Warenkorb

Ein Geheimnis kommt selten allein / Der magische Blumenladen Bd.1

Der magische Blumenladen Band 1

Für Violet gibt es keinen schöneren Ort als den Blumenladen ihrer Tante Abigail. Hier lernt sie, wie man mit Blumen heilen, zaubern und andere glücklich machen kann.
Violet platzt fast vor Neugier. Erst taucht eine merkwürdige Kundin im Blumenladen auf und kurz darauf verreist ihre Tante Hals über Kopf. Zusammen mit ihren besten Freunden Jack und Zack geht Violet den Rätseln auf den Grund. Dabei finden sie ein uraltes magisches Blumenbuch ...

Band 1: Ein Geheimnis kommt selten allein
Band 2: Ein total verhexter Glücksplan
Band 3: Zaubern ist nichts für Feiglinge
Band 4: Die Reise zu den Wunderbeeren
Band 5: Die verzauberte Hochzeit
Band 6: Eine himmelblaue Überraschung
Band 7: Das verhexte Turnier
Band 8: Fabelhafte Ferien
Band 9: Der gefährliche Schulzauber
Rezension
- Ein Blumenladen voller Wunder und Geheimnisse; - Violet entdeckt die helfenden Zauberkräfte der Blumen; - Natürlich, magisch und liebenswert
Portrait
Gina Mayer, 1965 in Ellwangen geboren, lebt mit ihrer Familie in Düsseldorf. Sie studierte Grafik-Design und arbeitete einige Zeit als Werbetexterin. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder, begann sie Bücher zu schreiben. 2006 erschienen ihre ersten Romane. Sie schreibt für Erwachsene und Jugendliche, am liebsten Krimis.
Joëlle Tourlonias, geb. 1985, hat an der Bauhaus Universität in Weimar Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Illustration und Malerei studiert. Sie lebt seit 2009 als selbständige Künstlerin in Essen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 01.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40405-6
Reihe HC – Der magische Blumenladen 1
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 21,5/15,2/1,7 cm
Gewicht 372 g
Abbildungen mit farbigen Illustrationen
Auflage 6. Auflage
Illustrator Joëlle Tourlonias
Verkaufsrang 4447
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Der magische Blumenladen

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Lara, 11 Jahre

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Leuna

Ich empfehle die Bücher sehr. Man kann sich vom stressigen Alltag abwenden und in eine Welt voller Magie hineindenken. Ich hoffe, es gibt noch mehr Bücher, wo so viel Magie drinsteckt. Ich freue mich auf den nächsten Teil.

Eine magische Blumenbeschichte

Julia Raben, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine wunderbar magische Geschichte über Familie und Freundschaft, Zusammenhalt und Aufrichtigkeit, sehr schön illustriert. Dieses Buch ist zu empfehlen für Menschen ab ca. 8 Jahre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
14
1
0
0
0

Sehr schönes Buch für kleine Mädchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenau am 10.10.2019

Es ist ein ganz tolles Buch für kleine Mädchen. Unsere Tochter hat bereits alle Bände. Dieses war ein Geschenk für ihre Freundin.

Super Geschichte für Leser ab 8 Jahren
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 12.09.2016

Violet ist gern bei ihrer Tante Abigail, denn diese hat einen eigenen Blumenladen. Dort gibt es die schönsten Blumen die man sich nur vorstellen kann. Als eines Tages eine Kundin in den Laden kommt und einen ganz besonderen Pflanzenwunsch äußert, wird Tante Abigail ganz geheimnisvoll und muss für ein paar Tage verreisen. Das k... Violet ist gern bei ihrer Tante Abigail, denn diese hat einen eigenen Blumenladen. Dort gibt es die schönsten Blumen die man sich nur vorstellen kann. Als eines Tages eine Kundin in den Laden kommt und einen ganz besonderen Pflanzenwunsch äußert, wird Tante Abigail ganz geheimnisvoll und muss für ein paar Tage verreisen. Das kommt Violet ganz seltsam vor, deshalb macht sie sich zusammen mit ihren Freunden Jack und Zack daran, herauszufinden was die Kundin von ihrer Tante wollte. Beim nachforschen stoßen sie auf ein ganz besonderes Pflanzenbuch, dass so einige Abenteuer bereit hält.

Ein schönes Kinderbuch für Groß und Klein
von Christian Wolfgang Büge aus Neuenrade am 18.04.2016

Aufmachung des Buches Der Hardcover Buchumschlag ist sehr schön gestaltet. Die Illustratorin stellt Blumen und Blumenladen verspielt dar und man bekommt einen ersten Eindruck von Violet. Das Cover glänzt und so kommen die vielen Farben kräftiger und schöner zur Geltung. Leider sind die Ecken des Buches nach mehrmaliger Nutzung ... Aufmachung des Buches Der Hardcover Buchumschlag ist sehr schön gestaltet. Die Illustratorin stellt Blumen und Blumenladen verspielt dar und man bekommt einen ersten Eindruck von Violet. Das Cover glänzt und so kommen die vielen Farben kräftiger und schöner zur Geltung. Leider sind die Ecken des Buches nach mehrmaliger Nutzung leicht abgegriffen. Inhalt Violet verbringt mehrere Tage in der Woche bei Ihrer Tante Abigail, die einen eigenen Blumenladen hat. Als eine Kundin nach „Pimpernell“ fragt, anscheinend eine Blume, die Violet noch nicht kennt, reist Tante Abigail überstürzt nach Schottland ab. Violet bleibt im Blumenladen und kümmert sich um die zwei Haustiere, Kater Lord Nelson und Wellensittich Lady Madonna. Zusammen mit ihren besten Freunden Jack und Zack entdeckt sie ein gelbes Blumenbuch, das die Wirkungen von Blumen auf Menschen beschreibt. Ungewollt wirkt ihre Blumenmagie auf den Falschen und Violet ist damit beschäftigt, ihren Fehler auszubügeln und mehr über ihre magische Gabe zu erfahren. Umsetzung Die Idee Blumen magische Kräfte zuzuschreiben ist toll in Szene gesetzt worden. Das magische Buch kann zwar von jeder Person gelesen werden, aber nur Violet und Tante Abigail scheinen diese Magie auch nutzen zu können. Da Tante Abigail dies bisher verschwieg, begleitet man Violet bei ihren Versuchen Blumenmagie anzuwenden. Die Illustrationen sind grandios geworden. Es sind Bilder, die zum größten Teil in Graustufen gehalten sind. Lediglich einzelne Elemente, wie Beispielsweise Rosenblätter oder Violets Haare sind koloriert. Violet und ihre Freunde Jack und Zack werden vorgestellt und wirken lebendig in dem, was sie sagen, wie sie reagieren und sich verhalten. Man kann sich direkt in sie hinein versetzen. Die Themen des Buches sind vielfältig und auf den Alltag von Kindern zugeschnitten. Die kindliche Neugier und das Ausprobieren von neuen / verbotenen Dingen spielt ebenso eine Rolle, wie der Zusammenhalt unter Freunden und Familie. Ohne erhobenen Zeigefinger lernen Kinder etwas über Verantwortung und Hilfsbereitschaft Die eingefädelte Liebesgeschichte zwischen zwei Lehrern macht das Buch abwechslungsreich und spannend. Lord Nelson und Lady Madonna tauchen immer wieder auf und sorgen für teils sehr lustige Momente. „ ‚Ich wünschte, ich hätte [Lady Madonna] nie das Sprechen beigebracht‘, seufzte Tante Abigail mindestens dreimal täglich. ‚Dann müsste ich mir jetzt nicht ständig ihre frechen Sprüche anhören.‘ ‚Jammerschade‘, zwitscherte Lady Madonna […]“ (S. 12 Z.12ff.) Im Buch kommen immer wieder selbstgemachte Karvendelbonbons vor. Für den Fall, dass die Kinder Hunger auf Bonbons bekommen, steht das Rezept am Ende des Buches. Fazit Ein tolles Kinderbuch, mit lustigen Figuren, verschiedenen Strängen, die die Kinder fesseln und liebevoll gestalteten Illustrationen. Absolut lesenswert. Leider müssen kleine Abstriche gemacht werden. Am Ende des Buches tun sich verschiedene Fragen auf: Warum versteckt sich Kater Nelson gegen Ende des Buchs? Haben er und Tante Abigail eine telepathische Verbindung? Woher stammt das gelbe Buch und was hat Tante Abigail in Schottland wirklich gemacht? An dieser Stelle hätten einige Rätsel aufgelöst werden sollen, um die Kinder nicht mit offenen Fragen zu überfrachten. Der Folgeband „Ein total verhexter Glücksplan“ ist bereits erschienen.