Geliebte Mangaka

Naoko Kodama

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Haruka darf als neue Redakteurin für ihr Idol Ritsu Kuroi arbeiten, doch schon beim ersten Treffen entpuppt sich die Mangaka als unscheinbares Mauerblümchen mit düsterem Charakter! Haruka ist völlig verwirrt angesichts des Kontrasts zwischen dem Werk, das sie selbst verändert hat, und dessen Autorin. Doch dann sieht sie, wie engagiert sich die unbeholfene Künstlerin für ihr Werk einsetzt und entwickelt den Wunsch, ganz eng mit ihr zusammenzuarbeiten …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 196
Altersempfehlung 15 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8420-1945-4
Verlag TokyoPop
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/1,7 cm
Gewicht 189 g
Verkaufsrang 99614

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Einfach schön
von Christian Wolfgang Büge aus Neuenrade am 02.01.2021

Dies ist eine weitere, tolle Geschichte der Mangaka Naoko Kodama. Ich mag ihren Zeichenstil sehr. Die beiden jungen Frauen sind unterschiedlich, passen aber trotzdem sehr gut zusammen. Ich lese die Geschichte immer mal wieder.

Ganz Vernünftig
von Alex am 03.01.2017

Story: Die Story ist ganz gut, Abwechslungsreiche Momente beugen Langeweile vor. Es passiert nichts so unglaublich Überraschendes was die ganze Handlung auf den Kopf stellt, was aber zur eher ruhigen und leicht witzigen Handlung passt. Zeichenstil: Der Zeichenstil von Kodama Naoko ist ungewöhnlich aber wenn man etwas reinko... Story: Die Story ist ganz gut, Abwechslungsreiche Momente beugen Langeweile vor. Es passiert nichts so unglaublich Überraschendes was die ganze Handlung auf den Kopf stellt, was aber zur eher ruhigen und leicht witzigen Handlung passt. Zeichenstil: Der Zeichenstil von Kodama Naoko ist ungewöhnlich aber wenn man etwas reinkommt ist er gut. Fazit: Ein guter One-Shot, der aber leider nichts wirklich hat was einen zu dem Punkt bringt wo man sich sagt: "Man, den muss ich unbedingt lesen". Mir hat er trotzdem gut gefallen.


  • Artikelbild-0