Warenkorb
 

Highheels, Herz & Handschellen

Roman

(1)

Ein rasanter, witziger und gefühlvoller Roman, um einen unglaublich heißen Agenten - und seine Partnerin wider Willen!
Anna Blume, bekannte Künstlerin und Liebling der Boulevard-Presse steckt ganz schön tief im Schlamassel. Nicht nur, dass sie in einer einsamen Hütte im Wald ohne Strom, Kaffeemaschine und Kühlschrank festsitzt. Nein, auch ihr Handy verweigert seinen Dienst. Am meisten aber beschäftigt sie der geheimnisvolle Agent, Filip, der mit ihr zusammen in der Hütte sitzt. Er hat ihr den besten Kuss ihres Lebens gegeben, nur um ihr danach zu sagen, dass sie ab jetzt an einem Undercover - Einsatz beteiligt ist. Mit dem Ziel, einen Mafiaring zu sprengen. Plötzlich wird Anna nicht nur zum Mittelpunkt eines gefährlichen Falles, sondern auch von Filips Gedanken, der in Annas Gegenwart mehr als einen Grundsatz über Bord wirft ...

Portrait
Jana Herbst ist das Pseudonym von Claudia Giesdorf, die 1982 in Rheinland-Pfalz geboren wurde. Eine ihrer schönsten Kindheitserinnerungen ist das Klackern der Schreibmaschine, wenn ihr Opa etwas darauf geschrieben hat. Stundenlang stand sie vor dem Gerät, tippte wahllos auf Buchstaben und stellte sich vor, Schriftstellerin zu sein. Seit über zwanzig Jahren lebt sie nun in Berlin, mittlerweile mit Mann und Tochter, nach deren Geburt sie beschlossen hat, noch einmal zu studieren. Nun schließt sie bald ihr Studium der Klassischen Archäologie ab und weiß ziemlich genau was sie schreiben soll, wenn eine Tastatur vor ihr steht.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 04.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-21520-3
Verlag Droemer HC
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/2,5 cm
Gewicht 381 g
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Einfach der Hammer
von Phinchensfantasy aus Recklinghausen am 07.10.2016

Inhalt : Anna Blume ist eine erfolgreiche Künstlerin und gerne wird in der Presse über ihr Leben berichtet . Ihre überengagierte Managerin Lucie ist stets darauf bedacht , ihr Image noch weiter zu verbessern und sie noch beliebter und bekannter zu machen . So musste Anna schon einen Aufenthalt... Inhalt : Anna Blume ist eine erfolgreiche Künstlerin und gerne wird in der Presse über ihr Leben berichtet . Ihre überengagierte Managerin Lucie ist stets darauf bedacht , ihr Image noch weiter zu verbessern und sie noch beliebter und bekannter zu machen . So musste Anna schon einen Aufenthalt in einer Entzugsklinik über sich ergehen lassen , ohne jemals mit Drogen in Berührung gekommen zu sein . Einfach , weil sich so eine Story gut vermarkten ließ und sie mal wieder in aller Munde war. Dass Lucies Pläne immer aufgingen, bewies Annas exzellenter Kontostand . Doch diesmal war Lucie einfach zu weit gegangen . Nur weil sie selbst nun einen Yogakurs besucht und auf dem Naturtrip war, sollte Anna 10 Tage in einer einsamen Hütte im Wald verbringen , um damit einen ganz neuen Kundenkreis anzusprechen . Anna wagt es wie immer nicht , ihrer Managerin zu widersprechen und glaubt auch , dass sie es locker flockig durchziehen könnte . Doch das ganze Ausmaß erkennt sie erst nach und nach . Sie muss ohne Strom , Kaffeemaschine und Kühlschrank auskommen und auch ihr Handy hat hier überhaupt keinen Empfang. Als sie gerade vor der Hütte auf der Netzsuche ist und dabei ihr Handy verzweifelt in die Luft hält , steht plötzlich ein sehr attraktiver Mann vor ihr und küsst sie spontan . Und dieser Kuss ist kein einfacher Kuss , Anna ist ganz hin und weg . Später in der Hütte erfährt Anna von ihm , dass er ein Agent ist und von drei bewaffneten Männern verfolgt wird . Sie müsse nun seine Liebhaberin spielen , sonst seien sie beide verloren . Und schwupps befindet sich Anna mitten in einem gefährlichen Undercover Einsatz , bei dem ein Mafiaring gesprengt werden soll . Soviel zum Thema Ruhe in der Natur . Dass der Mafiaboss sie schon lange als Künstlerin verehrt, sie nun für Filips Geliebte hält und unbedingt bei einem Abendessen kennenlernen will , macht die Situation nicht gerade einfacher . Denn eins kann Anna überhaupt nicht und das ist lügen ....... Andererseits fühlt sie sich zu dem attraktiven Agenten so sehr hingezogen, dass sie es einfach versuchen muss . Wird es den Beiden gelingen , aus dieser verfahrenen Situation heile wieder herauszukommen ???? Und wird Anna es schaffen , die coole Fassade des Agenten Filip zum Bröckeln zu bringen und sein wahres Ich zum Vorschein zu bringen ??? Meine Meinung : Was für ein tolles Buch , ich habe Tränen gelacht und hatte ein Dauergrinsen im Gesicht . Das witzige Cover und der Klappentext haben mich ja schon neugierig gemacht , aber so etwas Tolles hatte ich , ehrlich gesagt , nicht erwartet. Die Autorin hat einen so köstlich flapsigen, humorvollen Schreibstil , dass ich noch stundenlang hätte weiterlesen können . Ich liebe humorvolle Bücher über alles und Jana Herbst hat bei mir genau den richtigen Nerv getroffen . Auch jetzt muss ich immernoch über die eine oder andere Szene schmunzeln . Es ist aber auch total spannend geschrieben , so dass man unbedingt erfahren möchte , wie es weitergeht und ordentlich mitfiebert . Auf der anderen Seite ist es eine romatische Liebesgeschichte , bei der auch die knisternde Erotik nicht zu kurz kommt . Der ständige Perspektivenwechsel hat das ganze nochmal zusätzlich aufgelockert und so hatte man immer parallel beide Sichtweisen, das fand ich toll . Die witzigen Dialoge zwischen Anna und Filip sind besonders lustig und ich fand es spannend zu verfolgen , wie sich ihre Beziehung im Laufe der Geschichte stets veränderte . Die Charaktere werden so lebensecht dargestellt , dass alles sehr authentisch rüberkommt und man sich als Frau absolut gut mit Anna identifizieren kann . Durch ihre chaotische und tollpatschige Art ist sie ein absoluter Sympathieträger und man kann sie einfach nur in sein Herz schließen . Fazit : Jana Herbst ist ein Name , den ich mir auf jeden Fall einprägen werden . Selten habe ich bei einem Buch soviel gelacht , wie bei dieser Geschichte . Das Buch war ( leider ) total schnell ausgelesen und ich freue mich auf alles , was von dieser tollen Autorin noch kommen mag . Von mir gibt es eine absolute , 100 - prozentige Leseempfehlung