Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Reiseführer des Zufalls

DSCVR

(2)
Der "Reiseführer des Zufalls" regt dazu an, sich auf Ab- und Umwege zu begeben, Städte auf andere Art und Weise zu erkunden und dabei wohlmöglich auch unbekannte Seiten seiner selbst zu entdecken.
Gegliedert ist der Reiseführer in drei Teile: 'Vor der Reise', 'Auf der Reise' und 'Nach der Reise'. Als Vorbereitung für die Reise findet der Leser ein ABCEDARIUM mit wichtigen Begriffen wie 'Aufbruch', 'Psychogeografie' oder 'Verpassen'. Gleichzeitig ist es Anleitung zum Buch.
Der zweite Teil beinhaltet die 'Stadtexperimente', zufallsgeleitete Spaziergänge durch die Stadt und Aufforderungen wie 'Schleiche Dich heimlich auf Fotos von anderen Touristen' oder 'Finde das hässlichste Souvenir der Stadt'. Zum Hauptteil des Buches gehören auch Essays über den Zufall, Erwartungen, Experimente etc. und Platz für eigene Gedanken und Bilder.
Auch für die Zeit nach der Reise hält das Buch Experimente und Inspirationen bereit: 'Folge einer fremden Person durch Deine Stadt' beispielsweise und ein Essay über den Alltag.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 156
Erscheinungsdatum 21.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9524401-4-8
Verlag Kommode Verlag
Maße (L/B/H) 16,6/12,6/1,2 cm
Gewicht 166 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 4.678
Buch (Taschenbuch)
19,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Schöne Geschenkidee
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 02.11.2018

Ein schönes kleines Büchlein und von der Idee her finde ich es echt klasse. Jedoch stimmt das Preis-Leistungs-verhältnis nicht. Das Büchlein ist echt klein und die Gestaltung ist auch nicht wirklich aufwendig Aber wie gesagt, ein süßes Geschenk. :)

Stadterkundung mit Zufall
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 29.02.2016

"Reiseführer des Zufalls" ein kleines handliches Buch im Handtaschenformat von Lena Grossmüller. Er ist 2015 im Kommode Verlag Zürich erschienen. Mit diesem Buch haben sie einen universellen Reiseführer für jede Stadt, jedes Land - ohne genaue Sightseeing Tipps zu erhalten. Es werden Themen von A wie Auszeit bis Z wie... "Reiseführer des Zufalls" ein kleines handliches Buch im Handtaschenformat von Lena Grossmüller. Er ist 2015 im Kommode Verlag Zürich erschienen. Mit diesem Buch haben sie einen universellen Reiseführer für jede Stadt, jedes Land - ohne genaue Sightseeing Tipps zu erhalten. Es werden Themen von A wie Auszeit bis Z wie Zufall behandelt. Der Leser erhält Tipps, wie eine Stadt erlebt werden kann, abseits der üblichen Touristenrouten. Und da diese Tipps universell einsetzbar sind, spielt sehr häufig der Zufall eine wichtige Rolle.?Kleine Stadtexperimente verleiten den Leser dazu, die Stadt mal auf eine unübliche Art und Weise zu erkunden. So wird zum Beispiel vorgeschlagen, an einer Sehenswürdigkeit mal nicht diese zu fotografieren, sondern alles rund herum. Dann einfach nach links gehen, nach einer vorher festgelegten Zeit ein Foto machen. Richtungsänderungen, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, z.B. ein Tier auf dem Fußweg, auf einer Bank sitzend andere Menschen belauschen....?Auf anderen Seiten werden kleine Impulse gegeben wie zum Beispiel "Geräusche, die den Tag beschreiben" oder "Schleiche dich heimlich auf Fotos von anderen". Auf leeren blauen Seiten besteht die Möglichkeit, seine Erlebnisse dazu festzuhalten. Als ich dieses kleine Büchlein in der Hand hielt, war ich zunächst irritiert. Nur beim Durchblättern fielen die blauen Seiten mit den kleinen Anweisungen sofort in das Auge. Fast leere Seiten mit wenigen Wörtern und einige wenige Seiten mit sehr klein geschriebenem Text. Ein wilder uneinheitlicher Layoutmix, der mich zunächst abschreckte. Fängt man dann an, sich mit dem Inhalt auseinander zu setzen, wird vieles eindeutiger.?Die Anregungen und Ideen, die man in diesem Buch finden kann, müssen sicherlich nicht jeden begeistern. Einige Ideen würde ich persönlich auch nicht durchführen, aber einige Anregungen sind wirklich witzig und herausfordernd. Gerade die etwas andere Art der Stadtbegehung kann einen sogar in der eigenen Stadt an Orte führen, die man zuvor noch nie gesehen hat. Als Gewohnheitsmensch geht man immer gleiche Wege, fühlt sich so sicher und in seiner Komfortzone. Aber ist es nicht spannend plötzlich zum Beispiel ein neues Geschäft zu entdecken oder in einer Grünanlage anzukommen, die man bisher nicht entdeckt hatte.? Fazit:? Einige der Ideen des "Reiseführer des Zufalls" haben mich inspiriert und bieten eine völlig neue Sichtweise auf meine Umgebung.