Digitale Medien im Mathematikunterricht der Sekundarstufen I + II

Andreas Pallack

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

24,99 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

19,99 €

Accordion öffnen
  • Digitale Medien im Mathematikunterricht der Sekundarstufen I + II

    PDF (Springer)

    Sofort per Download lieferbar

    19,99 €

    PDF (Springer)

Beschreibung

Ein Blick in aktuelle Bildungsstandards und Lehrpläne zeigt: Die Nutzung digitaler Medien im Mathematikunterricht wird immer stärker eingefordert und geht heute weit über den Einsatz wissenschaftlicher Taschenrechner hinaus. Zukünftige Lehrerinnen und Lehrer müssen sich deswegen notwendig bereits im Rahmen ihrer Ausbildung mit digitalen Medien auseinandersetzen. Entsprechend wird hier ein Lehrwerk angeboten, das, orientiert an den Funktionalitäten digitaler Medien, Chancen und Risiken der Nutzung in mathematikpädagogischen Kontexten strukturiert darstellt. Zentrales Anliegen ist die Entwicklung von Medienkompetenz mit Blick auf das Lehren und Lernen im Fach Mathematik. Das Lehrwerk basiert auf erprobten und bewährten Veranstaltungen im Rahmen der Lehrerbildung.


Dr. Andreas Pallack war viele Jahre in der Lehrerausbildung tätig. Seit 2013 leitet er das Franz-Stock-Gymnasium in Arnsberg, das mit seinem progressiven Einsatz digitaler Medien bundesweit Aufmerksamkeit erhielt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 195
Erscheinungsdatum 12.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-662-47300-9
Reihe Mathematik Primarstufe und Sekundarstufe I + II
Verlag Springer Berlin
Maße (L/B/H) 23,8/16,7/2 cm
Gewicht 368 g
Abbildungen 50 farbige Abbildungen, 35 farbige Tabellen, Bibliographie
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Einleitung.- Digitale Medien und Medienkompetenz.- Digitale Medien im Mathematikunterricht.- Lehrerprofession und Digitale Medien.- Impulse zur Professionalisierung.- Anhang und Literatur. ​