Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Zukunft Gottes

Eine praktische Annäherung an die Spiritualität für unsere Zeit

(1)
Kann Gott in einem skeptischen Zeitalter wiederbelebt werden? Was wäre nötig, um den Menschen ein spirituelles Leben zu geben, kraftvoller als alles, was es in der Vergangenheit je gab? Deepak Chopra greift diese Fragen mit Eloquenz und Tiefe in seinem neuen Buch auf. Sein überzeugender Rat: Gott an der Quelle des menschlichen Bewusstseins zu suchen. Er findet sich in jedem von uns selbst und mit ihm auch die Kraft, das eigene Leben zu verwandeln.
Gott ist in Schwierigkeiten. Mit dem Aufstieg des militanten Atheismus, einer aggressiv-polemischen Bewegung angeführt von Richard Dawkins, haben viele Menschen resigniert und sich der Idee gebeugt, dass Gott ein überholter Mythos in der modernen Welt sei. Die Argumente scheinen zu stark. Doch tief in sich spüren sie eine andere Wahrheit und die unerschütterliche Sehnsucht nach höherem Sinn, nach einer Gegenwart Gottes.
Deepak Chopra widerspricht den Argumenten jener atheistischen Bewegung mit Kompetenz und Leidenschaft. Vielmehr sieht er im Hier und Jetzt die perfekte Zeit für eine neue Spiritualität, die vor allem eines sein sollte: verlässliche Erkenntnis einer höheren Wirklichkeit. Indem er einen Weg zu Gott skizziert, der den Unglauben zu einem ersten Schritt des Erwachens macht, zeigt Chopra uns, dass die Krise des Glaubens wie Feuer ist, durch das wir hindurch müssen auf dem Weg zur Kraft, Wahrheit und Liebe.
Auch in der Wissenschaft haben sich längst Dogmen etabliert, an denen zu rütteln das Ende der eigenen Karriere bedeuten kann. "Doch im Gegensatz zu religiösen Fundamentalisten sind sich wissenschaftliche Ideologen nicht bewusst, dass ihre Weltsicht allein auf Glauben basiert. Sie meinen, sie kennen die Wahrheit. Sie glauben, die Wissenschaft habe die wesentlichen Fragen bereits gelöst." So hat Szientismus die schädliche Wirkung, jede Art von Denken und Forschung zu unterdrücken, die nicht den etablierten Richtlinien entspricht.
"Der Glaube muss zum Wohle aller bewahrt werden", schreibt Chopra.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783932130410
Verlag Driediger Verlag
Übersetzer Wolfgang M. Hunklinger
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Chopra kommt in die Jahre
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Liebenwerda am 02.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nun zu meiner Rezi von Deepak Chopras neustem Buch aus dem Driediger Verlag mit der ISBN 9783932130403. Das Cover mit der Muschel in Anlehnung an die Fibonacci-Folge als Zeichen einer höheren, allumfassenden Intelligenz, finde ich ganz passend. Was weniger passend ist, ist der deutsche Veröffentlichungstitel "Der Gottesbeweis". ... Nun zu meiner Rezi von Deepak Chopras neustem Buch aus dem Driediger Verlag mit der ISBN 9783932130403. Das Cover mit der Muschel in Anlehnung an die Fibonacci-Folge als Zeichen einer höheren, allumfassenden Intelligenz, finde ich ganz passend. Was weniger passend ist, ist der deutsche Veröffentlichungstitel "Der Gottesbeweis". Bewiesen wird hier nichts und zieht meiner Meinung auch eher Fanatiker an. Im Buch geht es jedoch um den freien Glauben und die Bedeutung des Glaubens für den Menschen. Der Originaltitel lautet "The Future of God: A practical approach to Spirituality for our time. Dies empfinde ich passender und nicht so stark polarisierend. Chopra beschäftigt sich eingehend mit dem Atheismus, seinen Vertretern und den fanatischen Blüten dessen. Teilweise wirkt es wie eine Streitschrift . Chopra thematisiert auch das Dilemma vieler Gläubige, warum geschehen so viele schlechte Dinge auch wenn man an Gott glaubt? Heilige in Existenzkrisen werden dargestellt. Hier bietet Chopra Lösungswege an und erläutert die Buddha Natur. Er geht auf die Bedeutung des Zweifelns, der Skepsis ein, welche auch einen Weg zu Gott darstellen. Das Buch versucht Gott neu zu zeichnen als ?Alles was ist?, weg von den bärtigen, alten Mann. Das Buch bietet durchaus Impulse und eigene Übungen, sowie Nachdenkliches für einen selbst. Wer sich also ein wenig mit Theologie, östlichen Religion und deren Glaubensvorstellungen sowie dem Thema Glauben allgemein auseinandersetzen möchte, kann sich dieses Buch mal anschauen. Persönlich wurde ich jedoch nicht mit dem Buch ?warm?. Das Buch ist für mich wie ein Brötchen mit viel Belag, welches doch trocken ist. Der Autor springt in seiner Argumentationskette viel herum von Naturwissenschaft, Psychologie, Religionslehre dabei werden die Beispiele wiederholt und nochmals durchgekaut. Es ist teilweise wirklich mühselig zu lesen und hatte an manchen Stellen auch mehr Tiefe erwartet. Ob das Buch mir Gott näher gebracht hat? Nein.