Meine Filiale

Über den Winter

(gekürzte Lesung)

Rolf Lappert

(3)
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Über den Winter

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

22,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Über den Winter

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Hanser)

Hörbuch (CD)

21,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als seine älteste Schwester stirbt, kehrt Salm zurück nach Hamburg und in die Familie, der er immer entkommen wollte. So schnell wie möglich will er wieder zurück in sein eigenes Leben. Aber was ist das, das eigene Leben? Salms jüngere Schwester Bille verliert ihren Job, sein Vater nähert sich immer mehr der Hilflosigkeit. Salm wird gebraucht, und auch er selbst braucht Rat. Rolf Lappert erzählt in seinem eigenen, menschenfreundlichen Ton vom Wunder der kleinen Dinge. Über den Winter zieht unaufhaltsam hinein in das Denken und Fühlen eines Mannes in der Mitte des Lebens, auf seinen Wegen durch die Stadt seiner Kindheit.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Joachim Schönfeld
Spieldauer 601 Minuten
Erscheinungsdatum 24.08.2015
Verlag Hörbuch Hamburg
Format & Qualität MP3, 601 Minuten, 470.66 MB
Sprache Deutsch
EAN 9783844912753

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Den Mut haben zur Revision des Lebens
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 11.12.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wirklich schönes und lesenswertes Buch ist Rolf Lappert mit diesem Werk gelungen. Es geht um den Endvierziger Lennard Salm, einen Performencekünstler und Globetrotter, der nach dem Tod seiner älteren Schwester nach Hamburg zurückkehrt und sich sich mit seiner Familie und den schwierigen Verhältnissen seiner Jugend auseinande... Ein wirklich schönes und lesenswertes Buch ist Rolf Lappert mit diesem Werk gelungen. Es geht um den Endvierziger Lennard Salm, einen Performencekünstler und Globetrotter, der nach dem Tod seiner älteren Schwester nach Hamburg zurückkehrt und sich sich mit seiner Familie und den schwierigen Verhältnissen seiner Jugend auseinandersetzen muss. Lennard, der sich in einer Sinnkrise befindet, entdeckt, dass Familie wichtig sein kann und nicht nur lästige Verpflichtung. Er klärt das Verhältnis zu seinen Eltern und den anderen Geschwistern und beschließt, bei Null anzufangen obwohl er nicht weiss, wovon er zukünftig leben soll. Eine solche Revision der Biographie erfordert viel Mut und ich finde es bewegend und überzeugend, wie der Autor seine Figur schildert. Jede Krise bietet die Chance für den Neuanfang. Wer selbst um die Fünfzig ist und sich in einer ähnlichen Lebenslage befindet, wird an dem Buch viel Lesespaß haben.

Hat mich gefesselt!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als Lennard Salm vom Tod seiner geliebten Schwester hört reist er nach langer Zeit wieder nach Deutschland, wo man fast gar nicht mehr mit seinem Erscheinen gerechnet hat. Nach und nach öffnet Salm sich seiner Vergangenheit und der teils schwierigen Beziehung zu seinen Eltern. Rolf Lappert erzählt auf eine sehr kluge und atmos... Als Lennard Salm vom Tod seiner geliebten Schwester hört reist er nach langer Zeit wieder nach Deutschland, wo man fast gar nicht mehr mit seinem Erscheinen gerechnet hat. Nach und nach öffnet Salm sich seiner Vergangenheit und der teils schwierigen Beziehung zu seinen Eltern. Rolf Lappert erzählt auf eine sehr kluge und atmosphärische Weise was Familie bedeutet ohne je ins kitschige abzurutschen. Empfehlenswert!

Der Weg zurück
von einer Kundin/einem Kunden aus Gießen am 01.09.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Über den Winter Rolf Lappert Roman Verlag Hanser Mit seinem Roman „ Über den Winter“ ist der Autor Rolf Lappert auf der Longlist des Deutschen Buchhhandels gelandet. Lappert , ein Schweizer Autor wurde mit seinem 2008 erschienen Roman „ Nach Hause schwimmen“ bekannt. Die Hauptfigur in „Über den Winter“ ist Lennard Salm, ... Über den Winter Rolf Lappert Roman Verlag Hanser Mit seinem Roman „ Über den Winter“ ist der Autor Rolf Lappert auf der Longlist des Deutschen Buchhhandels gelandet. Lappert , ein Schweizer Autor wurde mit seinem 2008 erschienen Roman „ Nach Hause schwimmen“ bekannt. Die Hauptfigur in „Über den Winter“ ist Lennard Salm, ein fünfzig Jahre alter Künstler, der mit verschiedenen Aktionen und Projekten einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Durch die Nachricht vom plötzlichen Tod seiner ältesten Schwester Helene, wird er von seinem derzeitigem Projekt weggeholt: Salm sucht die Habseligkeiten von Flüchtlingen an einem italienischen Strand, und entdeckt dabei, unter einem umgedrehten Boot einen toten Säugling. Lennard fliegt nach Hamburg zur Beerdigung seiner Schwester. Da sein Koffer verloren geht, muss er sich noch mit dem Nötigsten eindecken. Dadurch kommt er fast zu spät.Seine Schwester Bille eilt auf ihn zu. Alle anderen Familienmitglieder sind bereits am Grab versammelt: sein Vater sitzt gebeugt auf einem Stuhl, begleitet von seiner polnischen Pflegerin, seine Mutter steht hoch aufgerichtet auf der anderen Seite, sein jüngster Bruder Paul ist mit Frau und Kindern angereist, und einige bekannte und ihm nicht bekannte Gesichter schauen ihm entgegen. Salm überlegt einen Begrüßungssatz für seine Mutter, mit der er seit sich seine Eltern getrennt haben, und er bei seinem Vater aufwuchs, wenig Kontakt hatte. Seinen Vater umarmt er herzlich. Der Vater bittet ihn doch vom Hotel zu ihm in die Wohnung zu ziehen. Eigentlich wollte Lennard sich nicht länger bei seiner Familie aufhalten, doch irgendwie weiß er auch , dass die Zeit, die er noch mit seinem Vater verbringen kann endlich ist. Sein letzter Aufenthaltsort, eine heruntergekommene Ferienanlage in Italien, davor ein zugiges Atelier in New York, das jetzt mit einigen seiner Kunstwerken ausgebrannt ist, sind keine Orte an die er zurückkehren möchte. Mit Schrecken stellt Lennard fest, das der Verlust seiner Kunstwerke in New York keine Bedeutung für ihn hat. Er stellt sich die Gäste bei der Vernissage seines künftigen Projekts vor: gutgekleidete, Sekt trinkende Menschen, zwischen den angeschwemmten Fundstücken der ertrunkenen Flüchtlinge. Irgendwie möchte er das so nicht mehr. Salm zieht zu seinem Vater und seiner polnischen Pflegerin nach Wilhelmsburg. Seit er vor zwei Jahren hier gewesen ist, sieht alles noch etwas trostloser aus: es gibt noch den alten Friseur, einen Imbiss und ein paar mehr oder weniger gut erhaltene Mietshäuser. Salm besucht öfters seine Schwester Bille, die gerade ihren Job am Theater geschmissen hat. Für Bille ist es wichtig, dass sich ihr Bruder mit der in Florida lebenden Mutter aussöhnt. Am Ende taucht noch Salms weit gereister Koffer wieder auf. Lennard Salm ist irgendwie an seinen Ausgangspunkt zurückgekehrt und weiß noch nicht wohin.


  • Artikelbild-0
  • Über den Winter

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Über den Winter

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Über den Winter
    1. Über den Winter