Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

So, wie die Hoffnung lebt

Roman

(100)
In ihrem berührenden Roman "So wie die Hoffnung lebt" erzählt Erfolgsautorin Susanna Ernst von Schicksalsschlägen, einer lebenslangen Freundschaft und von der Liebe, die alles überwindet.

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …

„Erst lacht man, dann weint man und schließlich lacht man unter Tränen. ‘So wie die Hoffnung lebt‘ ist einfach zum Lachen und zum Weinen schön!" Blog Mybooksparadise
"Ein absolut wundervolles Buch, mit dem sich die Autorin wieder einmal selbst übertroffen hat." Blog Buchzeiten

"So wie die Hoffnung lebt" ist genauso wie Susanna Ernsts Erfolgsroman "Deine Seele in mir" dramatisch, packend und mit viel Gefühl erzählt. Für die Leser von Dani Atkins, Marc Levy und Nicholas Sparks.
Portrait

Susanna Ernst wurde 1980 in Bonn geboren und schreibt schon seit ihrer Grundschulzeit Geschichten. Sie leitete siebzehn Jahre lang eine eigene Musicalgruppe, führte bei den Stücken Regie und gab Schauspielunterricht. Außerdem zeichnet die gelernte Bankkauffrau und zweifache Mutter gerne Portraits, malt und gestaltet Bühnenbilder für Theaterveranstaltungen. Das Schreiben ist jedoch ihre Lieblingsbeschäftigung für stille Stunden, wenn sie ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen will. Ihr Credo: Schreiben befreit!

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426438688
Verlag Feelings
Dateigröße 912 KB
Verkaufsrang 8.392
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

So, wie die Hoffnung lebt

So, wie die Hoffnung lebt

von Susanna Ernst
(100)
eBook
9,99
+
=
Kaffeeduft und Meeresluft

Kaffeeduft und Meeresluft

von Frida Luise Sommerkorn
(12)
eBook
3,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Traurig, hoffnungsvoll und bedeutungsvoll. Schwere Schicksalsschläge können Leben verändern und genau das passiert hier. Dieser Roman ist eine Hommage an das Leben. Traurig, hoffnungsvoll und bedeutungsvoll. Schwere Schicksalsschläge können Leben verändern und genau das passiert hier. Dieser Roman ist eine Hommage an das Leben.

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Jonah lernt Katie in einem Waisenhaus für traumatisierte Kinder kennen und lieben. Was als süße Lovestory beginnt, endet als haarsträubender Krimi! Jonah lernt Katie in einem Waisenhaus für traumatisierte Kinder kennen und lieben. Was als süße Lovestory beginnt, endet als haarsträubender Krimi!

„Einfach eine ganz ungewöhnliche und sehr bewegende Geschichte“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Heute habe ich mal wieder eine ungewöhnliche Geschichte für Sie. Und dies auch noch gleich in zweierlei Hinsicht. Zum ersten deshalb, weil in diesem Fall einmal die Werbung des Knaur Verlags „Genau meins“ mich so richtig neugierig gemacht hat. Und zum anderen, weil es wirklich eine ganz und gar ungewöhnliche Geschichte ist, die ich wirklich empfehlen kann.

Susanna Ernst ist eine deutsche Autorin, die bereits einige Bücher für Erwachsene im Knaur Verlag und für Kinder im Ravensburger Verlag veröffentlicht hat. Bisher hatten mich die Bücher nicht angesprochen, aber durch die oben erwähnte Kampagne bin ich nun doch neugierig auf den aktuellen Roman geworden. Und gerade das Thema Mutismus, das in diesem Roman eine große Rolle spielt, interessiert mich sehr.

Susanna Ernst erzählt die Geschichten von Katie und Jonah. Der erste Teil des zweigeteilten Buchs ist ein Rückblick auf die Jahre 1992 bis 1998. 1992 ist Katie acht Jahre alt und erleidet einen schweren Schicksalsschlag. 1995 trifft sie auf Jonah, der zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt ist. Beide haben ihre Familie verloren, so dass sie in eine Art Kinderheim zu Julius und Tammy kommen. Dieses Kinderheim ist aber anders als andere Kinderheime, denn hier leben nur einige Kinder, die etwas sehr schweres durchgemacht haben. Die beiden Betreuer unterrichten die Kinder selbst und versuchen möglichst individuell auf die einzelnen Bedürfnisse einzugehen. Katie hat nach dem Verlust ihrer Familie, der sehr traumatisch für sie war, ihre Stimme verloren. Erst als Jonah, der sehr intelligent und künstlerisch begabt ist, ebenfalls in das Heim kommt, öffnet sich Katie nach und nach. Es entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft zwischen den beiden. Doch dann passiert am 15.September 1998 etwas, womit niemand gerechnet hat. Und dann beginnt der zweite Teil des Buches, der gänzlich anders ist. Denn in diesem Teil, der 2015 spielt, geht es um eine Suche. Und es geht um eine Liebe, die einfach nicht zerstört werden darf. Doch diese Liebe scheint unter einem Fluch zu stehen. Und so müssen die Hauptpersonen des zweiten Teils einiges auf sich nehmen, um ans Ziel ihrer Wünsche zu gelangen.

Diese Geschichte ist sehr schwierig zu erzählen, wenn man nicht den Überraschungsmoment vorwegnehmen möchte. Aber lassen Sie sich gesagt sein, dieser Roman ist keine kitschige Liebesgeschichte. Es ist ein Roman über Menschen, die für ihr Glück kämpfen und dafür auch Risiken auf sich nehmen. Es sind ungewöhnliche Menschen mit ungewöhnlichen Schicksalen. Und es sind Menschen, die sehr verschieden mit den Schicksalsschlägen umgehen. Der zweite Teil entwickelt sich fast zu einem Krimi, der ausgesprochen spannend ist. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen und hab einfach einen kompletten Lesetag eingelegt. Nachdem ich dieses Buch dann ausgelesen hab, ist mir klargeworden, dass es sicherlich nicht mein letztes Buch von Susanna Ernst gewesen sein wird.

Am Anfang war ich etwas irritiert, warum dieses Buch ausgerechnet in den USA spielt. Und diese Frage habe ich dann an die Autorin weitergegeben. Sie meinte, dass es sich bei ihrem ersten Roman so ergeben hat. Und da aus vorherigen Romanen manche Figur auch in späteren Romanen wieder auftaucht, blieben ihre Geschichten also in den USA hängen. In diesem Roman trifft man z.B. Mary und Jeremy aus „Immer wenn es Sterne regnet“ wieder. Und das hat mich überzeugt, denn ich liebe es, wenn ich liebgewonnene Charaktere in späteren Romanen wiederentdecken kann.

Für mich war dieser Roman eine großartige Entdeckung. Ich hoffe, Sie sind jetzt neugierig geworden und wollen ihn auch unbedingt lesen!
Heute habe ich mal wieder eine ungewöhnliche Geschichte für Sie. Und dies auch noch gleich in zweierlei Hinsicht. Zum ersten deshalb, weil in diesem Fall einmal die Werbung des Knaur Verlags „Genau meins“ mich so richtig neugierig gemacht hat. Und zum anderen, weil es wirklich eine ganz und gar ungewöhnliche Geschichte ist, die ich wirklich empfehlen kann.

Susanna Ernst ist eine deutsche Autorin, die bereits einige Bücher für Erwachsene im Knaur Verlag und für Kinder im Ravensburger Verlag veröffentlicht hat. Bisher hatten mich die Bücher nicht angesprochen, aber durch die oben erwähnte Kampagne bin ich nun doch neugierig auf den aktuellen Roman geworden. Und gerade das Thema Mutismus, das in diesem Roman eine große Rolle spielt, interessiert mich sehr.

Susanna Ernst erzählt die Geschichten von Katie und Jonah. Der erste Teil des zweigeteilten Buchs ist ein Rückblick auf die Jahre 1992 bis 1998. 1992 ist Katie acht Jahre alt und erleidet einen schweren Schicksalsschlag. 1995 trifft sie auf Jonah, der zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt ist. Beide haben ihre Familie verloren, so dass sie in eine Art Kinderheim zu Julius und Tammy kommen. Dieses Kinderheim ist aber anders als andere Kinderheime, denn hier leben nur einige Kinder, die etwas sehr schweres durchgemacht haben. Die beiden Betreuer unterrichten die Kinder selbst und versuchen möglichst individuell auf die einzelnen Bedürfnisse einzugehen. Katie hat nach dem Verlust ihrer Familie, der sehr traumatisch für sie war, ihre Stimme verloren. Erst als Jonah, der sehr intelligent und künstlerisch begabt ist, ebenfalls in das Heim kommt, öffnet sich Katie nach und nach. Es entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft zwischen den beiden. Doch dann passiert am 15.September 1998 etwas, womit niemand gerechnet hat. Und dann beginnt der zweite Teil des Buches, der gänzlich anders ist. Denn in diesem Teil, der 2015 spielt, geht es um eine Suche. Und es geht um eine Liebe, die einfach nicht zerstört werden darf. Doch diese Liebe scheint unter einem Fluch zu stehen. Und so müssen die Hauptpersonen des zweiten Teils einiges auf sich nehmen, um ans Ziel ihrer Wünsche zu gelangen.

Diese Geschichte ist sehr schwierig zu erzählen, wenn man nicht den Überraschungsmoment vorwegnehmen möchte. Aber lassen Sie sich gesagt sein, dieser Roman ist keine kitschige Liebesgeschichte. Es ist ein Roman über Menschen, die für ihr Glück kämpfen und dafür auch Risiken auf sich nehmen. Es sind ungewöhnliche Menschen mit ungewöhnlichen Schicksalen. Und es sind Menschen, die sehr verschieden mit den Schicksalsschlägen umgehen. Der zweite Teil entwickelt sich fast zu einem Krimi, der ausgesprochen spannend ist. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen und hab einfach einen kompletten Lesetag eingelegt. Nachdem ich dieses Buch dann ausgelesen hab, ist mir klargeworden, dass es sicherlich nicht mein letztes Buch von Susanna Ernst gewesen sein wird.

Am Anfang war ich etwas irritiert, warum dieses Buch ausgerechnet in den USA spielt. Und diese Frage habe ich dann an die Autorin weitergegeben. Sie meinte, dass es sich bei ihrem ersten Roman so ergeben hat. Und da aus vorherigen Romanen manche Figur auch in späteren Romanen wieder auftaucht, blieben ihre Geschichten also in den USA hängen. In diesem Roman trifft man z.B. Mary und Jeremy aus „Immer wenn es Sterne regnet“ wieder. Und das hat mich überzeugt, denn ich liebe es, wenn ich liebgewonnene Charaktere in späteren Romanen wiederentdecken kann.

Für mich war dieser Roman eine großartige Entdeckung. Ich hoffe, Sie sind jetzt neugierig geworden und wollen ihn auch unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
100 Bewertungen
Übersicht
79
16
3
0
2

Ein schönes Buch
von MsChili am 29.05.2017

„So wie die Hoffnung lebt“ von Susanna Ernst ist ein neues Buch der Autorin und erzählt die Geschichte von Katie und Jonah, denen beiden übel mitgespielt wurde. Katie ist nach einer Familienkatastrophe verstummt und lässt niemanden allzu nah an sich heran, doch Jonah schafft das Unmögliche und zwischen den... „So wie die Hoffnung lebt“ von Susanna Ernst ist ein neues Buch der Autorin und erzählt die Geschichte von Katie und Jonah, denen beiden übel mitgespielt wurde. Katie ist nach einer Familienkatastrophe verstummt und lässt niemanden allzu nah an sich heran, doch Jonah schafft das Unmögliche und zwischen den beiden Kindern entsteht eine tiefe Freundschaft, aus der sich noch mehr entwickelt. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu. Ich kenne schon ein paar Bücher der Autorin, die mich doch sehr berührt haben und so habe ich mich auch an diese Geschichte gewagt, die aufgrund des Klappentextes doch viele Emotionen vermuten lässt. So ist der Einstieg in die Geschichte schon sehr bewegend und aufwühlend. Damit hat die Autorin mich gleich gepackt. Und auch das erste Zusammentreffen der beiden Hauptcharaktere Jonah und Katie hat mir gut gefallen. Als Kinder, beide tief vom Leben gezeichnet, und doch dringt Jonah zu Katie durch. Jonah, der sehr sensibel und ein hochbegabter Maler ist und Katie, die in ihrer eigenen Welt lebt und niemanden an sich heran lässt, was auch kein Wunder bei den Geschehnissen ist. Mir hat es super gefallen, wie sich die Freundschaft der beiden entwickelt. Und die anderen Charaktere ergänzen die Geschichte perfekt, so die Heimleiter, die den beiden eine Chance geben und auch Ruby, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Das alle hat die Autorin mit ihrem angenehmen Schreibstil so flüssig verfasst, dass die Seiten schnell gelesen waren. Und zugleich hat sie mich mit einer überraschenden Wendung gefesselt, so dass ich unbedingt wissen wollte, was denn genau passiert ist. Letztendlich wurde es aber doch vorhersehbar und das hat dem Ganzen ein wenig die Emotionen genommen. Ein schönes Buch, das voll mit Emotionen ist. Typisch Susanna Ernst.

Feinsinnig
von Tauriel am 21.04.2017
Bewertet: Paperback

Ein sehr feinsinniges Buch ,in zwei Teile geteilt. Im ersten Teil lerne ich die Heimkinder Milow,Jonah und Kathy mit ihren Eigenarten kennen.Kathie und Jonah haben vor ihrer Heimkinderzeit schreckliches erlebt.Es hat Kathie verstummen lassen und mit viel Feingefühl und Malerei gelingt es Jonah das Kathie wieder spricht. Im zweiten Teil ist... Ein sehr feinsinniges Buch ,in zwei Teile geteilt. Im ersten Teil lerne ich die Heimkinder Milow,Jonah und Kathy mit ihren Eigenarten kennen.Kathie und Jonah haben vor ihrer Heimkinderzeit schreckliches erlebt.Es hat Kathie verstummen lassen und mit viel Feingefühl und Malerei gelingt es Jonah das Kathie wieder spricht. Im zweiten Teil ist Jonah auf der Suche nach Kathie .Er hat sie verloren,als man Jungs und Mädchen in verschiedene Heime unterbrachte .Auf wundersame Weise findet er seine Kathy,doch es ist noch ein langer Weg bis zum Happy-End. Ein sehr berührendes Buch,das sich zu lesen lohnt. Jetzt auch eines meiner Lieblingsbücher. Vielen Dank DroemerKnaur und Jellybooks für das Testlesebuch

Hätte mehr erwartet!
von einer Kundin/einem Kunden aus Seuzach am 20.03.2017
Bewertet: Paperback

Das Buch liest sich am Anfang super! Die Geschichte ist toll, fesselnd und extrem schön geschrieben. Bis irgendwann in der Mitte alles anders wird - und da geht's mit der Story einfach nur bergab! Schade!