Meine Filiale

RUN

Jugend-Thriller

Mara Lang

(9)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein.

Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren.

Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben ...

Packend bis zur letzten Seite: ein Jugend-Thriller, in dem alles auf dem Spiel steht!

Mara Lang, geboren 1970 in Wien, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Sie wollte ursprünglich Filmregisseurin werden, absolvierte dann aber die Ausbildung zur Diplompädagogin und fabriziert heute Kopfkino für ihre Leser. Ihr Fantasy-Debüt "Masken" erschien 2012 bei Knaur, inzwischen veröffentlicht sie auch Spannungsromane. Mehr über die Autorin unter Facebook.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783956690389
Verlag Buntstein Verlag
Dateigröße 3029 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
2
1
0
0

spannend und überraschend
von Sarah aus Hellenthal am 24.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

GEDANKEN & FAZIT Ich bin kein Thriller Fan, bzw. fange grade erst an mich damit überhaupt näher auseinander zu setzten, denn als Film mag ich diese Genre echt gerne. Dennoch hatte ich etwas Angst vor diesem Buch: was wäre, wenn es mir nicht gefällt!? Tatsächlich habe ich immer Angst, dass das Buch von Mara Lang kommt, das mir... GEDANKEN & FAZIT Ich bin kein Thriller Fan, bzw. fange grade erst an mich damit überhaupt näher auseinander zu setzten, denn als Film mag ich diese Genre echt gerne. Dennoch hatte ich etwas Angst vor diesem Buch: was wäre, wenn es mir nicht gefällt!? Tatsächlich habe ich immer Angst, dass das Buch von Mara Lang kommt, das mir nicht gefällt und ich eine Rezension dazu schreiben muss. Zum Glück ist mir das erstmal nicht passiert, denn das Buch war wirklich gut und hat mich positiv überrascht. Der Schreibstil ist wie immer fesselnd, sodass es mal wieder nicht leicht war, das Buch aus der Hand zu legen. Besonders genial waren die Rätsel zu jedem Level, ich habe nicht eins selber lösen können, dafür waren sie aber auch nicht gedacht - dennoch habe ich es immer versucht. Die Auflösungen haben dann immer zu total genialen Aktionen geführt, von denen ich selber auch gerne welche machen würde (nur ein bisschen sicherer). Das ist schon ziemlich verrückt, beim Lesen eines Thrillers schafft Mara es dennoch die Lust auf eigene Aktionerlebnisse zu erfahren. Das Buch war wieder runum gelungen > durch einen spannenden Prolog war ich direkt im Buch drin und am Ende war ich erstmal total platt, denn das Ende ist überschlägt sich ziemlich an Spannung, Überraschung und Schreckmomenten. Für mich bekommt das Buch 4,5 von 5 Elfen ‍‍, denn es hat ein paar Schwächen und es ist nicht ganz meine Genre.

Spannend und kurzweilig
von Leuchtturmwaerterin aus Kassel am 06.09.2019

Eine spannende, sehr rasante Geschichte, die ein bisschen an "Erebos" von Ursula Poznanski erinnert, weil es eben auch um ein Computerspiel geht, mit dem der Protagonist fertigwerden muss. Die Sprache der Autorin ist modern und schnörkellos, was perfekt zu einem Jugendroman passt. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Die Figu... Eine spannende, sehr rasante Geschichte, die ein bisschen an "Erebos" von Ursula Poznanski erinnert, weil es eben auch um ein Computerspiel geht, mit dem der Protagonist fertigwerden muss. Die Sprache der Autorin ist modern und schnörkellos, was perfekt zu einem Jugendroman passt. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Die Figuren sind sehr gut beschrieben. Mit Jan fiebert man von Beginn an mit und fragt sich immer wieder, was haben die anderen Mitspieler mit dem Entführungsfall von Katja zu tun und wie kann es sein, dass sie nichtsahnend mitspielen. Das Zusammenspiel von Protagonist und Antagonist passt sehr gut und man hat Zero von Anfang an als Dreckskerl abgestempelt. Es ist ein wirklich spannendes Buch mit ein paar wirklich guten Überraschungen und kurzweilig bis zum Schluss. Von mir erhält es 5 von 5 Sternen, weil es mich wirklich gut unterhalten hat und ich mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen konnte und das von Beginn an.

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 08.04.2019

Spannend geschrieben. Manchmal vorhersehbar in der Handlung, aber doch zum Ende überraschend. Ich fand es zwischendurch etwas unlogisch. Zum Schluss klärt sich zwar die Verbindung zwischen den Playern auf, aber etwas weit hergeholt. Doch ja. Das Buch liest sich gut, fast von selbst. Am besten ist es, in einem Zug durchlesen. Dam... Spannend geschrieben. Manchmal vorhersehbar in der Handlung, aber doch zum Ende überraschend. Ich fand es zwischendurch etwas unlogisch. Zum Schluss klärt sich zwar die Verbindung zwischen den Playern auf, aber etwas weit hergeholt. Doch ja. Das Buch liest sich gut, fast von selbst. Am besten ist es, in einem Zug durchlesen. Damit man nichts verpasst.


  • Artikelbild-0