Meine Filiale

Das Geheimnis von Klosterfeld

Roman

Inga Wolkenstein

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

26,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als der junge Arzt Jonas Keller in das abgelegene kleine Dorf kommt, um die Praxis von Doktor Altman zu übernehmen, spürt er sofort, dass hier etwas nicht stimmt. Das Dorf wirkt wie ausgestorben, von den Häusern bröckelt der Putz, kein Vogel zwitschert. Bei seinem Antrittsbesuch lernt er die todkranke alte Elvira kennen. Elvira händigt ihm den Schlüssel zu einer alten Familiengruft aus und bittet Jonas, das darin verborgene Geheimnis zu lüften, obwohl ihr Vater sie damals angstvoll beschworen hat, die Gruft niemals zu öffnen. Zusammen mit Amber, Elviras Enkelin, macht Jonas sich auf, die Bitte der alten Frau zu erfüllen. Damit beginnt eine lange Reise voller Gefahren, auf der Jonas und Amber es mit dunklen Mächten zu tun bekommen, die sie mit allen Mitteln daran hindern wollen, dem Geheimnis von Klosterfeld auf die Spur zu kommen. Doch da bekommen sie unerwartet Hilfe von den Wesen des Waldes, die selbst in großer Not sind …

Ein fantasievoller Märchenroman über Mut, Tapferkeit und die Macht der Freundschaft.

Inga Wolkenstein lebt in Norddeutschland. "Das Geheimnis von Klosterfeld" ist ihre erste Buchveröfféntlichung. Der Roman ist auch als Paperback und als E-Book erschienen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 532
Erscheinungsdatum 04.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7347-7868-1
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/3,8 cm
Gewicht 711 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

super Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Barsbüttel am 09.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich find dieses Buch einfach Klasse! Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Super geschrieben! Ein dickes festes Lob an Inga Wolkenstein

  • Artikelbild-0