Meine Filiale

Giftcocktail Körperpflege

Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Marion Schimmelpfennig

(1)
eBook
eBook
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Giftcocktail Körperpflege: Der aktualisierte und erweiterte Verlags-Bestseller

Wissenschaftsautorin Marion Schimmelpfennig räumt erneut mit den Lügen der Kosmetikbranche auf. Auf der Basis aktueller Forschungsergebnisse nimmt sie die Inhaltsstoffe ein zweites Mal unter die Lupe und erläutert auf leicht verständliche Weise (und mit wissenschaftlichen Belegen), weshalb diese Substanzen gefährlich sind. Sie erläutert, weshalb Glycerin nicht in Pflegeprodukte gehört und was es mit dem angeblichen "Säureschutzmantel" der Haut auf sich hat. Die Liste der bedenklichen Inhaltsstoffe zum Nachschlagen im Anhang des Buches wurde deutlich erweitert. Erstmals werden 111 Kosmetikunternehmen bewertet - neben Natur- und Bio-Kosmetik auch naturnahe Kosmetik, Wirkstoffkosmetik und "Doctor Brands". Nur 14 Unternehmen erhielten die Auszeichnung "empfehlenswert", wobei nicht jeder ausgezeichnete Hersteller auch über Naturkosmetik-Zertifikate verfügt. Das mit großem Abstand schlechteste Unternehmen ist der zertifizierte russische Naturkosmetik-Hersteller "Natura Siberica", der zum Beispiel gegen das EU-Kosmetikrecht verstößt. Marion Schimmelpfennig untersucht darüber hinaus zahlreiche beliebte Baby- und Kinderprodukte: Die schlechtesten Produkte stammen von "Penaten".


Während Zahnmediziner und Forscher weltweit noch rätseln, was die Ursache für die neue Volkszahnkrankheit MIH (Molar Incisor Hypomineralisation; auch "Kreidezähne") ist, liefert die Autorin überzeugende Beweise aus einer noch laufenden EU-weiten (und von Behörden ignorierten) Studie: Die Indizienkette zeigt klar, dass MIH eine der direkten Folgen der Aufnahme von Glyphosat über die Ernährungskette ist.


In den Kapiteln zu Glyphosat, Aluminium und Fluorid findet man wissenschaftlich basierte Detox- bzw. Ausleitungsempfehlungen.


Gemeinsam mit Gabriela Nedoma, Expertin für selbstgemachte Naturkosmetik, liefert sie dem Leser ein breites Spektrum vernünftiger Alternativen für gesunde und preiswerte Körperpflege zum Selbermachen.


Dem Buch beigefügt ist ein Faltblatt, das den Besuch beim Zahnarzt erleichtert. Wer keine Fluoridbehandlung möchte, wird häufig mit Argumenten abgespeist, die man spontan nicht so einfach entkräften kann. Mit den Ausführungen im Faltblatt können Sie diese Diskussion besser bewältigen.


Worin besteht der Giftcocktail? Er besteht darin, dass sich diese Substanzen im Körper anreichern und oft Mengen erreichen, die schwere Erkrankungen verursachen können. Er besteht darin, dass sich die Wirkung gleichzeitig vorhandener unterschiedlicher Stoffe nicht nur addiert, sondern zu einer exponentiellen Verstärkung führen kann. Und er besteht darin, dass diese Stoffe mit anderen Substanzen - entweder aus demselben oder einem anderen Produkt - im Körper chemisch reagieren können. Welche Reaktionen dies sind und zu welchen Krankheiten sie führen können, ist nicht bekannt. Das Ganze ist ein Giftcocktail mit eingebauter Zeitbombe. Wann das System - Ihr Körper - kippt, weiß niemand.


Lassen Sie sich von der Kosmetikindustrie nicht länger für dumm verkaufen. Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand. Sie wissen ja - zu jedem Spielchen gehören immer zwei: der eine, der es versucht - und der andere, der es zulässt.

Marion Schimmelpfennig, Jahrgang 1961, veröffentlichte im Jahr 2013 ihr erstes populärwissenschaftliches Sachbuch, "Giftcocktail Körperpflege". Im Februar 2016 erschien das zweite Buch, "Die Mineralwasser- & Getränke- Mafia. Derzeit arbeitet die Autorin an ihrem dritten Buch, "Das Lexikon der Lebensmittelzusatzstoffe".

Marion Schimmelpfennig war drei Jahrzehnte in der Marketingbranche tätig, bevor sie begann, sich dem Schreiben populärwissenschaftlicher Bücher zu widmen. Als Etat-Direktorin und Texterin für internationale Werbe- und PR-Agenturen konnte sie sich nicht nur Einblicke in die Art und Weise verschaffen, wie "Kommunikation" (die oftmals als reine Manipulation angelegt ist) gemacht wird, sondern auch tiefe Einsichten in die Arbeitsweise und Strategien von Konzernen aus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie gewinnen. Es ist beispielsweise gängige Praxis, Mediziner oder Wissenschaftler vor den eigenen Karren zu spannen und sie als "unabhängige Experten" auf selbst organisierten Symposien zu präsentieren. Für solche Vorträge fließen vierstellige Beträge, manchmal auch mehr.

Neben ihrer Tätigkeit als Buchautorin berät Marion Schimmelpfennig hin und wieder ausgewählte Unternehmen bei Marketingmaßnahmen. Bestimmte Branchen, beispielsweise herkömmliche Kosmetik- oder Lebensmittelhersteller, werden von ihr nicht bedient.

Die Autorin veröffentlicht Fachartikel, hält Vorträge und betreibt eine ständig aktualisierte Website. Interessierte können sich dort mit ihr in Verbindung setzen oder sich anonym und kostenlos zum Newsletter Die Fackel anmelden. Auf der sozialen Plattform Facebook betreibt sie zu ihren Büchern eigene Seiten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 430 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783941956032
Verlag Fischer, J K
Dateigröße 6410 KB
Verkaufsrang 18380

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

SEHR zu empfehlen
von Sandra am 10.01.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der mehr wissen möchte und dem es nicht egal ist, was er sich auf sein größtes uns sehr wichtiges Organ schmiert. Unsere Haut ist nicht nur eine schöne Hülle, die es zu dekorieren gilt, sondern sie schützt unsere Organe. Lasst Euch nicht von der Werbung unzähliger Produkte blenden... Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der mehr wissen möchte und dem es nicht egal ist, was er sich auf sein größtes uns sehr wichtiges Organ schmiert. Unsere Haut ist nicht nur eine schöne Hülle, die es zu dekorieren gilt, sondern sie schützt unsere Organe. Lasst Euch nicht von der Werbung unzähliger Produkte blenden, die meisten sind der reinste Albtraum!!

  • Artikelbild-0