Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tödliche Besessenheit

Ein Baccus-Borg-Krimi

Subkutan 6

(9)
"Der barbarischen Rohheit des Vierteilens fielen vor allem Verräter und Attentäter zum Opfer. Ein Schmunzeln huschte bei diesen Gedanken über sein Gesicht. Er ließ den Blick durch das düstere Gewölbe schweifen und spürte, wie ihn sein Plan mit großer Zuversicht und Freude erfüllte. Seine unübertreffliche Intelligenz hatte ihn nach Fertigstellung der Maschine, die das Vierteilen vollziehen sollte, restlos überzeugt: Er war ein Genie. Niemand konnte ihm das Wasser reichen. Der Frevler, für den er diese Kostbarkeit aufgehoben hatte, durfte keinen einfachen Tod sterben, schließlich hatte er sich des Verrats schuldig gemacht. Er hatte versucht, seiner gerechten Strafe zu entgehen. Aber niemand durfte sich seinem Meister entziehen."

Die tote Frau am Fuße eines Saarbrücker Hochhauses scheint ein Routinefall für die Kommissare Baccus und Borg zu werden. Doch als nur wenig später die enthauptete Leiche eines einflussreichen Immobilienmaklers gefunden wird, dämmert den beiden, dass sie es mit dem Beginn einer Reihe grausamer Ritualmorde zu tun haben ...

Von mittlerweile insgesamt neunzehn Krimis der Saarländerin Elke Schwab ist "Tödliche Besessenheit" der fünfte Teil der bislang sechsbändigen Krimireihe mit Lukas Baccus und Theo Borg (Prequel "Gewagter Einsatz", "Mörderisches Puzzle", "Eisige Rache", "Blutige Mondscheinsonate", "Tödliche Besessenheit", "Tickende Zeitbombe"). Die beiden übermütigen Kriminalkommissare klären mit lockeren Sprüchen spektakuläre Fälle auf.
Portrait
Im Nordosten von Frankreich in einem alten elsässischen Bauernhaus entstehen die spannenden Krimis der gebürtigen Saarländerin Elke Schwab. In der Nähe zur saarländischen Grenze schreibt und lebt sie zusammen mit Lebensgefährte samt Pferden, Esel und Katzen. Elke Schwab wurde 1964 in Saarbrücken geboren und ist im Saarland aufgewachsen. Nach dem Gymnasium in Saarlouis arbeitete sie über zwanzig Jahre im Saarländischen Sozialministerium, Abteilung Altenpolitik. Schon als Kind schrieb sie über Abenteuer, als Jugendliche natürlich über Romanzen. Später entschied sie sich für Kriminalromane.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783932927966
Verlag Solibro Verlag
Dateigröße 3082 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Subkutan mehr

  • Band 1

    33981605
    Risse im Ruhm
    von Hans-Hermann Sprado
    eBook
    9,99
  • Band 2

    33995604
    Tod auf der Fashion Week
    von Hans-Hermann Sprado
    eBook
    9,99
  • Band 3

    33981608
    Mörderisches Puzzle
    von Elke Schwab
    eBook
    7,99
  • Band 4

    32972971
    Eisige Rache
    von Elke Schwab
    Buch
    12,80
  • Band 5

    38648071
    Blutige Mondscheinsonate
    von Elke Schwab
    eBook
    7,99
  • Band 6

    43488925
    Tödliche Besessenheit
    von Elke Schwab
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 7

    46324667
    Gewagter Einsatz
    von Elke Schwab
    eBook
    2,49

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

einfach Gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 15.03.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB 3)

ohne jetzt ins Detail zu gehen-ein gelungener rasant geschriebener Thriller mit verzwickten Familiären Beziehungen-jedem Thriller -Fan,der`s auch bisschen "blutig" mag wirklich zu empfehlen

Beste Unterhaltung
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 31.01.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit Elke Schwabs „Tödliche Besessenheit“ hatte ich dieses Mal einen Krimi vorliegen, der nicht nur das Kopfkino in Gang setzte, sondern mich auch fast fortwährend über nahezu die gesamte Länge des Buch zum nachdenken anregte. Ich war nicht sicher ob Ein Teil der Story so zusammen passte wie... Mit Elke Schwabs „Tödliche Besessenheit“ hatte ich dieses Mal einen Krimi vorliegen, der nicht nur das Kopfkino in Gang setzte, sondern mich auch fast fortwährend über nahezu die gesamte Länge des Buch zum nachdenken anregte. Ich war nicht sicher ob Ein Teil der Story so zusammen passte wie ich es gelesen hatte. Aber ich denke mit dem Finale klärte sich das für mich auf und ich habe letzten Endes einen wirklich sehr guten Krimi gelesen. Es war der zweite Krimi aus ihrer Feder den ich gelesen habe und es ist so das für mich zweite Ermittlerduo gewesen. Die beiden fand ich insgesamt unterhaltsamer, wenn auch die beiden manchmal etwas seltsame Vögel sind. Aber gut das muss man wohl als guter Ermittler sein. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Die Spannung ist gut aufgebaut und verleitet den Leser durchaus dazu mehr zu lesen als vor geplant. Für mich bedeutete dies letztlich, dass ich deswegen weniger Schlaf bekam. Sehr bildhaft beschreibt Elke Schwab die Figuren und die Schauplätze so dass ich Ort und Figuren sicherlich erkennen würde so ich dorthin käme. Ich fühle mich zu jedem Moment von dem Buch sehr gut unterhalten und so kann ich es guten Gewissens weiter empfehlen Für mich sind das verdiente 5 Sterne von 5

Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 14.11.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Da ich Krimis liebe und ein Cover-Käufer bin, hat mich dieses Buch schon von der ersten Minute an, angesprochen. Auch der Titel klang sehr interessant und vielversprechend. Als ich dann noch das Glück hatte, in einer Leserunde das Buch zu gewinnen, gab es kein Halten mehr. Wie der Titel schon... Da ich Krimis liebe und ein Cover-Käufer bin, hat mich dieses Buch schon von der ersten Minute an, angesprochen. Auch der Titel klang sehr interessant und vielversprechend. Als ich dann noch das Glück hatte, in einer Leserunde das Buch zu gewinnen, gab es kein Halten mehr. Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es in diesem Buch um Gefühle bzw. Emotionen. Und davon lässt die Autorin, Elke Schwab, sehr viel einfließen. Von Angst über Liebe, von Wahn bis Glück. Alles ist in diesem Buch vorhanden. Was mir jedoch am Besten gefallen hat war, die Ausgewogenheit der emotionalen Achterbahn. Seitenweise zittert man mit, der Blutdruck erhöht sich, die Fingernägel werden immer kürzer - dann wieder wird es wieder ruhiger und sanfter. Jedoch nie langweilig! Die Autorin hat den beiden Ermittlern sehr interessante Charaktereigenschaften eingehaucht, die die beiden sehr sympathisch erscheinen lassen. Sympathisch und lebensnah. Auch durch den Schreibstil, bzw. die Sprache der beiden Kommissare, wirkt alles sehr lebendig und gut nachzuvollziehen. Ich hatte nie das Gefühl, nur ein Buch zu lesen. Vielmehr empfand ich mich als Zuschauer. Zuschauer in einem TV-Krimi, der aber durchaus sehr viele Thrill-Momente besitzt beispielsweise durch die Foltermethoden. Fazit: Ich würde diesen Krimi eher in dem Genre Thriller eingliedern, da er für Leser mit einem schwachen Nervenkostüm leicht zu einem Anstieg des Blutdrucks führen könnte. ? Begeistert habe ich zur Kenntnis genommen, da es Folgebände gibt, die nun nach und nach mein Regale füllen werden. Eine tolle Reihe - mit tollen sympathischen Ermittlern. Mein Lesetipp!!! ©by Diana Jacoby für Chattys Bücherblog