Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Schneekönigin

(1)
Hans Christian Andersens schönstes Märchen neu interpretiert von Wolfgang und Heike Hohlbein.

Als dem Teufel ein Zauberspiegel zerschellt, bricht bei den Menschen das Chaos aus. Wer von einem Splitter getroffen wird, dem gefriert das Herz und er sieht nur noch das Schlechte in der Welt. So ergeht es auch dem Jungen Kay. Und weil sein Herz so kalt geworden ist, verfällt er der eisigen Schönheit der Schneekönigin, die ihn in einer prächtigen Kutsche mit in ihr frostiges Schloss nimmt. Kays Freundin Gerda will das nicht hinnehmen. Sie macht sich auf, Kay zu suchen und zurückzubringen. Ihre abenteuerliche Reise führt sie zu Feen, Prinzessinnen, Räubern und schließlich zum Schloss der Schneekönigin. Wird es ihr gelingen, ihren Freund zu befreien oder verfällt auch sie der dunklen Macht der eisigen Herrscherin?
Rezension
»Ein zauberhaftes Märchen, das zeigt, wozu wahre Liebe fähig ist.«, hoppsala - Familienportal, Barbara Blasum, 10.11.2016
Portrait
Wolfgang und Heike Hohlbein haben mit MÄRCHENMOND 1983 einen Jugendbuchklassiker geschaffen, der seinen internationalen Siegeszug bis heute ungebrochen fortsetzt. In Heikes Märchengarten hat das Paar zahlreiche weitere Bestseller wie ELFENTANZ und DER GREIF ersonnen. Das Aufschreiben gemeinsamer Ideen übernimmt Wolfgang Hohlbein, der mit über 44 Millionen verkauften Büchern Deutschlands unangefochtener Auflagenkönig ist. Wolfgang und Heike Hohlbein, die inzwischen auch gemeinsam vor der Kamera stehen, leben mit ihren Kindern und zahlreichen Tieren am Niederrhein.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783845812892
Verlag arsedition
Dateigröße 3221 KB
Illustrator Ludvik Glazer-Naude
Verkaufsrang 50.894
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Märchenhaft
von Nicole aus Nürnberg am 08.11.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Meine Meinung zum Buch; Die Schneekönigin Erwartungen und wie ich auf das Buch aufmerksam wurde: Das beantworte ich euch, auf meinem Blog :-) Inhalt in meinen Worten: Wird Gerda ihren Freund Kay aus den Händen der Eiskönigin retten? Wird die Freundschaft größer sein, als die Angst und was wird sie auf diesem... Meine Meinung zum Buch; Die Schneekönigin Erwartungen und wie ich auf das Buch aufmerksam wurde: Das beantworte ich euch, auf meinem Blog :-) Inhalt in meinen Worten: Wird Gerda ihren Freund Kay aus den Händen der Eiskönigin retten? Wird die Freundschaft größer sein, als die Angst und was wird sie auf diesem langen Weg, um endlich bei Kay zu sein, erwarten? Ein Märchen neu erzählt. Lässt du dich auf das Abenteuer mit Gerda ein? Wie fand ich das Buch? Inhalt: Ich bin wirklich überrascht, wie unterschiedlich man dieses Märchen auffassen kann. Einerseits fehlten mir ein paar Details, die ich im Kinofilm kannte, und doch war genau das die gesunde und spannende Mischung des Buches. Ich gehe mit Gerda ihren Weg und darf ihren Mut bestaunen, ihre Offenheit und ihr Vertrauen, und gleichzeitig auch dass sie klar macht: Nicht alles was fremd ist, ist schlecht. Lerne doch erst einmal unvoreingenommen dein Gegenüber kennen. Denn es kann sich wirklich lohnen. In diesem Märchen steckt so vieles, was ich als Erwachsene mit einem anderen Auge sehe, und nicht nur als ein reines Märchen entdecken darf, sondern merke, dass vieles mich anspricht, mir die Augen öffnet. Zum Beispiel auf Seite 176: "Meine Großmutter und ich waren Fremde in dieser Stadt, Flüchtlinge, die alles verloren hatten und nur ihr nacktes Leben retten konnten. Und sie haben uns aufgenommen." Darauf die Schneekönigin auf Seite 176: "Ja, das haben sie. Aber mehr auch nicht. Sie haben euch behandelt wie Bettler. Bittsteller, denen sie Brosamen hingeworfen haben, um ihr Gewissen zu beruhigen, genau wie sie es mit deinem Freund und seiner Tante getan haben. Sie waren hartherzig und gnadenlos und egoistisch. Es ehrt dich, dass du sie in Schutz nimmst, aber glaube mir, mein Kind, sie haben es nicht verdient." Hier ist es nur ein Beispiel, doch wie sehr trifft es gerade den Nerv der Zeit?! Viel mehr Gedanken finden sich in dieser Geschichte, die lohnenswert sind, darüber nachzusinnen. Charaktere: Sind für mich teilweise schwer zu greifen, andererseits sind sie besonder gezeichnet. Faszinierend finde ich, wie die beiden Autoren die Geschichte auf eine "neue" und doch "alte" Weise wieder aufleben zu lassen. Somit eben auch die Charaktere. Spannung: Natürlich ist diese nicht ganz so groß, wenn man die Geschichte schon in der ein oder anderen Phase kennt. Andererseits, weil eben manches ganz anders, ganz neu erzählt wird, ist es eben doch spannend. Fazit: Die Schneekönigin ist ein Märchen, das liebevoll gezeichnet wurde - ein Mädchen das ganz groß wird. Und es macht deutlich, jede Entscheidung hat weit reiche Folgen, bist du bereit, dieses Risiko auf dich zu nehmen? Bambis: Ich vergebe 4.