Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Herzog, der Räuber und die Tochter des Goldschmieds

Historischer Roman

Das Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel im 18. Jahrhundert
Wegen ihrer körperlichen Besonderheit wird eine junge Frau auf einem fürstlichen Ball als curiosum ausgestellt. Gebannt von der seltenen Erscheinung, lässt sich der Herrscher zu einem »biologischen Experiment« überreden: Einen Nachkömmling mit eben jener Besonderheit soll es geben. Und tatsächlich kommt es zur Geburt des Knaben Karl Otto von Salzdahlum. Sobald er alt genug ist beginnt er den Kampf um das Herzogtum.
Erst versucht er es auf dem rechtlichen Weg. Aber nach einem vom Regenten befohlenen Mordanschlag gegen ihn greift er zur Waffe und gründet eine Räuberbande. Er überfällt Kaufleute, raubt einen Goldschmied aus und verbreitet unter dem Namen »Karl Otto, der Blutige von den Okerauen« Angst und Schrecken im Lande. Bis er verhaftet und in den Kerker geworfen wird. Aber anstatt den nervenden Verwandten zu töten, steckt der Herzog ihn in das furchtbarste Gefängnis, das Karl sich vorstellen kann - eine Bibliothek. Angekettet in einem Nebenraum soll er dort als Eremit sein Leben fristen. Aber Karl gibt die Hoffnung nicht auf und entdeckt, dass er inmitten eines Schatzes lebt.
Als ihm endlich der Ausbruch gelingt, verhindert er auf der Flucht die Vergewaltigung einer jungen Frau. Es ist Elisabeth Schwarz, die Tochter des Goldschmieds. Sie verliebt sich in ihren Ehrenretter - aber wird es ihr gelingen, den starrköpfigen Haudrauf zu zähmen?

»Eine pralle Räuberpistole! Crueger versteht es, plastisch und zuweilen drastisch zu erzählen ... Das Zeitkolorit wirkt glaubwürdig recherchiert ... Crueger verklärt seinen Helden nicht, das ist gut, weil es ihn realistisch macht.« Braunschweiger Zeitung

»Schon nach wenigen Seiten identifiziert man sich blendend mit dem bärigen und ein wenig tumben Protagonisten, der gern ein Glas über den Durst trinkt, das Herz jedoch am rechten Fleck hat. Schnell gewöhnt man sich auch an die französisierte Sprache der adeligen Gesellschaft sowie die bäuerliche Ausdrucksweise der einfachen Leute. Hardy Crueger hat hier ein großes Stück kulturhistorische Forschung betrieben und unterschiedlichste Textgenres aus jener Zeit – vom Kirchenbucheintrag bis hin zum Lessing'schen Drama – gesichtet, um die Dialoge authentisch zu (re)konstruieren.
Eindrucksvoll sind auch die Beschreibungen der Landschaft und der Wasserwege zu jener Zeit, die den Leser geradewegs auf ein taumelndes Boot oder in die Kulisse einer alten Burgruine zu entführen vermögen.« SUBWAY

"Die abenteuerliche Geschichte eines Seelenbruders vom Schlage legendärer Glücksritter
wie Casanova, Münchhausen, von der Trenck oder des Grafen von Monte Christo. Amüsant,
und sehr zu empfehlen!" T. Thiemig

"Eine wahrhaft phantastische Zeitreise!" G. Haefs

Ein wortgewandter Roman, einzuordnen in die Sparte raffinierter historischer Erzählungen wie T.C. Boyles "Wassermusik" und Kehlmanns "Vermessung der Welt". Spannend und heiter, aber ohne in die Groteske abzurutschen, erzählt Crueger aus einer Epoche, die uns heute wunderlich und komisch erscheint.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 298 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739307251
Verlag Via tolino media
Dateigröße 457 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.