Meine Filiale

Sword Art Online - Aincrad 01

Sword Art Online Band 1

Tamako Nakamura, Reki Kawahara

(2)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

6,95 €

Accordion öffnen
  • Sword Art Online - Aincrad 01

    Tokyopop

    Sofort lieferbar

    6,95 €

    Tokyopop

eBook

ab 4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Kazuto Kirigaya ist ein begeisterter Online-Spieler. So ist er natürlich unter seinem Pseudonym Kirito auch mit an Bord als das erste VRMMORPG online geht, in dem die Spieler dank eines speziellen Interfaces komplett mit dem Spiel verschmelzen. Doch nach dem Start müssen die 10.000 teilnehmenden Spieler feststellen, dass es nur einen Weg aus dem Spiel heraus gibt: Erst wenn alle 100 Ebenen der Welt Aincrad bezwungen sind, können sie sich wieder aus dem Spiel ausloggen. Doch auf dem Weg dahin, bedeutet ein 'Game Over' immer auch den ganz realen Tod der Spieler.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 196 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.07.2015
Sprache Deutsch, Japanisch
EAN 9783842021655
Verlag Tokyopop Verlag
Dateigröße 61536 KB
Verkaufsrang 59213

Weitere Bände von Sword Art Online

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Daniel Kornwinkel, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Gefangen in einem VR MMORPG und wer dort stirbt, wird nie wieder aufwachen! Sword Art Online fängt großartig an, hat leider einige schwächere Teile und wird mit späteren Teilen wieder richtig gut! Die Aincrad ist definitiv lesenwert auch wenn SIe abrupt endet!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Rezension zu "Sword Art Online - 1 - Aincard"
von Zsadista am 12.06.2016
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Ein neues MMORPG startet von der Beta Phase in die Release Phase. Die Gamer sind begeistert. Doch hält dies nicht sehr lange an. Recht schnell werden sie aufgeklärt, dass sie nun in dem Spiel sind und nicht mehr aufhören können. Sie müssen 100 Level durchstehen, bis sie wieder in die reale Welt zurück können. Und das schlimmste ... Ein neues MMORPG startet von der Beta Phase in die Release Phase. Die Gamer sind begeistert. Doch hält dies nicht sehr lange an. Recht schnell werden sie aufgeklärt, dass sie nun in dem Spiel sind und nicht mehr aufhören können. Sie müssen 100 Level durchstehen, bis sie wieder in die reale Welt zurück können. Und das schlimmste von allem, wer im Game stirbt, stirbt auch in der realen Welt. Asuna und Kirito sind zwei der Spieler, die in der Gamer Welt gefangen sind. Sie schließen sich zusammen um das 100. Level zu erreichen. Werden die Spieler jemals zurück in ihre Welt können? „Sword Art Online – 1 – Aincard“ besticht durch sein wunderbares Artwork. Die Zeichnungen beschränken sich auf die Figuren und ihren Ausdruck. Die Zeichnerin Tamako Nakamura hat es geschafft, eine tolle Welt zu kreieren, ohne dass Asuna die Brüste platzen und heraus hängen müssen. Was in Manga nicht immer selbstverständlich ist. Sie hat mehr Wert auf den Gesichtsausdruck und den Stiel der Figuren gelegt. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Ich bin sehr begeistert über die Zeichnungen, obwohl sich der ein oder andere Fehler eingeschlichen hat. Ob dies nun eine falsche Bewaffnung auf der nächsten Seite war oder ob die Haltungen nicht stimmen konnten. Darüber sehe ich dann auch gerne einmal hinweg. Der Autor Reki Kawahare hat eine geniale Geschichte erfunden. Es mag sein, dass ich persönlich so begeistert bin, weil ich selbst lange das MMORPG „Lineage2“ gespielt habe und mich sofort heimisch in seiner Welt fühlte. Ich brauchte keine langen Erklärungen und wusste immer genau, worum es geht. Auch habe ich selbst viele Parallelen zu Lineage2 gefunden, was mir sehr viel Spaß bereitete. „Sword Art Online – 1 – Aincard“ ist eine Story, die mich so begeistert hat, da bleibe ich auf jeden Fall am Ball dran!

  • Artikelbild-0