Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mörder, High Heels, heiße Küsse

Romantischer Krimi

(3)
Journalistin Hannah Reilly fällt aus allen Wolken - ihre Erzfeindin schnappt ihr den begehrten Job bei einem New Yorker Frauenmagazin vor der Nase weg. Und das ausgerechnet mit Hannahs Story!
Doch damit nicht genug, denn Hannah wird, ohne es zu ahnen, in einen Mordfall verwickelt. Jemand hat Agatha Levesque, Vorstandsmitglied von Candice Pharma, vergiftet und Hannah ist die letzte Person, mit der sie lebend gesehen wurde.
Als sich dann ihr unverschämt gutaussehender Nachbar Taylor Coyne als der ermittelnde Detective entpuppt, der sie bei der Aufklärung des Falles um Hilfe bittet, schliddert Hannah geradewegs ins Chaos. Am Ende ist sie nicht nur mit dem Sammeln von Beweisen beschäftigt, sondern gerät selbst in den Fokus des Mörders …
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 261 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739607566
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 708 KB
Verkaufsrang 65.877
eBook
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mörder, High Heels, heiße Küsse

Mörder, High Heels, heiße Küsse

von Liv Hoffmann
(3)
eBook
1,49
+
=
Ein Sommer in Irland

Ein Sommer in Irland

von Ricarda Martin
(14)
eBook
3,99
bisher 9,99
+
=

für

5,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Schnell verschlungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 24.09.2015

Ein sehr mitreißendes Buch auch wenn man sich das Ende natürlich schon vorher fast denken kann, habe ich es dennoch sehr genossen. Ging sehr leicht von der Hand. IMMER WIEDER GERNE :)

Nachschub von Liv Hoffmann
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Georgen am 26.08.2015

Wenn einem die Konkurrenz den Job unter den Händen wegklaut, die Polizei an die Türe klopft und was von einem Giftmord faselt und der eigene - äußerst attraktive - Nachbar dann auch noch Ermittlungsleiter bei den Gesetzeshütern ist, ja dann stehen die Dinge schlecht. So sieht es aus bei Hannah.... Wenn einem die Konkurrenz den Job unter den Händen wegklaut, die Polizei an die Türe klopft und was von einem Giftmord faselt und der eigene - äußerst attraktive - Nachbar dann auch noch Ermittlungsleiter bei den Gesetzeshütern ist, ja dann stehen die Dinge schlecht. So sieht es aus bei Hannah. Sie hätte ja zu gerne bei einem bekannten Frauenmagazin einen Job angetreten, aber daraus wird erst mal nichts, denn sie muss erklären, warum sie die letzte Person ist, mit der sich das Mordopfer Agatha Levesque hat in der Öffentlichkeit blicken lassen. Das wäre einfach, wenn es nicht Taylor Coyne wäre, der Hannah die Fragen stellen würde. Eigentlich hat sie ihren Nachbarn bisher nicht für einen Polizisten gehalten, aber so kann man sich täuschen. Wie es weitergeht, das lest bitte selbst. Jedenfalls lohnt es sich, denn die Geschichte entwickelt sich nicht so vorhersehbar, wie es durch die kurze Beschreibung scheinen mag. Es fängt natürlich auch kräftig an zu funken, aber nicht so, wie man es erwartet, denn da ist ja ein Mordfall zu lösen. Das Buch liest sich, wie bei Liv Hoffmann üblich, flott und locker, es macht richtig Spaß. Fehler haben absoluten Seltenheitswert und die Gestaltung von außen wirkt professionell, auch wenn mir auf dem Cover eine Dame mit Kopf doch lieber gewesen wäre. Dem Lesevergnügen tut das jedoch keinen Abbruch. Empfehlenswert!

Cozy-Crime meets Chick-Lit
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 25.08.2015

Nach "Don't be my valentine" war für mich klar, dass ich auch Liv Hoffmanns nächsten Roman lesen würde. Und ich muss sagen, dass ich mit "Mörder, High Heels, heiße Küsse" innerhalb kürzerster Zeit durch war. Zunächst ein großes Lob für das - mal wieder - sehr gelungene Cover! Dazu eine... Nach "Don't be my valentine" war für mich klar, dass ich auch Liv Hoffmanns nächsten Roman lesen würde. Und ich muss sagen, dass ich mit "Mörder, High Heels, heiße Küsse" innerhalb kürzerster Zeit durch war. Zunächst ein großes Lob für das - mal wieder - sehr gelungene Cover! Dazu eine supersüße, witzige und charmante Geschichte über eine Frau, die blöderweise in eine polizeiliche Ermittlung rutscht und ordentlich für Furore sorgt! Toll fand ich auch die Liebesgeschichte, die meiner Meinung nach genau richtig gewichtet wurde und mal nicht 90% des Inhalts füllt, wie man es so oft bei Genre-Mashups erlebt. Liv Hoffmann bekommt hier 5 Sterne und einen Fan, der sicher auch das nächste Buch der Autorin lesen wird!