelt - Band I

von Sven Kiesche-Euter
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Kernwelt - Band III

Kernwelt - Band III

von Sven Kiesche-Euter
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

19,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.