Warenkorb
 

Deine Juliet

Roman

(33)

Willkommen im Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartfoffelschalenauflauf

London, Ende der vierziger Jahre: Die junge Schriftstellerin Juliet erhält einen ungewöhnlichen Brief. Absender ist Dawsey Adams, ein Bauer von der Kanalinsel Guernsey, der antiquarisch ein Buch erworben hat, das zuvor ihr gehörte. Zwischen den beiden entspinnt sich ein Briefwechsel, durch den Juliet von der Existenz der »Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf« erfährt, einer literarischen Gesellschaft, die einige der Inselbewohner gründeten, um sich über die schwere Kriegszeit hinwegzuhelfen. Je mehr Juliet über Dawsey und die anderen erfährt, desto mehr wünscht sie sich diese Menschen zu treffen. Und so beschließt sie, auf die Insel zu reisen. Dort stößt Juliet auf die Geschichte von Elizabeth, einem verschollenen Mitglied des Clubs, und ihrer großen Liebe zu einem deutschen Offizier. Und sie lernt Dawsey immer besser kennen...

Portrait
Mary Ann Shaffer, geboren 1934 in Martinsburg, West Virginia, arbeitete als Buchhändlerin und Bibliothekarin. Leider erlebte sie den ungeheuren Erfolg ihres ersten Romans nicht mehr. »Deine Juliet« erschien wenige Monate nach ihrem Tod. Ihre Nichte Annie Barrows, die sich bereits als Kinderbuchautorin einen Namen gemacht hat, half ihr kurz vor ihrem Tod bei der Fertigstellung des Buches.

Annie Barrows, geboren 1962 in San Diego, Kalifornien, schrieb gemeinsam mit ihrer Tante den Überraschungserfolg »Deine Juliet«. Der charmante Roman über den Briefwechsel der temperamentvollen jungen Schriftstellerin Juliet und dem Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf entwickelte sich zum Longseller. Annie Barrows lebt in Berkeley, Kalifornien.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 03.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71384-4
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/2,9 cm
Gewicht 283 g
Originaltitel The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Margarete Längsfeld, Martina Tichy
Verkaufsrang 7.497
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein ganz bezaubernder Briefroman“

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Zunächst muss ich sagen: Schade, dass der Originaltitel nicht beibehalten und übersetzt wurde, denn „The Guernsey Literary ad Potato Peel Pie Society“ ( zu deutsch: Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf) klingt einfach viel witziger als „Deine Juliet“. Allerdings tut das dem Inhalt keinen Abbruch! Einfach nur süß und man freut sich jedes Mal wenn man das Buch aufschlägt und zurück in das London der späten vierziger Jahre, und damit auch zu Juliet, kommt. Ein wunderschöner Roman zum lächeln, lachen und verlieben. Zunächst muss ich sagen: Schade, dass der Originaltitel nicht beibehalten und übersetzt wurde, denn „The Guernsey Literary ad Potato Peel Pie Society“ ( zu deutsch: Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf) klingt einfach viel witziger als „Deine Juliet“. Allerdings tut das dem Inhalt keinen Abbruch! Einfach nur süß und man freut sich jedes Mal wenn man das Buch aufschlägt und zurück in das London der späten vierziger Jahre, und damit auch zu Juliet, kommt. Ein wunderschöner Roman zum lächeln, lachen und verlieben.

Tamara Behl, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Eine Hommage an das geschriebene Wort und an die Freundschaft! Dieser Briefroman strotzt vor Wärme und eignet sich für jeden, der mal wieder ein wundervolles Buch lesen will! Eine Hommage an das geschriebene Wort und an die Freundschaft! Dieser Briefroman strotzt vor Wärme und eignet sich für jeden, der mal wieder ein wundervolles Buch lesen will!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Eine sehr schöne Historische-Liebesgeschichte, die man gelesen haben sollte! Eine sehr schöne Historische-Liebesgeschichte, die man gelesen haben sollte!

„Der Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Hinter dieser merkwürdigen Bezeichnung verbirgt sich ein aus dem Zufall heraus entstandener Literaturclub auf der Kanalinsel Guernsey zur Zeit der deutschen Besatzng während des 2. Weltkriegs. Für seine höchst unterschiedlichen, aber auf ihre eigene Art unheimlich liebenswerten Mitglieder war ihre aufgrund des Clubs entstandene Freundschaft und ihre Bücher eine unschätzbare Hilfe, die Besatzung und ihre Entbehrungen zu überstehen.
Nach dem Krieg beginnt sich die eigenwillige, kluge und witzige Schriftstellerin Juliet Ashton, die selbst an einem schwierigen Wendepunkt ihres Lebens steht, für die Guernseyer Freunde zu interessieren. Zu Recherchezwecken reist sie auf die Insel. Doch was sie dort erlebt und findet, geht weit über das Schreiben eines Buches heraus.
Es gibt Geschichten, die einfach glücklich machen! Dieser bezaubernde Briefroman mit seinen Protagonisten, die sich mit jedem weitern Brief tiefer ins Herz des Lesers schleichen, gehört definitiv dazu. Eine inspirierende Geschichte voller Leben und Humor über Freundschaft, Liebe und vor allem die Magie von Büchern!
Außergewöhnlich schön!
Hinter dieser merkwürdigen Bezeichnung verbirgt sich ein aus dem Zufall heraus entstandener Literaturclub auf der Kanalinsel Guernsey zur Zeit der deutschen Besatzng während des 2. Weltkriegs. Für seine höchst unterschiedlichen, aber auf ihre eigene Art unheimlich liebenswerten Mitglieder war ihre aufgrund des Clubs entstandene Freundschaft und ihre Bücher eine unschätzbare Hilfe, die Besatzung und ihre Entbehrungen zu überstehen.
Nach dem Krieg beginnt sich die eigenwillige, kluge und witzige Schriftstellerin Juliet Ashton, die selbst an einem schwierigen Wendepunkt ihres Lebens steht, für die Guernseyer Freunde zu interessieren. Zu Recherchezwecken reist sie auf die Insel. Doch was sie dort erlebt und findet, geht weit über das Schreiben eines Buches heraus.
Es gibt Geschichten, die einfach glücklich machen! Dieser bezaubernde Briefroman mit seinen Protagonisten, die sich mit jedem weitern Brief tiefer ins Herz des Lesers schleichen, gehört definitiv dazu. Eine inspirierende Geschichte voller Leben und Humor über Freundschaft, Liebe und vor allem die Magie von Büchern!
Außergewöhnlich schön!

Liesel Layda, Thalia-Buchhandlung Riesa

Dieses Buch enthält alles was das Leserherz begehrt. Von Klassik und Krieg bis hin zur romantischen Komödie ist alles enthalten. Begebt euch mit Juliet auf ein wahrhaftes Abenteuer. Dieses Buch enthält alles was das Leserherz begehrt. Von Klassik und Krieg bis hin zur romantischen Komödie ist alles enthalten. Begebt euch mit Juliet auf ein wahrhaftes Abenteuer.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine sehr berührende Geschichte über das Lesen, Zusammenhalt und Freundschaft, die Tragik des Krieges und zugleich mutmachend für die Zukunft. Ein schön, sehr lesenswert! Eine sehr berührende Geschichte über das Lesen, Zusammenhalt und Freundschaft, die Tragik des Krieges und zugleich mutmachend für die Zukunft. Ein schön, sehr lesenswert!

„Was für ein zauberhaftes Buch“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dieses Buch hat mir doch tatsächlich eine Kundin empfohlen! Wir sprachen über einige Bücher, die wir beide mit viel Spaß gelesen haben. Und da hat sie mich gefragt, ob ich „Deine Juliet“ kenne. Als ich verneinte, meinte sie, ich müsse es unbedingt lesen. Normalerweise bin ich persönlich ja sehr beratungsresistent – schließlich sollte ich als Buchhändlerin doch möglichst neue Bücher lesen, damit ich Ihnen diese empfehlen kann. Aber dieses Mal hatte ich es mir tatsächlich aus dem Regal genommen und zum ersten Mal genauer angeschaut. Der Klappentext hat mich angesprochen, und ich hatte mir die Zeit genommen. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte ist einfach hinreißend und hat mich ganz verzaubert! Leider ist das Buch irgendwann ganz heimlich aus unserem Regal im Laden verschwunden. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass es nicht mehr beim Rowohlt Verlag erhältlich war, sondern 2015 den Verlag gewechselt hat. Nun können Sie es aber wieder bekommen. Nur die Großdruck-Ausgabe, die gibt es nicht mehr.

Mary Ann Shaffer hat einen ganz ungewöhnlichen Briefroman geschrieben, bei dem ihr am Ende ihre Nichte Annie Barrows geholfen hat. Sie erzählt die Geschichte der jungen und unorthodoxen Schriftstellerin Juliet im Jahr 1946. Juliet, die Bücher und Menschen liebt, hat ihre Berufung darin gefunden während des zweiten Weltkrieges eine regelmäßige Kolumne für den Spectator zu schreiben. In der Zwischenzeit wurden diese Kolumnen von ihrem guten Freund, dem Verleger Sidney als Buch veröffentlicht. Von diesen Tantiemen kann sie ganz gut leben und überlegt gerade, wovon ihr nächstes Buch handeln soll. Da bekommt sie einen Brief von einem ihr völlig unbekannten Mann, der ein Buch, welches ihr mal gehört hat, antiquarisch erstanden hat. Dieser Mann lebt auf Guernsey und würde gerne über Juliet eine Londoner Buchhandlung vermittelt bekommen. Da Guernsey nach der Befreiung von den Deutschen gerade erst wieder mit dem Notwendigsten versorgt wird und Bücher leider nicht dazu gehören. Daraus entsteht eine wunderbare Brieffreundschaft mit den Mitgliedern des aus der Not geborenen „Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“. Juliet lernt nach und nach die einzelnen Clubmitglieder per Brief kennen und erfährt immer mehr über die Zeit als Guernsey von den Deutschen besetzt war. In ihr wächst der Wunsch diese Menschen persönlich kennenzulernen und vielleicht über ihre Schicksale zu schreiben.

Ein wundervoll warmherziges und humorvolles Buch über eine schwierige Zeit und ganz viel Literatur. Die einzelnen Clubmitglieder sind schon Unikate, man muss sie einfach ins Herz schließen. Wunderbar berührend. Schade, dass ich es so schnell durchgefressen habe, aber ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Zum Glück habe ich mich von der Kundin überzeugen lassen.
Dieses Buch hat mir doch tatsächlich eine Kundin empfohlen! Wir sprachen über einige Bücher, die wir beide mit viel Spaß gelesen haben. Und da hat sie mich gefragt, ob ich „Deine Juliet“ kenne. Als ich verneinte, meinte sie, ich müsse es unbedingt lesen. Normalerweise bin ich persönlich ja sehr beratungsresistent – schließlich sollte ich als Buchhändlerin doch möglichst neue Bücher lesen, damit ich Ihnen diese empfehlen kann. Aber dieses Mal hatte ich es mir tatsächlich aus dem Regal genommen und zum ersten Mal genauer angeschaut. Der Klappentext hat mich angesprochen, und ich hatte mir die Zeit genommen. Ich habe es nicht bereut, denn die Geschichte ist einfach hinreißend und hat mich ganz verzaubert! Leider ist das Buch irgendwann ganz heimlich aus unserem Regal im Laden verschwunden. Ich hatte gar nicht gemerkt, dass es nicht mehr beim Rowohlt Verlag erhältlich war, sondern 2015 den Verlag gewechselt hat. Nun können Sie es aber wieder bekommen. Nur die Großdruck-Ausgabe, die gibt es nicht mehr.

Mary Ann Shaffer hat einen ganz ungewöhnlichen Briefroman geschrieben, bei dem ihr am Ende ihre Nichte Annie Barrows geholfen hat. Sie erzählt die Geschichte der jungen und unorthodoxen Schriftstellerin Juliet im Jahr 1946. Juliet, die Bücher und Menschen liebt, hat ihre Berufung darin gefunden während des zweiten Weltkrieges eine regelmäßige Kolumne für den Spectator zu schreiben. In der Zwischenzeit wurden diese Kolumnen von ihrem guten Freund, dem Verleger Sidney als Buch veröffentlicht. Von diesen Tantiemen kann sie ganz gut leben und überlegt gerade, wovon ihr nächstes Buch handeln soll. Da bekommt sie einen Brief von einem ihr völlig unbekannten Mann, der ein Buch, welches ihr mal gehört hat, antiquarisch erstanden hat. Dieser Mann lebt auf Guernsey und würde gerne über Juliet eine Londoner Buchhandlung vermittelt bekommen. Da Guernsey nach der Befreiung von den Deutschen gerade erst wieder mit dem Notwendigsten versorgt wird und Bücher leider nicht dazu gehören. Daraus entsteht eine wunderbare Brieffreundschaft mit den Mitgliedern des aus der Not geborenen „Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf“. Juliet lernt nach und nach die einzelnen Clubmitglieder per Brief kennen und erfährt immer mehr über die Zeit als Guernsey von den Deutschen besetzt war. In ihr wächst der Wunsch diese Menschen persönlich kennenzulernen und vielleicht über ihre Schicksale zu schreiben.

Ein wundervoll warmherziges und humorvolles Buch über eine schwierige Zeit und ganz viel Literatur. Die einzelnen Clubmitglieder sind schon Unikate, man muss sie einfach ins Herz schließen. Wunderbar berührend. Schade, dass ich es so schnell durchgefressen habe, aber ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Zum Glück habe ich mich von der Kundin überzeugen lassen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Dieses Buch ist gespickt mit warmherzigen Begegnungen, von bodenständigen Menchen, die ich schnell ins Herz geschlossen habe. Wunderbar! Dieses Buch ist gespickt mit warmherzigen Begegnungen, von bodenständigen Menchen, die ich schnell ins Herz geschlossen habe. Wunderbar!

„Herzensbuch.“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Kurzweiliger und zu Herzen gehender Roman über einen Lesekreis, der gemeinsam schwierige Zeiten übersteht. Schauplatz Guernsey im zweiten Weltkrieg. Juliet, die durch einen Brief Kontakt zum Lesekreis und seiner Geschichte findet, wird zur Chronistin. Kurzweiliger und zu Herzen gehender Roman über einen Lesekreis, der gemeinsam schwierige Zeiten übersteht. Schauplatz Guernsey im zweiten Weltkrieg. Juliet, die durch einen Brief Kontakt zum Lesekreis und seiner Geschichte findet, wird zur Chronistin.

„Eine Liebeserklärung an das Lesen “

Tamara Lee Zangerle, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Ein herzergreifender Briefroman über die deutsche Besatzung der Kanalinsel Guernsey - und über die Hoffnung und Freude, die das Lesen den Menschen dort zu dieser Zeit gegeben hat.
Mit Witz und liebevoll, zum Teil schrullig, gestalteten Charakteren bietet dieser Roman einen kleinen Einblick in das Leben während und nach dem zweiten Weltkrieg.

Für alle Literaturliebhaber und für diejenigen, die sich gerne von Liebesgeschichten verzaubern lassen.
Ein herzergreifender Briefroman über die deutsche Besatzung der Kanalinsel Guernsey - und über die Hoffnung und Freude, die das Lesen den Menschen dort zu dieser Zeit gegeben hat.
Mit Witz und liebevoll, zum Teil schrullig, gestalteten Charakteren bietet dieser Roman einen kleinen Einblick in das Leben während und nach dem zweiten Weltkrieg.

Für alle Literaturliebhaber und für diejenigen, die sich gerne von Liebesgeschichten verzaubern lassen.

„Magie der Worte“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Ein Buch als verbindendes Element, eine nicht zu stillende Neugier und zu guter Letzt die Liebe... ein wunderbarer Roman, nach dessen Lektüre man am liebsten zu diesem kleinen, feinen Buchclub gehört hätte. Ein Buch als verbindendes Element, eine nicht zu stillende Neugier und zu guter Letzt die Liebe... ein wunderbarer Roman, nach dessen Lektüre man am liebsten zu diesem kleinen, feinen Buchclub gehört hätte.

„1946 London.....Kanalinsel Guernseyer“

Angela Franke, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

In Briefform erzählt der Roman das Kennenlernen von Schriftstellerin Juliet aus London und dem Buchclub der Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf von der Kanalinsel Guernseyer. Dieses Buch beweist.....Bücher sind etwas wundervolles. Ich habe es gern gelesen und war vom Buchclub und dem Kartoffelschalenauflauf entzückt. In Briefform erzählt der Roman das Kennenlernen von Schriftstellerin Juliet aus London und dem Buchclub der Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf von der Kanalinsel Guernseyer. Dieses Buch beweist.....Bücher sind etwas wundervolles. Ich habe es gern gelesen und war vom Buchclub und dem Kartoffelschalenauflauf entzückt.

Alexandra Jacoby, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Eine wunderbar sympathische Liebesgeschichte verpackt in einen großartigen Briefroman. Eines meiner absoluten Lieblingsbüchern!!! Eine wunderbar sympathische Liebesgeschichte verpackt in einen großartigen Briefroman. Eines meiner absoluten Lieblingsbüchern!!!

Anja Gómez, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Eins meiner absoluten Lieblingsbücher! Nachdenklich und witzig, dazu eine Prise Romantik und Geschichte. Eine absolut gelungene Mischung und ein großartiger (Brief-)Roman! Eins meiner absoluten Lieblingsbücher! Nachdenklich und witzig, dazu eine Prise Romantik und Geschichte. Eine absolut gelungene Mischung und ein großartiger (Brief-)Roman!

„Neu entdeckt“

Britta Klöter, Thalia-Buchhandlung Hilden

Eins meiner absoluten Lieblingsbüchern ist mal kein Krimi, sondern ein...mmh...ja was überhaupt - Liebesroman, Drama oder historischer Roman in Briefen geschrieben. Der Roman verkörpert eigentlich alles, was ich normalerweise so überhaupt nicht lese, aber er ist auch humorvoll, witzig und es geht um mein Lieblingsthema: die Literatur. Ein Buch zum Schwelgen und bestens geeignet für ein total verregnetes Wochenende. Ich habe es bereits dreimal gelesen und immer wieder etwas Neues entdeckt. Ich habe mitgelitten, mich mit gefreut und herzhaft gelacht. Und auf meinem Sofa heimlich geweint, weil es so traurig war und doch wunderschön. Die Menschen aus diesem Roman würde ich gerne mal kennenlernen. Absolut empfehlenswert! Eins meiner absoluten Lieblingsbüchern ist mal kein Krimi, sondern ein...mmh...ja was überhaupt - Liebesroman, Drama oder historischer Roman in Briefen geschrieben. Der Roman verkörpert eigentlich alles, was ich normalerweise so überhaupt nicht lese, aber er ist auch humorvoll, witzig und es geht um mein Lieblingsthema: die Literatur. Ein Buch zum Schwelgen und bestens geeignet für ein total verregnetes Wochenende. Ich habe es bereits dreimal gelesen und immer wieder etwas Neues entdeckt. Ich habe mitgelitten, mich mit gefreut und herzhaft gelacht. Und auf meinem Sofa heimlich geweint, weil es so traurig war und doch wunderschön. Die Menschen aus diesem Roman würde ich gerne mal kennenlernen. Absolut empfehlenswert!

„Lieblingsbuch“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

"Deine Juliet" ist einer meiner Lieblingsromane - eine kleine Gemeinde versucht in den Kriegswirren, die auch auf den Kanalinseln angekommen sind, Mut und Anstand zu wahren, einen wahren Zusammenhalt zu leben.
Juliet, eine junge Schriftstellerin aus London, lernt auf Guernsey Elisabeth, Dawsey .. kennen und berichtet begeistert von dort in Briefen ihrem Verleger und ihren Freunden.
Dies ist eine Hommage an die Literatur -
"Deine Juliet" ist einer meiner Lieblingsromane - eine kleine Gemeinde versucht in den Kriegswirren, die auch auf den Kanalinseln angekommen sind, Mut und Anstand zu wahren, einen wahren Zusammenhalt zu leben.
Juliet, eine junge Schriftstellerin aus London, lernt auf Guernsey Elisabeth, Dawsey .. kennen und berichtet begeistert von dort in Briefen ihrem Verleger und ihren Freunden.
Dies ist eine Hommage an die Literatur -

„Ich liebe dieses Buch!“

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Juliet soll einen neuen Roman schreiben,so sind die Vorgaben ihres Verlages,doch es ist kurz nach dem zweiten Weltkrieg, worüber soll sie nur schreiben?
Da hört sie von einer Geschichte,die sich auf Guernsey zugetragen hat,als die Deutschen die Insel besetzt hielten...
Der Roman ist in Briefform geschrieben und das hat mich erst abgeschreckt,doch ich war schnell drin in der Geschichte! Es zählt seit Jahren zu meinen Lieblingen. Das Buch ist einfach nur schön,ohne Kitsch, absolut lesenswert!
Juliet soll einen neuen Roman schreiben,so sind die Vorgaben ihres Verlages,doch es ist kurz nach dem zweiten Weltkrieg, worüber soll sie nur schreiben?
Da hört sie von einer Geschichte,die sich auf Guernsey zugetragen hat,als die Deutschen die Insel besetzt hielten...
Der Roman ist in Briefform geschrieben und das hat mich erst abgeschreckt,doch ich war schnell drin in der Geschichte! Es zählt seit Jahren zu meinen Lieblingen. Das Buch ist einfach nur schön,ohne Kitsch, absolut lesenswert!

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Ein berührender Briefroman,der einen nicht so schnell loslässt.Spannend und lesenswert. Ein berührender Briefroman,der einen nicht so schnell loslässt.Spannend und lesenswert.

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein wirklich bezaubernder Briefroman. Man kann gar nicht anders als sich in dieses Buch zu verlieben. Unbedingt lesen! Ein wirklich bezaubernder Briefroman. Man kann gar nicht anders als sich in dieses Buch zu verlieben. Unbedingt lesen!

Sandra Schindelka, Thalia-Buchhandlung Bonn

Was für ein herrlich geistreicher Briefroman! Man leidet und fiebert mit den Protagonisten mit. Für mich eines der liebsten Bücher! Was für ein herrlich geistreicher Briefroman! Man leidet und fiebert mit den Protagonisten mit. Für mich eines der liebsten Bücher!

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Eine Geschichte, die das Herz berührt und danach die wundervollen Kanalinseln besuchen.... Schön, schön, schön...! Unbedingt lesen!!!!! Eine Geschichte, die das Herz berührt und danach die wundervollen Kanalinseln besuchen.... Schön, schön, schön...! Unbedingt lesen!!!!!

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wunderbarer Briefroman, angelehnt an die Werke von Austen und Co. Charmant. Wunderbarer Briefroman, angelehnt an die Werke von Austen und Co. Charmant.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
31
2
0
0
0

Aus Not heraus
von Hortensia13 am 18.07.2018

Die erfolgreiche Schriftstellerin Juliet lebt in London und erhält 1946 einen Briefeines ihr unbekannten Mannes namens Dawsey Adams, ein Bewohner der Kanalinsel Guernsey, der ein Buch gekauft hat, das zuvor ihr gehörte. Es entsteht eine Brieffreundschaft, bei der Juliet von den »Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf« erfährt. Ein... Die erfolgreiche Schriftstellerin Juliet lebt in London und erhält 1946 einen Briefeines ihr unbekannten Mannes namens Dawsey Adams, ein Bewohner der Kanalinsel Guernsey, der ein Buch gekauft hat, das zuvor ihr gehörte. Es entsteht eine Brieffreundschaft, bei der Juliet von den »Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf« erfährt. Ein Buchclub, der aus der Not heraus während der Besatzung der Deutschen gegründet worden ist. Schon bald lernt Juliet die restlichen Inselbewohner kennen und lieben. Je mehr sie vin ihnen erfährt, desto verbundener fühlt sich ihnen und der Insel. Das Vintage mässige Cover lädt schon den Leser ein diese wundervolle Geschichte zu entdecken. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Der lockere, humorvolle Schreibstil gefiel mir sehr. Man bekommt einen guten Einblick, wie es sein muss während eines Weltkrieges belagert zu werden und doch gibt es Episoden, die zum Schmunzeln und Lachen verleiten. Ich bin kein Fan von Briefromanen, aber diesen kann ich nur wärmstens empfehlen. Am liebsten will man seine Sachen packen und zu den Inselbewohnern nach Guernsey reisen.

Eines der schönsten Bücher die ich je gelesen habe!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2016

Dieses Buch spielt in Zeit nach dem zweiten Weltkrieg.England liegt in Schutt und Asche.Die Hauptportagonistin ist Juliet, eine junge Autorin die gerade einen Riesenerfolg mit ihrem Buch erziehlte.Sie sucht nach Ideen für ein neues Buch, jedoch fallen ihr keine ein.Durch Zufall kommt sie in Kontakt mit Mr. Dawsey.Er lebt... Dieses Buch spielt in Zeit nach dem zweiten Weltkrieg.England liegt in Schutt und Asche.Die Hauptportagonistin ist Juliet, eine junge Autorin die gerade einen Riesenerfolg mit ihrem Buch erziehlte.Sie sucht nach Ideen für ein neues Buch, jedoch fallen ihr keine ein.Durch Zufall kommt sie in Kontakt mit Mr. Dawsey.Er lebt auf einer kleinen Inseln - Guernsey.Er und seine Freunde konnten im Krieg nur überleben, indem sie vorgaben eine LIteraturclub zu haben.Seitdem sind Mr. Dawsey und seine eigenartigen, aber sehr liebenswürdigen Freunde sehr große Liebhaber der LIteratur.Juliet findet die Geschichte dieser Personen so interessant, dass sie beschließt ihr neues Buch über sie zu schreiben. Also zieht sie nach Guernsey. Auf dieser Insel lernt sie viel über die Freundschaft und die Liebe und Familie. Zu diesem Buch kann ich nur eines sagen: WOW!!! Es ist ein Briefroman, das heißt er besteht nur aus Briefen die Juliet und andere Personen sich gegenseitig schreiben. Das Cover finde ich sehr gelungen. Genauso habe ich mir Juliet vorgestellt wie sie am Hafen in Guernsey ankommt. Es ist ein sehr schönes Buch. Durch die Briefe die die einzelnen Personen schreiben kommt jeder einzelner Charakter seine eigene persönliche Note und man kann sich besser in sie hineinversetzen. Ich persönlich würde sehr viel dafür geben, wenn ich selbst die Menschen auf Guernsey besuchen und kenne lernen könnte. :)

Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf
von Karina aus Wien am 07.06.2016

Ein Briefroman zum Niederknien. Shaffer hat so eine angenehme Art die Dinge zu beschreiben. Man wird Zeuge einer immer tiefer werdenden Freundschaft zwischen Dawsey und Juliet. Gleichzeitig verschönert der Schauplatz, die Kanalinsel Guernsey, das Lesevergnügen um gefühlte 200%. Und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Einfach schön. Dieses Buch,... Ein Briefroman zum Niederknien. Shaffer hat so eine angenehme Art die Dinge zu beschreiben. Man wird Zeuge einer immer tiefer werdenden Freundschaft zwischen Dawsey und Juliet. Gleichzeitig verschönert der Schauplatz, die Kanalinsel Guernsey, das Lesevergnügen um gefühlte 200%. Und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Einfach schön. Dieses Buch, eine Tasse Tee, und schon wird einem warm ums Herz.