Die Blutschule

Thriller.

Max Rhode, Sebastian Fitzek

(95)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Die Blutschule

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Die Blutschule

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

8,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird ...

"Nathan veredelt den stellenweise fesselnden Mix aus Psycho-Gruseln, Coming-of-Age und Familiendrama." Bücher, 01.02.2016
"Starke Vorstellung - und in Zukunft gerne mehr von Rhode-Fitzek!" Virus, Heft 02/2016
"Außerdem entwickelt sich der vermeintliche Thriller zu einer beklemmenden Mystery-Horror-Geschichte, die vom genialen David Nathan gelesen wird." Cornelia Camen, BuchMarkt, November 2015

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile erscheinen seine Bücher in sechsunddreißig Ländern und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet und 2018 mit der 11. Poetik-Dozentur der Universität Koblenz-Landau geehrt.

David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp und Leonardo Di Caprio, gehört zu den besten Sprechern Deutschlands. Als Hörbuchsprecher ist er Spezialist für Horror und Spannung.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher David Nathan
Spieldauer 266 Minuten
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 08.10.2015
Verlag Lübbe Audio
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783838777245

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Treffer, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Als Fitzek-Fan musste ich natürlich auch dieses "Spinnoff" lesen, das als Buch des Protagonisten in "Joshua-Profil" erwähnt wird. Leider konnte mich "Die Blutschule" nicht vollends begeistern, dazu wirkte mir die Handlung etwas zu überzogen und gewollt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Nachdem ich das Joshua Profil gelesen habe, wollte ich auch dieses Buch lesen. Die Idee der Geschichte hört sich gut an, allerdings war ich ein wenig enttäuscht. Aus der Handlung hätte man deutlich mehr rausholen können. Den Fantasy-Anteil finde ich gut. Mal was anderes.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
95 Bewertungen
Übersicht
34
26
18
9
8

Sehr fesselnd!
von Natalie am 03.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover des Buches hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil des Autors gefällt mir gut. Der Schreibstil ist flüssig und sehr spannend. Man wird sehr schnell in den Bann der Geschichte gezogen, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Sebastian Fitzek schreibt hier unter dem Pseudonym Max Rhode. Es war ein klassisch... Das Cover des Buches hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil des Autors gefällt mir gut. Der Schreibstil ist flüssig und sehr spannend. Man wird sehr schnell in den Bann der Geschichte gezogen, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Sebastian Fitzek schreibt hier unter dem Pseudonym Max Rhode. Es war ein klassischer Fitzek und doch ganz anders als die Psychothriller die er unter seinem Namen Sebastian Fitzek schreibt. Die Geschichte wird aus der Ich Perspektive von Simon erzählt. Simon schreibt die Story als eine Art Bewältigungstagebuch in der Psychiatrie.

Die Blutschule
von Isa_He am 30.08.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In „die Blutschule“ schreibt Sebastian Fitzek als Max Rhode einen wirklich spannenden Thriller, der einen mit Gänsehaut zurücklässt.
Der Schreibstil des Autors gefällt mir sehr gut, er ist flüssig und sehr spannend. Man wird schnell in den Bann der Geschichte gezogen und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte wird aus d... In „die Blutschule“ schreibt Sebastian Fitzek als Max Rhode einen wirklich spannenden Thriller, der einen mit Gänsehaut zurücklässt.
Der Schreibstil des Autors gefällt mir sehr gut, er ist flüssig und sehr spannend. Man wird schnell in den Bann der Geschichte gezogen und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Simon erzählt, der die Story als eine Art Bewältigungstagebuch in der Psychiatrie schreibt. Dadurch gibt es zum einen Szenen in der Gegenwart, wie Simon das Buch schreibt und Szenen aus seiner Vergangenheit. Ein Kritikpunkt an dieser Stelle ist, dass mir einige Szenen zu lang waren, vor allem Szenen, die noch vor der Blutschule gespielt haben, andere Szenen waren wiederum ziemlich kurz gehalten, was ich schade fand. Trotzdem gelang es dem Autor sehr gut die ein oder andere Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe, bereitzuhalten. Vor allem den Hintergrund hinter der Blutschule empfand ich als sehr interessant.
Alles in allem gefiel mir die Blutschule gut. Bei einigen Szenen lief es mir kalt den Rücken herunter und ich kann das Buch wärmstens empfehlen. Ich vergebe vier Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Als Fitzek-Fan hatte ich mich gefragt, warum zeitgleich zwei Krimis von Fitzek erscheinen, einer unter seinem richtigen Namen, der andere unter dem Pseudonym "Max Rhode". Nach der Lektüre kann ich Ihnen versichern: Diese Idee von Fitzek ist großartig. In Das Joshua-Profil spielt der Autor Max Rhode die Hauptrolle, der mit seinem... Als Fitzek-Fan hatte ich mich gefragt, warum zeitgleich zwei Krimis von Fitzek erscheinen, einer unter seinem richtigen Namen, der andere unter dem Pseudonym "Max Rhode". Nach der Lektüre kann ich Ihnen versichern: Diese Idee von Fitzek ist großartig. In Das Joshua-Profil spielt der Autor Max Rhode die Hauptrolle, der mit seinem Erstlingswerk Die Blutschule großen Erfolg hatte. Als das Software-Programm namens Joshua, das durch Auswerten von persönlichen Daten Verbrechen für die Zukunft erkennen soll, ihm die Entführung und Ermordung seiner eigenen Tochter vorhersagt, gerät Max Rhode in Lebensgefahr. Sein Bruder sieht dabei Parallelen zu seinem Roman, denn in der Handlung von Die Blutschule hat Max Rhode grausame Einflüsse aus seiner eigenen Kindheitserinnerung einfließen lassen. Zum Beispiel werden zwei Brüder vom Vater zum Töten ausgebildet.


  • artikelbild-0
  • Die Blutschule

  • Die Blutschule

    Die Blutschule