Küsse haben keine Kalorien

Susan Mallery

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
bisher 8,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 55  %
3,99
bisher 8,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  55 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Pralinen, Trüffel und feinste Schokoladen: Cafébesitzerin Allison Thomas ist eine Meisterin der süßen Verführung - allerdings nur, was die Herstellung zartschmelzender Köstlichkeiten angeht. Bei Männern hat sie leider kein so glückliches Händchen und lässt zur Sicherheit lieber die Finger vom starken Geschlecht. Bis Matt Baker in ihr Leben tritt. Der attraktive Handwerker renoviert nicht nur ihren Lagerraum, er ist auch die sinnlichste Versuchung, seit es Männer gibt. Doch obwohl Ali in seinen Armen dahinschmilzt, merkt sie, dass es in Matts Vergangenheit Dinge gibt, an denen er noch zu knabbern hat ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783956495519
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 448 KB
Verkaufsrang 731

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Liebevoll und romantisch
von Frau K am 07.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Frau Mallery hat mit ihrem gewohn ten Schreibstil eine liebevolle, romantische und amüsante Geschichte erschaffen. Die Inhaltsangabe beschreibt es ganz gut: Matt hat sich sein persönliches Gefängnis geschaffen, in das Alison sich hinein schleicht. Sie kann ihm verdeutlichen wie schön das Leben sein kann. Da dies ein Liebesroman ... Frau Mallery hat mit ihrem gewohn ten Schreibstil eine liebevolle, romantische und amüsante Geschichte erschaffen. Die Inhaltsangabe beschreibt es ganz gut: Matt hat sich sein persönliches Gefängnis geschaffen, in das Alison sich hinein schleicht. Sie kann ihm verdeutlichen wie schön das Leben sein kann. Da dies ein Liebesroman ist, darf das Happy End natürlich nicht fehlen. :) Wer eine ruhige gefühlvolle Geschichte zu schätzen weiß wird diesen Roman mögen.

Super zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 05.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr schöne Geschichte! Ich habe das Buch nicht aus der Hand gelegt! Perfekt zum träumen und schwärmen :0) Ein echt schöner Roman! Kann ihn nur empfehlen!

Ich bin Fan von Charlotte Elizabeth und Miss Sylvie
von peedee am 24.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Allison „Ali“ Thomas betreibt seit ein paar Jahren eine kleine, feine Confiserie und erfüllt täglich Schokoladenträume ihrer Kunden. Alis privater Traum, den von Mann und Kindern, hat sich bisher nicht realisiert, da sie bei Männern kein so glückliches Händchen hat. Als der äusserst attraktive Handwerker Matt Baker in ihr Leben ... Allison „Ali“ Thomas betreibt seit ein paar Jahren eine kleine, feine Confiserie und erfüllt täglich Schokoladenträume ihrer Kunden. Alis privater Traum, den von Mann und Kindern, hat sich bisher nicht realisiert, da sie bei Männern kein so glückliches Händchen hat. Als der äusserst attraktive Handwerker Matt Baker in ihr Leben tritt, um Renovierungsarbeiten in ihrem Laden auszuführen, fühlt sie sich sehr von ihm angezogen. Aber er ist kein grosser Redner und hat ganz offensichtlich Geheimnisse… Erster Eindruck: Ein schönes Cover mit einer Praline auf einem Rosentischtuch, aufgedruckter Tortenspitze und einem Lippenabdruck; mir gefällt der Titel. Die Geschichten von Susan Mallery lassen sich einfach immer sehr flüssig lesen, die Seiten schmelzen wie Schokolade in der Sonne (das Wortspiel betr. Schokolade hat sich förmlich aufgedrängt). Auch dieses Buch hat wieder vieles vereint: Suche nach Liebe, Angst, Schuldgefühle, Verlust… und Schokolade! Um mich auf diese Rezension einzustimmen, habe ich übrigens gerade Schokolade gegessen… Ein tolles Buch mit witzigen und auch berührenden Momenten. Ali und Matt haben mir gut gefallen. Beide haben noch unverarbeitete „Altlasten“ aus der Vergangenheit: Ali hat gemäss Matt ein Helfersyndrom und Matt ist gemäss Ali sehr bestimmend und will die Zügel in die Hand nehmen. Alis Mutter Charlotte Elizabeth, die ehemals berühmte Schauspielerin, ist wirklich eine schräge Type! Sie hält nicht viel von Diplomatie, sondern fragt Matt z.B. schon bei der ersten Begegnung, ob er eigentlich verheiratet sei! Sie erkundigt sich nämlich immer wieder nach dem Beziehungsstatus ihrer Tochter und sagt ihr fast bei jeder Begegnung, dass sie nun endlich Enkelkinder haben möchte. Da kann man ja ruhig mal den attraktiven Handwerker nach seinem Zivilstand fragen, oder? Den Schauspielern sagt man ja des Öftern einen Hang zur Exzentrik nach: Das Haustier von Charlotte Elizabeth ist ein Schwein namens Miss Sylvie – exzentrisch genug? Ich glaube ja. Wie so häufig, ist auch in diesem Buch vieles nicht so, wie es auf den ersten Blick scheint. 5 Sterne und meine Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0