Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Prinzessin Dr. h.c. Therese von Bayern

Ihr Leben zwischen München und Bodensee - zwischen Standespflichten und Selbstbestimmung

Die unbeschwerte Kindheit der Wittelsbocher Prinzessin There­se {1850-1925) in der am Ufer des Bodensees gelegenen Lin­dauer »Villa Amsee« findet durch das frühe Sterben ihrer Mutter, der toskanischen Prinzessin Auguste, ein jähes Ende. Als dann 1886 Thereses Vater Prinz Luitpold als Prinzregent die Regie­ rungsgeschäfte übernimmt, gerät seine einzige Tochter in ei­nen kräftezehrenden Spagat zwischen München und Lindau, zwischen dem öffentlich-politischen Leben mit dem Vater in der ungeliebten Münchner Residenz und dem ländlichen Lindauer Sommeridyll. Dort das durch höfische Etikette streng geregel­te Stadtleben Die unbeschwerte Kindheit der Wittelsbocher Prinzessin There­ se {1850-1925) in der am Ufer des Bodensees gelegenen Lin­dauer >Villa Amseec findet durch das frühe Sterben ihrer Mutter, der toskanischen Prinzessin Auguste, ein jähes Ende. Als dann 1886 Thereses Vater Prinz Luitpold als Prinzregent die Regie­ rungsgeschäfte übernimmt, gerät seine einzige Tochter in ei­nen kräftezehrenden Spagat zwischen München und Lindau, zwischen dem öffentlich-politischen Leben mit dem Vater in der ungeliebten Münchner Residenz und dem ländlichen Lindauer Sommeridyll. Dort das durch höfische Etikette streng geregel­te Stadtleben - hier, in südlich gestimmter Natur, die Freiheit zu konzentriertem naturwissenschaftlichen Forschen und Schrei­ben. Die daraus entstandenen gedruckten Ergebnisse bringen Therese 1897 die in jener Zeit höchst ungewöhnliche Würde der ersten Ehrendoktorin der Münchner Universität ein.

Portrait
Hadumod Bußmann ist promovierte Literaturwissenschaftlerin, Linguistin, Publizistin und Kuratorin der Therese-von-Bayern-Stiftung - eines Programms zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86906-747-6
Verlag Allitera Verlag
Maße (L/B/H) 24,2/17,2/2 cm
Gewicht 689 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.