Tschick

Gekürzte Fassung

Wolfgang Herrndorf

(221)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 10,35 €

Accordion öffnen

Kopiervorlagen

9,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Maik, Sohn einer zerrütteten, wohlhabenden Unternehmerfamilie, verbringt die Ferien allein am Pool der elterlichen Villa. Am ersten Ferientag sind alle anderen zu Tatjanas Geburtstagsfeier eingeladen, außer den Idioten, den Fetten, dem Nazi, Maik und Tschick. Tschick, eigentlich Andrej, ist Deutschrusse, wohnt im Hochhaus und sieht unerhört asiatisch aus und ein bisschen gefährlich. Plötzlich ist er da und drängt sich dem widerstrebenden Maik auf. Im Handumdrehen hat er aus Maik herausgekitzelt, dass der unsterblich in Tatjana verliebt ist. Kurze Zeit später sitzen die beiden in einem geklauten Lada und machen sich auf in Richtung Südosten, in die Walachei, denn da wohnt Tschicks Opa. Eine somnambul-schöne Reise durch die sommerglühende deutsche Provinz beginnt, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.

Produktdetails

Verkaufsrang 4555
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Hanno Koffler
Spieldauer 297 Minuten
Erscheinungsdatum 12.01.2011
Verlag Argon Verlag
Format & Qualität MP3, 296 Minuten
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783732491261

Buchhändler-Empfehlungen

Lesley-Ann Selz, Thalia-Buchhandlung

Ein fast schon Klassiker! Ein super Buch über Freundschaft

Birgit Druffel, Thalia-Buchhandlung Wesel

Zwei Außenseiter, die sich finden und spontan entschließen, eine Reise im Lada in die Walachei zu unternehmen. Unglaublich komisch und doch tiefgründig. Zusammen finden sie heraus, wie wichtig Freundschaft ist und wer sie eigentlich sind.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
221 Bewertungen
Übersicht
145
54
13
3
6

Ist Tschick wirklich kinderfreundlich?
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2021
Bewertet: Taschenbuch

Der Jugendroman „Tschick" ist als, Hardcover, Hörbuch und Taschenbuch erhältlich. Tschick geschrieben von Wolfgang Herrendorf ist kontrovers, aufgrund die im Roman genannten Verhaltenweisen Kinder, da viele Jugendiche sich damit und auch mit der Jugendsprache identifizieren können.Das Erstaunliche war, dass er das Buch geschrieb... Der Jugendroman „Tschick" ist als, Hardcover, Hörbuch und Taschenbuch erhältlich. Tschick geschrieben von Wolfgang Herrendorf ist kontrovers, aufgrund die im Roman genannten Verhaltenweisen Kinder, da viele Jugendiche sich damit und auch mit der Jugendsprache identifizieren können.Das Erstaunliche war, dass er das Buch geschrieben hat, im Wissen dass er bald sterben wird Der Tod war in seinem Roman auch thematisiert. und es sind dann bestimmt auch seine Erfahrungen und Gedanken über das Thema Sterben und dessen Auswirkungen Dies ist sehr intressant. Es handelt von einem Jungen, der sein Sommer alleine verbringen sollte, da seine Hutter in der Entzugsklinik ist und sein Vater mit seiner Assistentin auf ,,Geschäftsreise" ist. Aber es kommt nicht so wie geplant und auf einmal sieht er sich auf dem Beifahrersitz eines geklauten Ladas, neben seinen neuen ,etwas asozialen Mitschüler sitzen und ohne es zu wissen, begab er sich auf dos spannendeste Abenteuer dass sein Leben for immer verändern würde.Die zwei Hauptcharaktere im Roman werden von zwei männlichen Jugendlichen verkörpert und haben die regulären Probleme, die fast jeder Jugendliche hat.Wer bin ich? Mag sie/er mich? Mag ich sie/ihn überhaupt? Bin ich normal ?Etc. Diese Fragen werden in dem Jugendroman,meiner Meinung nach sehr gut behandelt.Der eine laut und provokant, der andere zurückgezogen und verwirrt über sich selber. Einzige Gemeinsamkeit :Sie sind beide unbeliebt. Aber dies macht sie noch lange nicht zu Freunden, aber vielleicht tut dieses Abenteuer es? Der Sprachstil in Tschick ist sehr jugendlich, also Wolfgang Herrendorf benutze viel Jugendsprache im Roman und ich finde es sehr beeindruckend, wie er es geschafft hat, Beleidigungen auszuwählen die heute noch bekannt sind, da das Buch vor ungefähr einem Jahrzehnt geschrieben wurde, da haben die Jugendlichen ganz anders geredet, als heutzutage und wie man immer noch Beleidiungen und Floskeln etc. im Buch findet die man kennt ist wirklich eindrucksvoll. Aufgrund der Verwendung der Jugendsprache im Roman, lässt es sich leichter für Jugendliche lesen, da wir diese in unserem Alltag oft benutzen. Außerdem lässt es sich schnell lesen, da es wirklich ein spannendes Buch ist, was einen mitreißen kann und nicht loslässt. Der Anfang ist zugegeben nicht sehr interessant, aber in dem Moment wo die Reise beginnt, fängt der Spaß und die Spannung an. Im Großen und Ganzen, fand ich den Roman sehr gut. Zur der Frage ganz am Anfang der Rezension, ich würde den Jugendroman erst ab 12 Jahren zulässig machen, da es viele geeignet ist. Also liebe Eltern, es kommt drauf an, ob ihr Kind erwachsen genug ist dieses Buch zulesen, ob er in ihren Augen als Jugendlicher gilt oder nicht. Meiner Meinung nach spricht das Buch Jugendliche mehr an als andere Altersgruppen, da es am besten für sie geeignet ist, da die Hauptcharaktere ebenfalls welche sind. Das Buch ist gut, da es sehr authentisch über Jugendliche erzählt. Ich hoffe ihnen gefällt das Buch genauso wie mir.

Hassliebe
von Juko aus Neuwied am 13.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn ich bei den ersten 30-50 Seiten eine Rezension geschrieben hätte, wäre sie nicht so neutral ausgefallen wie jetzt. Für ein etwas mehr als 200 Seiten langes Buch ist ein Viertel ohne interessanten Inhalt schon viel zu viel. Doch irgendwann wurde die Geschichte rund um die beiden frischen Teenager interessanter und man hat mi... Wenn ich bei den ersten 30-50 Seiten eine Rezension geschrieben hätte, wäre sie nicht so neutral ausgefallen wie jetzt. Für ein etwas mehr als 200 Seiten langes Buch ist ein Viertel ohne interessanten Inhalt schon viel zu viel. Doch irgendwann wurde die Geschichte rund um die beiden frischen Teenager interessanter und man hat mitgefühlt. Das ist der wahrscheinlich schönste Punkt, man hat die Freiheit mit den beiden Jungs beim Lesen verspürt. Dennoch gab es zu viele langen, unnötigen Passagen, die das Buch eher verschlechterten als verbesserten und alles kam sehr stereotypisch rüber. Außerdem hätte ich mir ein um einiges interessanteres Ende gewünscht.

Ich habe Tränen gelacht!
von einer Kundin/einem Kunden am 29.04.2021

Ich habe das Hörbuch mit Hanno Koffler mit Vergnügen angehört und dabei Tränen gelacht. Hanno Koffler verleiht den Charakteren den richtigen Ausdruck und bringt die Leichtigkeit und auch die Verzweiflung der Hauptpersonen sehr gut zur Geltung. Ob das nun unbedingt ein Jugendroman ist möchte ich nicht beurteilen. Es ist eine sch... Ich habe das Hörbuch mit Hanno Koffler mit Vergnügen angehört und dabei Tränen gelacht. Hanno Koffler verleiht den Charakteren den richtigen Ausdruck und bringt die Leichtigkeit und auch die Verzweiflung der Hauptpersonen sehr gut zur Geltung. Ob das nun unbedingt ein Jugendroman ist möchte ich nicht beurteilen. Es ist eine schöne Geschichte über die erste Liebe, Zuneigung und Freundschaft. Sexualität spielt nur am Rand eine Rolle und es wäre töricht etwas anderes zu behaupten. Verständlicher Weise sind Romane, die in der Schule gelesen werden mussten im Nachhinein nicht unbedingt beliebt.

  • Artikelbild-0
  • Tschick

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Tschick

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Tschick
    1. Tschick