Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Von dir verzaubert / Kai & Annabell Bd. 1

Kai & Annabell 1

(7)

**Verliebt und verloren**
Sie gehen schon seit Jahren auf dieselbe Schule und haben noch nie miteinander gesprochen: Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Doch was sie voneinander trennt, ist letztendlich, was sie verbindet. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer Sonnenbrille versteckt, verbirgt Kai sein Leben hinter einem abgewetzten Punk-Look und einer Null-Bock-Einstellung. Dass ihn gerade die blonde Schulschönheit um Hilfe bitten würde, hätte er sich niemals träumen lassen. So wenig wie Annabell jemals geglaubt hätte, dass sie gerade beim Bad Boy der Stadt Zuflucht finden würde. Wie sehr sie einander brauchen, merken sie jedoch erst, als sich die ganze Welt gegen sie stellt…

//Textauszug:
Aus den Augenwinkeln kann ich verfolgen, wie er erneut aufsteht und auf mich zugeht. Mein Herz beginnt augenblicklich zu galoppieren. Was will er bloß von mir? Verunsichert nage ich an meiner Unterlippe und zucke zusammen, als sich seine Hand auf meine Schulter legt. »Und deine, Prinzesschen?«, murmelt er. »Welche Farbe haben denn deine Augen?« Er legt mir zwei Finger unter das Kinn und hebt es an. »Sind sie von einem kalten Blau? Kalt und eisig wie ein Bergsee?« Ich stehe stocksteif da. »Du meinst wohl, du bist was Besseres, Kleine ... Aber merk dir, Hochmut kommt immer vor dem Fall.« Mein Herz rast, und ich frage mich, was er eigentlich von mir will und was ich ihm getan habe, dass er mich so einschüchtert. Meine Lider flattern und ich bin froh um die Sonnenbrille, die meine Augen vor ihm abschirmen. Ich wette, dass mir jeden Moment die Tränen in die Augen schießen. »Ja, wahrscheinlich ein kaltes Blau, wie die Augen der Schneekönigin«, sagt er leise, und ich sehe erschrocken, wie sich seine andere Hand auf meine Sonnenbrille zubewegt. Blitzschnell fährt mein Arm in die Höhe, doch der Junge ist noch schneller und zieht mir mit einem Ruck die Brille von der Nase. Im gleichen Augenblick fällt ihm buchstäblich das arrogante Grinsen aus dem Gesicht.//

//Alle Bände der romantischen Liebes-Reihe:
-- Kai & Annabell 1: Von dir verzaubert
-- Kai & Annabell 2: Von dir besessen
-- Ben & Helena. Dir für immer verfallen
-- Kai & Annabell: + Ben & Helena (Alle Bände und der Spin-off in einer E-Box)//

Die »Kai & Annabell«-Reihe ist abgeschlossen.

Portrait
Veronika Mauel wuchs in einer Kleinstadt in der schönen Oberpfalz auf. Bereits als Jugendliche schrieb sie selbst erfundene Geschichten. Auch während und nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin begeisterte sie mit ihren Erzählungen ihre Schützlinge im Kindergarten. Ihre Leidenschaft gilt Jugendbüchern mit einem Touch Romantik.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 289 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783646601671
Verlag Carlsen
Dateigröße 1694 KB
Verkaufsrang 9.590
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kai & Annabell

  • Band 1

    43608060
    Von dir verzaubert / Kai & Annabell Bd. 1
    von Veronika Mauel
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    43812591
    Kai & Annabell 2: Von dir besessen
    von Veronika Mauel
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Die ganz große Liebe.... oder doch nich?!“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine moderne Romeo und Julia Geschichte. Annabell kommt aus gutem Hause, Kai der Bad-Boy der mit seiner Gang um die Häuser zieht. Selten ist jedoch alles so, wie es auf den ertsen Blick erscheint. Kai ist der einzige der hinter Annabells so sorgfältig aufgebaute Fassade schaut.

Ich habe dieses Buch innerhalb von ein paar Stunden verschlungen, einfach weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Annabells Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen und der flüssige und leichte Schreibstil tat dann den Rest. Eine wundervolle Liebesgeschichte mit ungeahnten Tiefen!
Eine moderne Romeo und Julia Geschichte. Annabell kommt aus gutem Hause, Kai der Bad-Boy der mit seiner Gang um die Häuser zieht. Selten ist jedoch alles so, wie es auf den ertsen Blick erscheint. Kai ist der einzige der hinter Annabells so sorgfältig aufgebaute Fassade schaut.

Ich habe dieses Buch innerhalb von ein paar Stunden verschlungen, einfach weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Annabells Geschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen und der flüssige und leichte Schreibstil tat dann den Rest. Eine wundervolle Liebesgeschichte mit ungeahnten Tiefen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Gut
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

Kai und Annabell. Annabell und Kai. Ihre Welt könnte unterschiedlicher nicht sein. Sie ist in einem wohl behüteten Haus aufgewachsen, ist die Tochter eines reichen Arztes und ist die Vorzeigetochter schlechthin. Er hingegen wächst in zerrütten Verhältnissen auf, muss sich um sich selbst kümmern, einen Vater hat er nicht,... Kai und Annabell. Annabell und Kai. Ihre Welt könnte unterschiedlicher nicht sein. Sie ist in einem wohl behüteten Haus aufgewachsen, ist die Tochter eines reichen Arztes und ist die Vorzeigetochter schlechthin. Er hingegen wächst in zerrütten Verhältnissen auf, muss sich um sich selbst kümmern, einen Vater hat er nicht, seine Mutter säuft und nachts zieht er mit seinen Freunden um die Häuser, um zu stehlen und sich so einen Namen zu machen. Doch der Schein trügt bei beiden. Als Kai eines Tages Annabell an der Bushaltestelle trifft und über ihr Schickimichi-Auftreten genervt ist, reißt er ihr die Designerbrille von der Nase. Was ihn dort hinter der Brille jedoch erwartet, lässt ihn den Atem anhalten. Denn nicht nur er lebt in schwierigen Verhältnissen, denn auch Annabell durchlebt ihre ganz eigene Hölle. Vom Vater regelmäßig verprügelt, wenn sie schlechte Noten heimbringt oder das Ansehen der Familie durch sie bedroht scheint, wird sie regelmäßig zum Prellbock ihres Vaters und spielt nur nach außen hin die glückliche Arzttochter, während es in ihr völlig anders aussieht. Zwischen Kai und Annabell beginnt sich ein leichtes Band aufzubauen, während sie immer wieder versuchen sich aus den Weg zu gehen. Doch lang gelingt das nicht, denn Kai muss Annabell immer wieder zu Hilfe eilen. Und obwohl die beiden den anderen nicht wirklich in ihrem Leben wollen, kommt es, wie es kommen muss. Die beiden verlieben sich ineinander, was nicht nur für Annabell, sondern auch für Kai verheerende Folgen hat. Ich habe dieses Buch eigentlich rein zufällig gefunden und dachte mir, dass es ja nicht verkehrt wäre, wenn ich da mal reinlese. Es hat sich definitiv gelohnt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht, sie verwendet durchaus Jugensprache, die mir jedoch an einigen Stellen zu heftig war, weshalb es von mir einen Stern Abzug gibt. Trotzdem ist der Schreibstil fesselnd und auch die Umsetzung der Geschichte lässt das Buch zu einem kleinen Suchtpotential werden. Ich persönlich habe das Buch an einem Tag gelesen und hatte Mühe es überhaupt einmal zur Seite zu legen. Die Figuren der Autorin sind sehr interessant gestrickt, selbst die grauen Charaktere. Annabell ist nach außen hin wirklich eine gute Schauspielerin, was sie aber auch sein muss, hat sie zu Hause ihre ganz eigene Hölle. Sie ist oft damit beschäftigt auf einem Drahtseil zu balancieren. Immer wieder muss sie den Terror ihres Vaters über sich ergehen lassen. Das ist schlimm und ich weiß nicht ob ich sie dafür bewundern soll, dass sie das immer wieder aushält... oder ob ich sie für blöde erklären soll, weil sie sich einfach nirgendwo Hilfe holt. Ihre Mutter ist übrigens auch so ein Charakter, den ich nicht verstehe, sieht sie sich doch immer wieder an, wie Annabell von ihrem Mann verprügelt wird. Die Mutter will mir mit ihrer Art einfach nicht in den Kopf rein. Entweder hat sie Angst um ihren Luxus oder sie ist einfach nur dumm. Welche Mutter würde sich so einen Terror für das eigene Kind auf Dauer ansehen? Kai hingegen scheint von Anfang an auf sie schiefe Bahn geraten zu sein, doch je näher man ihn kennen lernt, bemerkt man, dass er nur versucht seinen Platz im Leben zu finden und eigentlich ganz andere Ziele für sein Leben hat - auch wenn er sich momentan völlig auf der falschen Bahn befindet. Kai punktet vor allem immer wieder damit, dass er sich um Annabell kümmert und sie immer wieder aus schwierigen Situationen befreit. Dass er mit seiner Mutter zusammen lebt, die Alkoholikerin ist, macht es dem Leser etwas verständlich, dass er so ist, wie er eben ist. Trotzdem bin ich auch hier der Meinung, dass er sich hätte professionelle Hilfe holen sollen. Ich meine ja, sie sind jung, aber die Jugend heut zu Tage weiß doch sonst auch immer alles... Das Buch kann ich wirklich allen empfehlen, die Romantik mögen. Die Geschichte zwischen den beiden ist wirklich herzallerliebst, auch wenn hier eine ordentliche Portion Dramatik vorhanden ist. Schön finde ich an dem Buch vor allem, dass die Autorin immer wieder Wendungen eingebaut hat, mit denen man einfach nicht rechnet. Was ich ein bisschen schade finde ist, dass die Geschichte ein offenes Ende hat. Man ist also gezwungen, sich den zweiten Band zu holen, wenn man wissen möchte, wie es weiter geht. Das werde ich auch tun, denn ich bin wirklich neugierig, was Kai aus der Situation macht.

Eine wunderschöne Story über die Liebe zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Schichten.
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 07.11.2015

Die Schreibweise von Veronika Mauel ist jugendlich, gelassen und teilweise etwas gängstermäßig. Doch es passt perfekt zum Buch und bringt diesem den gewissen Touch des jugendlichen welches es braucht. Annabell ist ein wohlerzogenes, ruhiges und braves Mädchen aus gutem Hause. Doch trotz der glänzenden Fassade ist nicht alles Gold... Die Schreibweise von Veronika Mauel ist jugendlich, gelassen und teilweise etwas gängstermäßig. Doch es passt perfekt zum Buch und bringt diesem den gewissen Touch des jugendlichen welches es braucht. Annabell ist ein wohlerzogenes, ruhiges und braves Mädchen aus gutem Hause. Doch trotz der glänzenden Fassade ist nicht alles Gold was glänzt bei ihr zu Hause. Ich finde es ganz schlimm was ihr widerfährt und kann mir doch so gut vorstellen, dass es gerade in solchen Häusern so einfach funktioniert. Die Sicht nach Außen muss immer gewahrt werden, egal was sich dahinter verbirgt. :( Kai ist ein Rebell, der auf den ersten Blick tatsächlich den Eindruck eines Nichtsnutz macht, aber wenn man sich mit ihm beschäftigt und einen Blick hinter die Fassade wirft ist er ein ganz besonderer Kerl. Ich finde seine beiden Seiten unglaublich angenehm und abwechslungsreich. Sein Charakter zeigt die starken, die schwachen und die gängstermäßigen Seiten was mir sehr gut gefallen hat. Die Geschichte ist super aufgebaut worden, denn zu Beginn lernt man Ann kennen und auch ihre Last welche sie ungewollt durch ihr Elternhaus mit sich schleppt. Nach der ersten Begegnung zwischen Ann und Kai bemerkt man einen kleinen Funken. Was ein Spruch doch alles verändern kann, eine Bewegung, ein neugieriger Moment und schon ist man einander verfallen bzw. bekommt den Gegenüber nicht mehr aus dem Kopf. Es entwickelt sich alles nach und nach, doch das keinesfalls ruhig und langsam. Man erlebt mit Ann und auch Kai immer wieder kleine Teile ihres Tagesablaufs, mit was sie sich so herumschlagen müssen. Ich konnte mich in beide sehr gut rein versetzen. Die zarte Liebe welche erblüht und schon auf den ersten Schritten einige Hürden zu tragen hat, wurde für mich unglaublich liebevoll, zerbrechlich und rührend geschrieben. Es wurde auf die Hindernisse geachtet und es nicht ganz so einfach gemacht. ;) Zu Beginn war ich etwas enttäuscht von Ann´s Freunden, doch ich habe mich in ihrer besten Freundin nicht getäuscht und das freut mich ungemein. Der Schluss ist einfach nur gewaltig, doch so würde ich es sagen. Es hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Ich habe es mir im Laufe der Geschichte kurz gedacht, doch ich wäre niemals darauf gekommen dass die Autorin wirklich dieses Ass spielt. Wieso tut sie das nur den Charakteren an. *verzweifel* Mein Fazit: Eine wunderschöne Story über die Liebe zwischen zwei Menschen aus unterschiedlichen Schichten, die nicht sein darf und doch die Gefühle letzten Endes den Sieg davon tragen sollten. Doch wie kann man an einer Liebe festhalten, welche so viele Hürden in den Weg gelegt bekommt. Vertrauen, Liebe, Zugehörigkeit und Freundschaft wird in diesem ersten Teil groß geschrieben und bringt die Geschichte voran. Ich bin mir sicher im zweiten Band wird alles nochmal extremer und ich bin gespannt wie die Charaktere mit der Entwicklung zurecht kommen werden.

wunderbarer Auftakt der Reihe
von Manja Teichner aus Krefeld am 29.10.2015

Kurzbeschreibung ***Verliebt und verloren** Sie gehen schon seit Jahren auf dieselbe Schule und haben noch nie miteinander gesprochen: Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Doch was sie voneinander trennt, ist letztendlich, was sie verbindet. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer... Kurzbeschreibung ***Verliebt und verloren** Sie gehen schon seit Jahren auf dieselbe Schule und haben noch nie miteinander gesprochen: Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Doch was sie voneinander trennt, ist letztendlich, was sie verbindet. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer Sonnenbrille versteckt, verbirgt Kai sein Leben hinter einem abgewetzten Punk-Look und einer Null-Bock-Einstellung. Dass ihn gerade die blonde Schulschönheit um Hilfe bitten würde, hätte er sich niemals träumen lassen. So wenig wie Annabell jemals geglaubt hätte, dass sie gerade beim Bad Boy der Stadt Zuflucht finden würde. Wie sehr sie einander brauchen, merken sie jedoch erst, als sich die ganze Welt gegen sie stellt… (Quelle: Impress) Meine Meinung Annabell kommt aus gutem Hause. Sie ist behütet aufgewachsen, schwierige Zeiten kennt sie nicht. Genauso wird sie auch von Kai gesehen. Er ist das genaue Gegenteil von Annabell. Er ist nicht so behütet aufgewachsen. Seine Mutter war nie für ihn da, hat sich mehr für Alkohol interessiert. Seine Clique ist ihm wichtiger als alles andere. Sein Ziel ein anderes Leben führen als bisher. Eines Tages sieht er Annabell, die mit einem blauen Auge an einer Bushaltestelle sitzt. Genau das weckt seinen Beschützerinstinkt und auch sein Interesse an ihr. Denn ihr Vater hat nur seinen guten Ruf im Sinn, einen Ausrutscher von Annabell duldet er nicht. Ihre Mutter schaut auch weg wenn Annabell Hilfe braucht. Ist Kai Annabells Rettungsanker? Kann er ihr helfen aus dieser Welt auszubrechen? Der Roman „Kai & Annabell, Band 1: Von dir verzaubert“ stammt aus der Feder der Autorin Veronika Mauel. Es ist der erste Band der Reihe rund um die beiden Teenager und für mich war es auch das erste Buch überhaupt der Autorin. Ich war sehr gespannt was mich hier wohl erwarten würde. Annabell ist behütet aufgewachsen. Ihr Vater ist ein angesehener Arzt und hat einen sehr guten Ruf. Doch wenn man hinter die Fassade der perfekten Familie schaut, dann sieht man, dass es Annabell gar nicht so gut geht wie alle glauben. Die Mutter ertränkt die Probleme im Alkohol, der Vater ist ein Choleriker, dem auch gerne mal die Hand ausrutscht. Annabell tut einem wirklich leid, denn wirklich entfalten kann sie sich nicht. Es muss alles passen, ihre Noten, ihr Aussehen, sie muss perfekt sein nach außen. Kai ist das Gegenteil von Annabell. Er ist schlau und neugierig. Er ist es auch der bemerkt was wirklich in Annabells Familie passiert. Er fängt sie auf, kümmert sich um sie, ist für sie da. Und das obwohl Kai selbst Probleme hat. Seine Mutter war nie wirklich für ihn da, die Clique ist quasi sein Familienersatz. Er hat auch nur einen Wunsch, ein besseres Leben führen als das bisherige. Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich leicht und locker. Ich bin flüssig durch die Geschichte gekommen und konnte alles gut nachvollziehen. Geschildert wird das Geschehen sowohl aus Annabells und auch aus Kais Sichtweise. So bekommt man als Leser zu beiden einen besonderen Draht. Die Handlung hat mich mitgenommen. Es war wirklich erschreckend zu lesen wie Annabells Vater mit der Familie umgeht. Annabell tat mir unheimlich leid. Doch aus Kais Familiengeschichte fand ich sehr berührend. Die Liebegeschichte der beiden hat mir gut gefallen. Sie setzen sich über alles hinweg, Verbote und Regeln haben für sie keine Bedeutung. Kai beschützt Annabell, gibt ihr Geborgenheit und ist für sie da. Es hatte irgendwie was von „Romeo und Julia“ für mich, nur auf ganz moderne Art und Weise. Das Ende des Buches ist wirklich gemein. Es ist ein ziemlicher Cliffhanger, der den Leser Band 2 ersehen lässt. Dieser wird im Dezember 2015 mit dem Untertitel „Von dir besessen“ ebenfalls bei Impress erscheinen. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Kai & Annabell, Band 1: Von dir verzaubert“ von Veronika Mauel ein wirklich wunderbarer Auftakt der Reihe rund um die beiden Teenager. Die gut vorstellbaren Protagonisten, der leicht lesbare jugendliche Stil der Autorin und eine berührende Handlung, die ein wenig von Romeo und Julia hat, haben mir hier bezaubernde Lesestunden beschert und mich überzeugt. Sehr zu empfehlen!