Warenkorb
 

Furia

(gekürzte Lesung)

Sean Reilly

(10)
Ein Angestellter des russischen Konsulats wird in New York aus einem Fenster gestoßen und stirbt. Was wollte er in der Wohnung des pensionierten Physiklehrers Leo Sokolov? Dieser ist nach dem Mord spurlos verschwunden. Gemeinsam mit einer russischen Geheimdienstmitarbeiterin macht sich FBI-Agent Sean Reilly auf die Suche nach dem Vermissten. Bald wird klar, dass Sokolov ein ganz anderer ist, als er jahrelang vorgab. Noch dazu ist er im Besitz einer mysteriösen, tödlichen Waffe, die in den falschen Händen unausweichlich zur Katastrophe führt. Und Reilly ist nicht der Einzige auf Sokolovs Spur.
Portrait
Raymond Khoury war zunächst Architekt, bevor er sich als Drehbuchautor international einen Namen erwarb. Scriptum ist sein Debütroman, der in seinem Heimatland auf Anhieb ein Bestseller wurde. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in London.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Simon Jäger
Erscheinungsdatum 06.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 4057664018953
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 452 Minuten
Format & Qualität MP3, 452 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

War das spannend! Agenten, Geheimdienste und wer um Himmels Willen gehört zu den Guten und wer zu den Bösen?? War das spannend! Agenten, Geheimdienste und wer um Himmels Willen gehört zu den Guten und wer zu den Bösen??

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Solingen

Spannende und tolle Fortsetzung von Scriptum. Spannende und tolle Fortsetzung von Scriptum.

„Immer wieder spannend“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Zwar kommt Khoury mit "Furia" lange nicht an seinen Geniestreich "Scriptum" heran, dennoch lohnt sich der neue Thriller für alle, die Lust auf Polit, Spionage und einen Hauch Wissenschaft haben. Khoury wechselt damit das Genre. Wer Geheimbünde à la Dan Brown sucht, wird unweigerlich enttäuscht. Eher schon ist "Furia" vergleichbar mit der Feder von Tom Clancy und Co. Zwar kommt Khoury mit "Furia" lange nicht an seinen Geniestreich "Scriptum" heran, dennoch lohnt sich der neue Thriller für alle, die Lust auf Polit, Spionage und einen Hauch Wissenschaft haben. Khoury wechselt damit das Genre. Wer Geheimbünde à la Dan Brown sucht, wird unweigerlich enttäuscht. Eher schon ist "Furia" vergleichbar mit der Feder von Tom Clancy und Co.

„Mystischer Wissenschaftsthriller“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wie immer ein flüssig wegzulesender Thriller von Raymond Khoury. Während seine ersten Bücher vergleichbar mit Dan Brown waren- viele Geheimbünde, ungelöste mystische Rätsel- ist er nun bei den Wissenschaftsthrillern angelangt. Die Figur von Rasputin ist vielleicht noch das letzte Überbleibsel (wär für die Spannung aber nicht unbedingt nötig gewesen).
Leo Sokolow, ein ehemaliger hochrangiger russischer Wissenschaftler, versteckt sich seit den 80er Jahren erfolgreich in den USA. Sowohl der amerikanische als auch der russische Geheimdienst haben ihn im Radar verloren. Erst als er unvorsichtig wird und vor der russischen Botschaft demonstriert, kommt man ihm und seiner Erfindung auf die Spur.
Erst allmählich wird dem amerikanischen Geheimdienst klar, dass dieser Leo Sokolow kein einfacher Lehrer ist, sondern dass da noch wesentlich mehr sein muss.
Spannend zu lesen, verkürzt einen langweiligen Abend oder eine lange Zugfahrt!!!
Wie immer ein flüssig wegzulesender Thriller von Raymond Khoury. Während seine ersten Bücher vergleichbar mit Dan Brown waren- viele Geheimbünde, ungelöste mystische Rätsel- ist er nun bei den Wissenschaftsthrillern angelangt. Die Figur von Rasputin ist vielleicht noch das letzte Überbleibsel (wär für die Spannung aber nicht unbedingt nötig gewesen).
Leo Sokolow, ein ehemaliger hochrangiger russischer Wissenschaftler, versteckt sich seit den 80er Jahren erfolgreich in den USA. Sowohl der amerikanische als auch der russische Geheimdienst haben ihn im Radar verloren. Erst als er unvorsichtig wird und vor der russischen Botschaft demonstriert, kommt man ihm und seiner Erfindung auf die Spur.
Erst allmählich wird dem amerikanischen Geheimdienst klar, dass dieser Leo Sokolow kein einfacher Lehrer ist, sondern dass da noch wesentlich mehr sein muss.
Spannend zu lesen, verkürzt einen langweiligen Abend oder eine lange Zugfahrt!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
2
7
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ganz netter zweiter Teil der Sean Reilly Reihe, leider nicht halb so spannend wie man es von dem ersten Band gewohnt war!

Viel Action und gut recherchierte, geschichtliche Hintergründe
von Silke Schröder aus Hannover am 24.03.2015
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Raymond Khourys Thriller zeichnen sich durch viel Action und gut recherchierte, geschichtliche Hintergründe aus – das war schon in “Dogma” und “Scriptum” so. “Furia” ist ein weiterer rasanter Actionthriller, in dem sich alles um eine mysteriöse Waffe und den russischen Wanderprediger und Wunderheiler Grigori Rasputin (1869-1916) dreht. Dieser hatte... Raymond Khourys Thriller zeichnen sich durch viel Action und gut recherchierte, geschichtliche Hintergründe aus – das war schon in “Dogma” und “Scriptum” so. “Furia” ist ein weiterer rasanter Actionthriller, in dem sich alles um eine mysteriöse Waffe und den russischen Wanderprediger und Wunderheiler Grigori Rasputin (1869-1916) dreht. Dieser hatte sich Anfang des 20. Jahrhunderts am Hof der Zarenfamilie durch die mysteriöse Heilung des Zarensohnes einen Namen gemacht. Khoury swicht daher nicht nur zwischen den turbulenten Ereignissen der Gegenwart hin und her, sondern macht auch immer wieder Ausflüge in die Vergangenheit, die uns diesmal an den Zarenhof führen. Hieraus entwickelt er eine explosive Story mit einem beeindruckenden Finale. Gelesen wird “Furia” von Simon Jäger und David Nathan, die beide zu den bekanntesten Synchronstimmen Deutschlands zählen.