Warenkorb

Zwetschgendatschikomplott / Franz Eberhofer Bd.6

Der sechste Fall für den Eberhofer, Ein Provinzkrimi

Franz Eberhofer Band 6


Umbracht is'

Der Rudi zieht ins Schlachthofviertel und staunt, als ihm eine riesige Krähe einen abgetrennten Frauenfinger zu Füßen legt. In ihrem sechsten Fall ermitteln der Eberhofer und der Rudi im Münchner Rotlichtmilieu – denn der Finger gehörte einer ermordeten Prostituierten. Während der Wiesn sterben weitere Frauen durch eine rätselhafte Mordwaffe …

Portrait
Rita Falk, Jahrgang 1964, geboren in Oberammergau, lebt in Bayern, ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und hat in weiser Voraussicht damals einen Polizeibeamten geheiratet. Mit ihren Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen ‚Hannes‘ und ‚Funkenflieger‘ hat sie sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben – weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Höchst erfolgreiche Kino-Verfilmung der Eberhofer-Serie mit Sebastian Bezzl und Simon Schwarz in den Hauptrollen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 22.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21635-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,5 cm
Gewicht 263 g
Verkaufsrang 1040
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Franz Eberhofer

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Auch nach dem sechsten Teil der Reihe habe ich noch lange nicht genug vom Eberhofer und Niederkaltenkirchen und kann die Reihe nur wärmsten weiterempfehlen.

Mord in München, Nervtum in Niederkaltenkirchen

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Von allen bisherigen Franz Eberhofer-Krimis mag "Zwetschgendatschikomplott" der vergleichsweise uninteressanteste sein. Denn während Rita Falk vorher in jedem die Fühler in verschiedene Richtungen ausgestreckt hat - ob ins Emotionale oder in Abgründige, fehlt hier ein bisschen der tonale Experimentierwille. Abgesehen davon ist aber die Welt von Niederkaltenkirchen weiterhin eine sehr einladende. Der Mordfall findet in München statt, wo aber außer Birkenberger wenige Figuren zu finden sind, die bedeutenden Mehrwert haben. In Niederkaltenkirchen spaltet sich hingegen die Bevölkerung in Befürworter und Gegner eines Wellness-Hotelbaus. Noch interessanter sind Franz' Versuche, nach der verpatzten Hochzeit zurück in Susis Gunst zu finden. Und dieser Strang gipfelt im einer Entwicklung, die die Reihe dann doch noch mal in eine neue Richtung lenkt, was aber in späteren Bänden sicherlich mehr zum Tragen kommen wird. Hoffen wir, dass Rita Falk sich nicht mit "unterhaltsam" zufrieden gibt, und sich weiterhin in neue Gefilde wirft mit ihrem Eberhofer.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
31
13
1
0
1

Saukomisch, Rita Falk eben
von Buchwurm05 am 18.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Birkenberger Rudi staunt nicht schlecht als er eine Krähe auf seinem Balkon beobachtet. Hat die doch einen Finger im Schnabel! Da sein Freund, der Eberhofer Franz, keine Lust hat in den Containern des nahen Schlachthofviertels nach einer Leiche zu suchen, macht das Rudi halt alleine und wird fündig. Nun muss der Eberhofer do... Der Birkenberger Rudi staunt nicht schlecht als er eine Krähe auf seinem Balkon beobachtet. Hat die doch einen Finger im Schnabel! Da sein Freund, der Eberhofer Franz, keine Lust hat in den Containern des nahen Schlachthofviertels nach einer Leiche zu suchen, macht das Rudi halt alleine und wird fündig. Nun muss der Eberhofer doch noch ermitteln. Dabei hat er so schon genug Stress mit der Susi und in Niederkaltenkirchen regt sich Widerstand gegen einen geplanten Hotelbau. Dann werden auf einer Baustelle auch noch zwei weitere Leichen gefunden.... "Zwetschgen-Datschi-Komplott" ist der sechste Fall für den Eberhofer Franz und seinem Freund und Exkollegen Rudi Birkenfelder. Wer die Reihe bereits kennt weiß, dass man alles nicht so ernst nehmen darf. Von Anfang an glänzt der Krimi durch seine komischen Szenen und einmal mehr habe ich Tränen gelacht. Ich liebe diese Reihe, die durch ihre Protagonisten lebt. Die bayrische Lebensart dabei auf die Schippe nimmt. Meine Lieblingsfigur ist und bleibt die Oma. Sie jagt jedem Sonderangebot hinterher und wenn sie etwas will, spuren die anderen. Dafür sorgt sie schon. Aber auch den Eberhofer und den Rudi kann ich mir alleine nicht vorstellen. Ihre Aktionen sind einmalig. Dabei funktionieren sie schon fast wie ein altes Ehepaar. Zudem waren diesmal ihre Ermittlungen direkt schon professionell. Zudem zeigt Franz, dass hinter seiner rauen Schale ein ganz weicher Kern ist. Das Ende war überraschend in jeder Hinsicht. Nicht nur für Franz. Fazit: Saukomisch. Versprüht durch seine Figuren Lokalkolorit und zeigt mit einem Augenzwinkern die bayrische Lebensart auf. Ich habe Tränen gelacht und kann von der Reihe nicht genug bekommen. Unbedingt lesen.

Familie, Mord und Dorfchaos
von Monice am 06.11.2019

"Zwetchgensdatschikomplott" von Rita Falk, ist ein wieder gelungener und Humorvoller Provinzkrimi. Die Autorin lässt uns daran teilhaben wie Chaos in Niederkaltenkirchen ausbricht und wie die Familie Eberhofer nicht nur im Glück lebt, auch im Streit, denn nicht immer sind sich alle einig und dazu muss Eberhofer noch den Wiesn M... "Zwetchgensdatschikomplott" von Rita Falk, ist ein wieder gelungener und Humorvoller Provinzkrimi. Die Autorin lässt uns daran teilhaben wie Chaos in Niederkaltenkirchen ausbricht und wie die Familie Eberhofer nicht nur im Glück lebt, auch im Streit, denn nicht immer sind sich alle einig und dazu muss Eberhofer noch den Wiesn Mörder finden. Mit einem sehr tollen Schreibstil lässt sich dieses Buch sehr fließend und schnell lesen. Außerdem ist während dem Buch immer wieder ein wechsel zwischen den Orten und den mitspielenden Protagonisten, was das Buch sehr spannend und abwechslungsreich macht. Die Geschichte an sich hat mir auch gut gefallen, denn es entstehen immer mehr fragen, die wir aber auch im Laufe des Buches auflösen und das bis zur letzten Seite. Alles in allem ein wirklich gelungener Provinzkrimi und passend für die Eberhofer-Reihe. Zum Inhalt: Eberhofer Franz, bekommt einen Anruf von seinem Ex-Kollegen Rudi, ein Rabe hat sich mit einem Finger auf seinem Balkon niedergelassen und ihm dem Finger auch da gelassen. Schnell findet der Rudi auch den Rest der Leiche und dabei soll es nicht bleiben. So muss Franz aufklären wer die drei jungen Asiatinnen immer während der Wiesn ermordet hat. Dazu kommt seine sorge um die Susi, die ihn aber weder hören noch sehen will. Doch dann kommt ihr Baby und für Franz wird es noch komplizierter.

Ein echter "Eberhofer"
von einer Kundin/einem Kunden aus Herrsching am 30.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist wieder einmal genial geschrieben. Hierbei wird es einem niemals langweilig. Als E-Book auch Nachts für Leseratten. Sehr empfehlenswert.