Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Hörbücher jetzt ganz einfach mit der tolino app hören!

Wenn die Haut zu dünn ist

Hochsensibilität - vom Manko zum Plus (ungekürzte Lesung)

Etwa 15-20 % aller Menschen nehmen wesentlich intensiver wahr als andere. Die besondere Gabe der Hochsensibilität wird jedoch von vielen Betroffenen als Belastung empfunden. Auch das Umfeld reagiert oft mit Unverständnis: Musst du immer so empfindlich sein?

Dieser Ratgeber hilft Hochsensiblen endlich zu verstehen, warum sie "anders" sind. Er verrät, wie sie mit Stolpersteinen im Privaten wie im Beruf umgehen und das eigene Potenzial nutzen.

Mit ausführlichem Selbst-Test.

(Laufzeit: 5h 48)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Wenn die Haut zu dünn ist

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Wenn die Haut zu dünn ist

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Wenn die Haut zu dünn ist
    1. Wenn die Haut zu dünn ist
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Thomas Balou Martin
Erscheinungsdatum 22.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783844518252
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 348 Minuten
Format & Qualität MP3, 348 Minuten
Verkaufsrang 2078
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
11,95
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
1
4
0
0

Zu viele Wiederholungen
von zwischendenseiten am 17.01.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Im ersten Kapitel erklärt er zunächst, was HSP eigentlich ist und das dieses Persönlichkeitsmerkmal von der Wissenschaft viel zu lange übersehen wurde, weshalb auch Psychotherapeuten oft nicht helfen können. Der enthaltene Selbsttest "Sind Sie hochsensibel?" besteht aus 23 Aussagen zum Ankreuzen. Obwohl ich schon lange keinen Zw... Im ersten Kapitel erklärt er zunächst, was HSP eigentlich ist und das dieses Persönlichkeitsmerkmal von der Wissenschaft viel zu lange übersehen wurde, weshalb auch Psychotherapeuten oft nicht helfen können. Der enthaltene Selbsttest "Sind Sie hochsensibel?" besteht aus 23 Aussagen zum Ankreuzen. Obwohl ich schon lange keinen Zweifel mehr daran hatte, dass ich hochsensibel bin, habe ich den Test aus Neugier trotzdem gemacht. Dabei kam es zu 21 Übereinstimmungen. Daran schließt sich noch ein weiterer Selbsttest mit 16 Punkten an, wo es darum geht, ob das eigene Kind hochsensibel ist. In diesem Kapitel habe ich zwar für mich persönlich noch keine neuen Informationen gefunden aber ich war mir sicher, dass da noch was im Praxisteil für mich kommt. Zunächst aber folgen in Kapitel 2 einige Erklärungsversuche, warum Hochsensible eigentlich unter dieser Begabung leiden (zumindest die überwiegende Mehrheit). Dabei ist ein entscheidender Punkt wie man aufgewachsen ist. Haben die Erziehungsberechtigten das anders sein respektiert oder wurde versucht diese Charaktereigenschaft "abzutrainieren" wie in meinem Fall? Erstaunlicherweise empfanden diejenigen ihre Begabung nicht als Last, die in ihrer Kindheit so akzeptiert wurden. Der Buchautor skizziert anhand mehrerer Phasen einen endlosen Kreislauf, der dazu führt das, wir es als Fluch anstatt als Segen empfinden. Herr Sellin macht das Ganze für jeden verständlich, sodass dieses Hamsterrad durchschaut, verstanden und reflektiert werden kann. Er macht auch deutlich, wie die angeborene Hochsensibilität noch weiter verstärkt werden kann - in der Kindheit und weiterem Lebensverlauf. Angesprochen werden dabei Themen wie Gewalt, sexuelle Übergriffe, seelischer Missbrauch, Traumata und zu viele Anpassungsversuche an die "normalen" Mitmenschen. Natürlich gibt es auch hochsensible Männer die ebenfalls über mehrere Seiten hinweg thematisiert werden. Über hochsensible Kinder findet man übrigens wenig in dem Buch, aber der Autor hat dazu ein ganz eigenes Buch veröffentlicht. In dem 3. Kapitel geht es sehr viel um Grenzen und Abgrenzung. Auch die ersten Übungen sind hier zu finden, jedoch habe ich das Meiste davon schon in den Monaten vorher angewandt. Wenn man anfängt auf die eigene Intuition zu hören, wird man von ganz allein da hingeführt. Zumindest war es bei mir so, dass ich dafür nicht dieses Buch brauchte. Aber dann endlich kam für mich die erste Stelle im Buch wo ich eine Markierung hinzufügte. Auf Seite 89 lautet die Überschrift. "Über die Grenzen gehen - bis es schließlich knallt", dies kenne ich von mir selbst nur zu gut, sowohl im privaten Bereich als auch im Beruflichen, wie man hier über meine Selbstständigkeit auch nachlesen kann. Plötzlich kippt dann die Stimmung, weil man sich selbst verloren hat und ausgebrannt fühlt. Dies wäre zu verhindern gewesen, wenn ich damals schon gewusst hätte was HSP bedeutet. An dieser Stelle möchte ich Herrn Sellin zitieren, weil ich diesen Satz für mein bisheriges Leben sehr passend finde: "Auffällig viele Hochsensible berichten von dem Gefühl, nicht wirklich im Körper angekommen zu sein, als würden sie sich immer noch dagegen sperren, inkarniert zu sein." Treffender kann ich es nicht ausdrücken, weil ich mich immer fremd und einsam unter Menschen gefühlt habe. Des Öfteren (wie mir im Nachhinein auffiel) habe ich auch immer gesagt "Ihr Menschen...", als ob ich keiner wäre. Zudem kann ich sehr viele Verhaltensweisen der Masse für mich einfach nicht nachvollziehen. Im vorletzten Kapitel geht es dann um Reflexion und Denken, Konfliktfähigkeit, Beruf, soziale Kontakte und Partnerschaft. Sogar mediale Fähigkeiten werden hier ganz kurz und knapp angerissen, leider aber nur mit gerade mal einer Seite. Aber auch hier gibt es wieder einen Punkt, den ich genau so sehe. Der Autor schreibt, dass Menschen die wirklich medial begabt sind, diese Begabung meist als zweifelhaft oder Last empfinden und ein nicht wirklich medial Begabter, wäre hingegen allzu gern medial. Zumindest ist es oft genau so, wo ich mir dann denke: "Wenn diese Menschen wüssten, welchen Preis man dafür zahlen muss(te)..." Ich persönlich bin mir nicht so sicher, ob sie dann wirklich bereit wären diesen zu zahlen. Die meisten sehen immer nur die schöne Seite der Medaille. Auch wenn ich bei den meisten Ansätzen, Erklärungen und Übungen mit Herrn Sellin einer Meinung bin, möchte ich nun auch Kritik äußern. Gegen den Schreibstil ist an sich nichts einzuwenden, allerdings ist mir massiv aufgefallen, dass Sätze und Passage vom Anfang, immer und immer wieder wiederholt wurden. Als Leser kommt es einem so vor, als ob die betreffenden Zeilen einfach nur kopiert und immer wieder eingefügt wurden. Bis ins letzte Kapitel zog sich das Ganze, wo es dann um therapeutische Themen geht. Dies führte bei mir dazu (und ich bin wirklich ein ausdauernder Leser), dass ich das Buch nach der Hälfte schon bei Seite gelegt und Tage lang nicht mehr angeguckt habe. Dann las ich mal wieder zwei, drei Seiten und legte es dann wieder für 2 Wochen weg. Natürlich sind diese Wiederholungen an manchen Stellen wichtig und sinnvoll, jedoch zog sich das Buch dadurch wie Kaugummi. Ich habe es mit ach und Krach zu Ende gelesen, weil ich es mir fest vorgenommen habe. Die vielen Wiederholungen sind für mich so abschreckend, dass es für mich wahrscheinlich das letzte Buch dieses Autors gewesen sein wird, weil ich einfach befürchte, dass es in anderen Werken wieder so viele Wiederholungen geben wird. Mein Fazit: Die Tipps/Übungen sind für Anfänger gut, jedoch war ich mit meiner Entwicklung schon weiter, weshalb ich sehr wenig Neues in diesem Buch fand. Wer aber noch ganz am Anfang steht und kaum etwas über HSP weiß oder auch nur vermutet das dies auf sich selbst zutreffen könnte, ist mit diesem Werk gut bedient. Zur Einführung ist es empfehlenswert, vorausgesetzt man hat kein Problem damit, dass viele Passagen andauernd wiederholt werden. Normalerweise verdient das Buch 4 Sterne aber ich muss leider einen abziehen, da die ständigen Wiederholungen das Lesevergnügen gedämpft haben.

alles Kopfsache
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 20.05.2018

Veränderungen sind Kopfsache u. sind nicht immer leicht umzusetzen - es braucht manchmal viel Zeit um alte Gewohnheiten zu ändern u. das neue "Ich" in den Alltag einfließen zu lassen. Das Buch ist ein kleines Hilfsmittel auf dem Wege zu Veränderungen oder auch um sich selbst einwenig besser kennenzulernen. Es ist verständlich ... Veränderungen sind Kopfsache u. sind nicht immer leicht umzusetzen - es braucht manchmal viel Zeit um alte Gewohnheiten zu ändern u. das neue "Ich" in den Alltag einfließen zu lassen. Das Buch ist ein kleines Hilfsmittel auf dem Wege zu Veränderungen oder auch um sich selbst einwenig besser kennenzulernen. Es ist verständlich geschrieben .

Lebenshilfe mit den Büchern von Rolf Sellin
von einer Kundin/einem Kunden aus Gudensberg am 24.11.2017
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Auch hier kann man eigentlich nur Positiv auch auf die anderen Buchveröffentlichungen von Rolf Sellin bewusst und vorausschauend verweisen. Der Autor hat sich leidenschaftlich mit der Sensibilität in seinen Büchern beschäftigt und auch in der Art des Schreibens spürt der Leser, das es sich hier mehr um die wahre Berufung eines A... Auch hier kann man eigentlich nur Positiv auch auf die anderen Buchveröffentlichungen von Rolf Sellin bewusst und vorausschauend verweisen. Der Autor hat sich leidenschaftlich mit der Sensibilität in seinen Büchern beschäftigt und auch in der Art des Schreibens spürt der Leser, das es sich hier mehr um die wahre Berufung eines Autors handelt dem es wichtig ist, gezielt und bewusst auf dieses Wissensgebiet darauf einzugehen. Ich kann diese Bücher mit besten Gewissens nur weiter empfehlen, denn gerade Kleinkinder , Grundschüler/ Schüler und Jugendliche sind besonders sehr empfindsam. gerade die heutigen Anforderungen an unseren Schülern mach es den besonders sensiblen Menschen nicht einfach, denn gerade in einer Leistungsgesellschaft zählen vor allem der Leistungsdruck und nicht menschliche Empfindlichkeiten, sodass gerade auch Schülerinnen und Schüler mit auditiven, synästhenischen , legasthenischen und mit der mathematischen Wahrnehmung Dyskalkulie es besonders schwer haben.( Inbegriffen auch Schülerinnen und Schüler mit Linkshändigkeit)! Was die Menschheit heute so dringend benötigt, ist ein Bewusstsein darüber, dass wir Menschen nicht mit anderen Menschen gleichgestellt betrachtet werden sollten, denn gerade im menschlichen Denkprozess nimmt jeder Mensch individuell wahr und verarbeitet auch Informationen je nach Sinneswahrnehmung. Und hier gibt es ja bereits Unterschiede der voneinander getrennten , vertauschten oder vernetzten Sinneswahrnehmung die bei einigen Menschen auch ganzheitlich wahrgenommen werden kann. Das heutige Schulsystem ist überhaupt auf das Bewusstsein unterschiedlicher Sinneswahrnehmung im Menschen nicht ausgelegt, sodass es besonders für die sensiblen Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung ist deren Gehirnvernetzung ( siehe Erkenntnis aus der Neurologie-Gerald Hüther , bzw. " jedes Kind ist hochbegabt"Begabung anderweitig zu hinterfragen!) eben eine ganz Andere ist, im Schulsystem den vorgeschriebenen Anforderungen auch gerechter Weise überhaupt Folge zu leisten. Wir Menschen verarbeiten Informationen unterschiedlich basierend auf einer bewussten achtsamen und aufmerksamen Wahrnehmung oder auf einer unbewussten , unaufmerksamen Wahrnehmung. Dabei gibt es eben Schülerinnen und Schüler die über ihre Empfindlichkeit verbunden mit Gefühlswahrnehmungen ihre Welt emotional wahrnehmen , die wiederum mit anderen Fertigkeiten der Sinneswahrnehmung auditiv und visuell verbunden sind. Diese Menschen brauchen ein neues Verständnis ihrer Andersartigkeit menschlicher Mitwahrnehmung und daher sind die Bücher von Rolf Sellin bestens zu empfehlen.