Warenkorb
 

Picknick mit Bären

(3)
Der bekannte Reiseschriftsteller Bill Bryson möchte sich nicht in ein langweiliges Rentnerleben verabschieden. Allen Warnungen seiner liebevollen Frau Catherine und seiner Kinder zum Trotz will er sich ein letztes Mal in ein Abenteuer stürzen und zu Fuß den Appalachian Trail bezwingen, einen 3.500 Kilometer langen Wanderweg quer durch die USA. Die Probleme beginnen allerdings bereits bei der Suche nach einem geeigneten Wanderpartner. Der einzige, der sich mit ihm auf die Reise machen möchte, ist ausgerechnet sein schon lang entfremdeter Schulfreund Stephen Katz, ein ehemaliger Alkoholiker, der für das gewagte Vorhaben neben einer schlechten Kondition auch zu viele Kilos mitbringt. Dennoch macht sich das ungleiche Gespann auf den Weg in die atemberaubende amerikanische Wildnis und findet hierbei nicht nur eine alte Freundschaft wieder sondern vor allem auch zu sich selbst.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

...wandern...
von Doris Lesebegeistert am 07.04.2017
Bewertet: Medium: Blu-ray

Nach dem Bestseller von Bill Bryson eine sehr lustige Verfilmung mit Starbesetzung. Zu Fuss wollen zwei Männer 3500 Kilometer durch Wald und Wildnis wandern. Fand den Film toll umgesetzt, witzig und mit atemberaubender Kulisse.

naja
von Susi am 16.02.2017

Nach der Filmbeschreibung hatte ich mehr tiefsinniges erwartet. 2 Szenen sind ganz lustig, das wars aber auch schon.

Gemütlicher Spaß für fast alle Altersklassen
von einer Kundin/einem Kunden aus Warendorf am 27.12.2016

Im Vergleich zum Buch natürlich stark gekürzt, der Charakter der Geschichte ist jedoch auch im Film getroffen worden. Die Abenteuerlust und Spontanität stecken an, die Situationskomik mutet oftmals schrecklich bekannt an und jeder über 20 Jahren wird die Alltags- und auch "Großen Fragen" des Lebens nachvollziehen können, nicht zuletzt... Im Vergleich zum Buch natürlich stark gekürzt, der Charakter der Geschichte ist jedoch auch im Film getroffen worden. Die Abenteuerlust und Spontanität stecken an, die Situationskomik mutet oftmals schrecklich bekannt an und jeder über 20 Jahren wird die Alltags- und auch "Großen Fragen" des Lebens nachvollziehen können, nicht zuletzt aufgrund der überragenden Besetzung. Bewegende Momente (Taschentücher braucht aber nur der, der sich auch wirklich mitreißen lassen möchte), großartige Landschaftsaufnahmen und weit mehr urkomische Szenen als "Hänger" machen diesen Film zu einem Passenden für Momente, in denen man für Fernweh empfänglich ist oder einfach nur herzlich lachen möchte.