Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Das Meer

Roman

(38)
Das Meer: Ursprung des Lebens.
Der Mensch: Ursprung der Zerstörung.
Ein Roman über Gut und Böse, über Leben und Tod.

Dramatisch und erschreckend realistisch: Wolfram Fleischhauer versteht es wie kein anderer, brisante Themen mit atemloser Spannung zu verknüpfen.

Teresa verschwindet spurlos im Einsatz auf einem modernen Fischfangschiff auf hoher See. Entsetzt ist nicht nur ihr Geliebter und Ausbilder John Render von der zuständigen EU-Behörde in Brüssel. Genauso am Boden zerstört sind Ragna di Melo und ihre Truppe von radikalen Umweltaktivisten, die eine mörderische Methode entwickelt haben, die skrupellose Ausbeutung der Meere zu beenden.
Als Ragnas Vater, ein schillernder Schweizer Lobbyist, Wind von den Aktivitäten seiner Tochter bekommt, die auch seine eigenen Geschäftsinteressen berühren, muss er handeln. Noch bevor das ganze Ausmaß der Bedrohung bekannt wird, reist er nach Südostasien, wo Ragna sich versteckt halten soll. Er weiß, dass seine Tochter niemals mit ihm sprechen wird. Daher heuert er den jungen Dolmetscher Adrian an, der zu Schulzeiten eine leidenschaftliche Affäre mit Ragna hatte – ohne ihn jedoch in die wahren Gründe einzuweihen …
Drei Männer auf einer verzweifelten Suche, zwei Frauen in Todesgefahr – und zwischen ihnen der brutale Apparat der globalen Fischereimafia, eine gleichgültige Öffentlichkeit und eine handlungsunfähige Politik: Wolfram Fleischhauer entwirft ein erschreckend realistisches Katastrophenszenario und erzählt zugleich von den Grenzen der Liebe und unserer Sehnsucht nach einem neuen Umgang mit der Natur.
Rezension
"Ein packender Thriller über die Fischerei-Mafia, die einem den Atem raubt." freundin, 16.05.2018
Portrait
Wolfram Fleischhauer wurde 1961 in Karlsruhe geboren. Bei Droemer erschienen seine vier Romane über die Künste ("Die Purpurlinie", "Die Frau mit den Regenhänden", "Drei Minuten mit der Wirklichkeit", "Das Buch, in dem die Welt verschwand") mit bis heute ungebrochenem Bestsellererfolg. In seinen neuesten Romanen "Torso", „Schweigend steht der Wald“ und "Das Meer" verbindet Wolfram Fleischhauer aktuelle gesellschaftliche Themen mit rasantem Thrill.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-19855-1
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 21,5/14/3,8 cm
Gewicht 630 g
Verkaufsrang 18.466
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Unsere Meere...“

Annegret Klingbeil, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein überzeugender, realistischer Krimi: spannend und faszinierend – bis ins Detail recherchiert – und so aussichtslos der Kampf gegen die übermächtige, alles bestimmende Gier nach Geld!
Oder könnten Vernunft und Verantwortung siegen und damit die Ausbeutung unserer Meere gestoppt werden?
Ein überzeugender, realistischer Krimi: spannend und faszinierend – bis ins Detail recherchiert – und so aussichtslos der Kampf gegen die übermächtige, alles bestimmende Gier nach Geld!
Oder könnten Vernunft und Verantwortung siegen und damit die Ausbeutung unserer Meere gestoppt werden?

Sabine Schmidt, Thalia-Buchhandlung Korbach

Eine Fischereibeobachterin der EU verschwindet spurlos von einem Trawler. Wurde sie ermordet? 'Im Meer' ist ein packender, vielschichtiger und brandaktueller Ökothriller mit Niveau Eine Fischereibeobachterin der EU verschwindet spurlos von einem Trawler. Wurde sie ermordet? 'Im Meer' ist ein packender, vielschichtiger und brandaktueller Ökothriller mit Niveau

„Packend“

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wie weit würdest Du gehen, um das Ökogleichgewicht wieder herzustellen? Welche Mittel sind erlaubt?
Packender Thriller zum Thema Fischereimafia und einer gleichgültigen Gesellschaft.
Wie weit würdest Du gehen, um das Ökogleichgewicht wieder herzustellen? Welche Mittel sind erlaubt?
Packender Thriller zum Thema Fischereimafia und einer gleichgültigen Gesellschaft.

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Fleischhauer kombiniert geschickt Thriller mit Gesellschaftskritik und Umweltschutz mit Liebesgeschichte. Endlich mal ein guter, anspruchsvoller Krimi, der zum Nachdenken anregt! Fleischhauer kombiniert geschickt Thriller mit Gesellschaftskritik und Umweltschutz mit Liebesgeschichte. Endlich mal ein guter, anspruchsvoller Krimi, der zum Nachdenken anregt!

Valesca Wolfgramm, Thalia-Buchhandlung Köln

Packend wie ein Thriller! Die Thematik leider wahnsinnig real. Die Meere werden von der Fischereimafia leer gefischt und ambitionierte Aktivisten kämpfen während die EU nichts tut Packend wie ein Thriller! Die Thematik leider wahnsinnig real. Die Meere werden von der Fischereimafia leer gefischt und ambitionierte Aktivisten kämpfen während die EU nichts tut

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein Abenteuerroman besonderer Art: erschreckend realistisch mit dem Thema Umwelt, Überfischung der Meere, Ökoterrorismus. Zuweilen recht brutal, eher ein Männerbuch. Ein Abenteuerroman besonderer Art: erschreckend realistisch mit dem Thema Umwelt, Überfischung der Meere, Ökoterrorismus. Zuweilen recht brutal, eher ein Männerbuch.

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Dramatisch, erschreckend und wahnsinnig realistisch. Ein Umweltthriller, der zum Nachdenken anregt und nachdem man eventuell nie wieder Fisch isst! Dramatisch, erschreckend und wahnsinnig realistisch. Ein Umweltthriller, der zum Nachdenken anregt und nachdem man eventuell nie wieder Fisch isst!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Wolfram Fleischhauer ist einer der besten Krimi-Autoren Deutschlands. Leider weiß das noch nicht jeder;o) Bitte unbedingt lesen! Sie werden es nicht bereuen! Wolfram Fleischhauer ist einer der besten Krimi-Autoren Deutschlands. Leider weiß das noch nicht jeder;o) Bitte unbedingt lesen! Sie werden es nicht bereuen!

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein spannender Wissenschaftsthriller rund um das Meer und den Fischfang. Nach der Lektüre dieser Geschichte wird Ihnen der Appetit auf Fisch vergehen. Hochbrisant und wichtig! Ein spannender Wissenschaftsthriller rund um das Meer und den Fischfang. Nach der Lektüre dieser Geschichte wird Ihnen der Appetit auf Fisch vergehen. Hochbrisant und wichtig!

Überzeugend intelligente Spannung zum Thema Massenfischfang, Machtlosigkeit der Behörden und fehlgeleitetem Ökoterrorismus. Fazit: Ich als Verbraucherin habe es in der Hand. Überzeugend intelligente Spannung zum Thema Massenfischfang, Machtlosigkeit der Behörden und fehlgeleitetem Ökoterrorismus. Fazit: Ich als Verbraucherin habe es in der Hand.

Angela Franke, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein guter deutscher Ökothriller. Es geht um die Ausbeutung der Meere. Mögen Sie Fisch?...vielleicht nach diesem Buch nicht mehr. Ein guter deutscher Ökothriller. Es geht um die Ausbeutung der Meere. Mögen Sie Fisch?...vielleicht nach diesem Buch nicht mehr.

„Essen Sie gerne Fisch????“

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

...dann sollten sie genau überlegen ob sie diesen Thriller lesen möchten. Oder genau darum! Er wühlt auf, lässt wütend und hilflos zurück und ist doch auch sachkundig und spannend geschrieben.
Theresa, internationale Fischereibeobachterin auf einem Fangschiff,soll im Auftrag einer Brüsseler Umweltbehörde das Geschehen überprüfen, dokumentieren und auf die Einhaltung der Fangquoten achten.
Doch sie kommt der Fischereimafia in die Quere die international mit perfiden Methoden die gnadenlose Ausbeutung der Weltmeere aus Profitgier vorantreiben.
Sie wird also gefährlich, und verschwindet auf hoher See.
Ist sie über Bord gegangen (gegangen worden) wie man vermutet?
Theresa verfolgt aber auch eigene Pläne auf dem Fangschiff. Schon längst hat sie resigniert vor der Untätigkeit der Politik, den lahmen Bemühungen die Meere zu schützen. Sie weiß, auf legalem Weg kann man dieser verheerenden Zerstörung eines Lebensraumes nicht beikommen. Schon längst hat sie sich daher einer Umweltorganisation angeschlossen. Dieser ist es gelungen aus einer Alge ein Gift zu synthetisieren, das, vergiftet man den Fisch damit, zu schweren Vergiftungen führt die eine lebenslange Unverträglichkeit zur Folge haben.
Soweit so genial.
Der Plan ist also die reichen Industrienationen so zu zwingen keinen Fisch mehr zu kaufen. Der Markt würde innerhalt kürzester Zeit zusammenbrechen, die Bestände könnten sich erholen.
Doch kann das gelingen?
Kann man durch diesen erzwungenen Boykott der Industrie die Menschheit quasi zwingen ihr Konsumverhalten zu hinterfragen???
Vor allem da man weiß wie gefährlich es ist sich mit diesen Verbrechern einzulassen, gegen sie zu kämpfen. Denn in diesem Kampf ist jedes Mittel recht. Und sie kennen kein pardon!
Ein äußerst spannender und kenntnisreicher Thriller den uns Wolfgang Fleischhauer da präsentiert. Aber ich warne sie: Er macht wütend, hilflos, ohnmächtig ob der immensen Zerstörung der Weltmeere. Sie sympathisieren mit den Ökoaktivisten, die ihrerseits sich in großer Gefahr befinden. Doch ist das alles so einfach??
Lesen Sie selbst. Ich kann diese Lektüre uneingeschränkt empfehlen!
...dann sollten sie genau überlegen ob sie diesen Thriller lesen möchten. Oder genau darum! Er wühlt auf, lässt wütend und hilflos zurück und ist doch auch sachkundig und spannend geschrieben.
Theresa, internationale Fischereibeobachterin auf einem Fangschiff,soll im Auftrag einer Brüsseler Umweltbehörde das Geschehen überprüfen, dokumentieren und auf die Einhaltung der Fangquoten achten.
Doch sie kommt der Fischereimafia in die Quere die international mit perfiden Methoden die gnadenlose Ausbeutung der Weltmeere aus Profitgier vorantreiben.
Sie wird also gefährlich, und verschwindet auf hoher See.
Ist sie über Bord gegangen (gegangen worden) wie man vermutet?
Theresa verfolgt aber auch eigene Pläne auf dem Fangschiff. Schon längst hat sie resigniert vor der Untätigkeit der Politik, den lahmen Bemühungen die Meere zu schützen. Sie weiß, auf legalem Weg kann man dieser verheerenden Zerstörung eines Lebensraumes nicht beikommen. Schon längst hat sie sich daher einer Umweltorganisation angeschlossen. Dieser ist es gelungen aus einer Alge ein Gift zu synthetisieren, das, vergiftet man den Fisch damit, zu schweren Vergiftungen führt die eine lebenslange Unverträglichkeit zur Folge haben.
Soweit so genial.
Der Plan ist also die reichen Industrienationen so zu zwingen keinen Fisch mehr zu kaufen. Der Markt würde innerhalt kürzester Zeit zusammenbrechen, die Bestände könnten sich erholen.
Doch kann das gelingen?
Kann man durch diesen erzwungenen Boykott der Industrie die Menschheit quasi zwingen ihr Konsumverhalten zu hinterfragen???
Vor allem da man weiß wie gefährlich es ist sich mit diesen Verbrechern einzulassen, gegen sie zu kämpfen. Denn in diesem Kampf ist jedes Mittel recht. Und sie kennen kein pardon!
Ein äußerst spannender und kenntnisreicher Thriller den uns Wolfgang Fleischhauer da präsentiert. Aber ich warne sie: Er macht wütend, hilflos, ohnmächtig ob der immensen Zerstörung der Weltmeere. Sie sympathisieren mit den Ökoaktivisten, die ihrerseits sich in großer Gefahr befinden. Doch ist das alles so einfach??
Lesen Sie selbst. Ich kann diese Lektüre uneingeschränkt empfehlen!

„Gift gibt’s gratis dazu“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt ein bis zwei Portionen Fisch pro Woche. Ich selbst esse sehr gerne Fisch und mindestens einmal wöchentlich kommt Fisch Zuhause auf den Tisch. Fischkonsum hat nach Herrn Fleischhauers Roman eine neue Dimension für mich, denn die von dem Autor entworfene Zukunftsvision kann einem auf lange Sicht gründlich den Appetit verderben! Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt ein bis zwei Portionen Fisch pro Woche. Ich selbst esse sehr gerne Fisch und mindestens einmal wöchentlich kommt Fisch Zuhause auf den Tisch. Fischkonsum hat nach Herrn Fleischhauers Roman eine neue Dimension für mich, denn die von dem Autor entworfene Zukunftsvision kann einem auf lange Sicht gründlich den Appetit verderben!

Veronika Rüger, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

"Die Weltrevolution der Zukunft wird nicht auf der Straße stattfinden, sondern auf euren Tellern."
Mitreißender Politikthriller, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte!

"Die Weltrevolution der Zukunft wird nicht auf der Straße stattfinden, sondern auf euren Tellern."
Mitreißender Politikthriller, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte!

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine spannende Mischung aus Gesellschaftskritik und Science Thriller.
Gut zu lesen, aber mit verworrener Handlung. Da muss man wirklich dran bleiben.
Eine spannende Mischung aus Gesellschaftskritik und Science Thriller.
Gut zu lesen, aber mit verworrener Handlung. Da muss man wirklich dran bleiben.

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein bildgewaltiger "Öko-Thriller", spannend und in seiner Konstruktion immer überzeugend. Absolut empfehlenswert! Ein bildgewaltiger "Öko-Thriller", spannend und in seiner Konstruktion immer überzeugend. Absolut empfehlenswert!

„Spannend wie ein Krimi.... ich lese keine Krimis“

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Der Roman beginnt mit dem Verschwinden einer Fischerei-Beobachterin auf hoher See. Ihr Ausbilder und Lebensgefährte in Brüssel stellt Nachforschungen an und trifft auf die Umweltaktivistin Ragna de Mello, deren Organisation sich die Verschwundene angeschlossen hat. Da sich die EU-Fischfang Regelungen als unzureichend und deren Überprüfung als unwirksam herausgestellt haben, hat Ragnas Gruppe ein Algengift synthetisiert, das Fischunverträglichkeiten beim Konsumenten hervorruft. Damit hoffen sie den ungebremsten Hunger der Europäer auf Fisch und den ungebremsten illegalen Handel mit Fischen aus geschützten Fanggründen einzudämmen.
Wolfram Fleischhauer stellt hier in sehr lebendigen Charakteren die verschiedensten Mitspieler im weltweiten Fisch Handel vor. Ein vermeintlich „großer Fisch“ erweist sich ,bei genauerem Hinsehen, auch nur als „kleiner Fisch“. Der zahnlose Tiger in Brüssel, der sich in ausufernden Konferenzen doch nur am Rande mit dem drohenden Kollaps beschäftigt.
Ein Buch, das aufrüttelt und durch seine gründliche Recherchearbeit überzeugt, sich dabei liest, wie ein spannender Krimi!

Der Roman beginnt mit dem Verschwinden einer Fischerei-Beobachterin auf hoher See. Ihr Ausbilder und Lebensgefährte in Brüssel stellt Nachforschungen an und trifft auf die Umweltaktivistin Ragna de Mello, deren Organisation sich die Verschwundene angeschlossen hat. Da sich die EU-Fischfang Regelungen als unzureichend und deren Überprüfung als unwirksam herausgestellt haben, hat Ragnas Gruppe ein Algengift synthetisiert, das Fischunverträglichkeiten beim Konsumenten hervorruft. Damit hoffen sie den ungebremsten Hunger der Europäer auf Fisch und den ungebremsten illegalen Handel mit Fischen aus geschützten Fanggründen einzudämmen.
Wolfram Fleischhauer stellt hier in sehr lebendigen Charakteren die verschiedensten Mitspieler im weltweiten Fisch Handel vor. Ein vermeintlich „großer Fisch“ erweist sich ,bei genauerem Hinsehen, auch nur als „kleiner Fisch“. Der zahnlose Tiger in Brüssel, der sich in ausufernden Konferenzen doch nur am Rande mit dem drohenden Kollaps beschäftigt.
Ein Buch, das aufrüttelt und durch seine gründliche Recherchearbeit überzeugt, sich dabei liest, wie ein spannender Krimi!

Astrid Kunzmann , Thalia-Buchhandlung Kassel

Die Geschichte ist wie ein Sog, einmal angefangen kommt man nicht mehr weg. Grandios! Die Geschichte ist wie ein Sog, einmal angefangen kommt man nicht mehr weg. Grandios!

Oliver Rosenland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannend, super geschrieben, hochaktuelles Thema. Klasse Politik-Öko-Wirtschafts-Thriller. Bringt einem zum Nachdenken, macht aber definitiv keinen Appetit auf Fisch! Spannend, super geschrieben, hochaktuelles Thema. Klasse Politik-Öko-Wirtschafts-Thriller. Bringt einem zum Nachdenken, macht aber definitiv keinen Appetit auf Fisch!

Andreas Koch, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Öko-,Politikthriller und Liebesgeschichte in einem. Ein Roman, der unseren Lebensentwurf in Frage stellt.Hier am Beispiel der Überfischung und dem Gewinnstreben der Fischindustrie. Öko-,Politikthriller und Liebesgeschichte in einem. Ein Roman, der unseren Lebensentwurf in Frage stellt.Hier am Beispiel der Überfischung und dem Gewinnstreben der Fischindustrie.

Vanessa Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

Schonungslos ehrlich beschäftigt sich dieser Roman mit einem Thema das uns alle angeht - aber irgendwie jeder totschweigt.Ein Roman der die Augen öffnet, weh tut, zum Denken anregt Schonungslos ehrlich beschäftigt sich dieser Roman mit einem Thema das uns alle angeht - aber irgendwie jeder totschweigt.Ein Roman der die Augen öffnet, weh tut, zum Denken anregt

„Frank Schätzing meets Wolfgang Schorlau“

Ulrike Keller-Kotterba, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Die skrupellose Fischerei-Mafia verursacht eine gnadenlose Überfischung der Weltmeere.
Die Bevölkerung scheint völlig desinteressiert und die Politik steht dem rücksichtslosen Treiben machtlos gegenüber.
Eine Gruppe von radikalen Aktivisten versucht mit einer intelligenten, aber überaus drastischen und gefährlichen Methode dem brutalen Unternehmen Einhalt zu gebieten.
Da verschwindet eine Fischerei-Beobachterin auf hoher See spurlos von einem Fischfang- und Gefrierschiff...

Dramatische Ereignisse nehmen einen rasanten Verlauf und atemloselose Spannung ist garantiert!
Erschreckend realistisch...ein absolutes Muss!!!
Die skrupellose Fischerei-Mafia verursacht eine gnadenlose Überfischung der Weltmeere.
Die Bevölkerung scheint völlig desinteressiert und die Politik steht dem rücksichtslosen Treiben machtlos gegenüber.
Eine Gruppe von radikalen Aktivisten versucht mit einer intelligenten, aber überaus drastischen und gefährlichen Methode dem brutalen Unternehmen Einhalt zu gebieten.
Da verschwindet eine Fischerei-Beobachterin auf hoher See spurlos von einem Fischfang- und Gefrierschiff...

Dramatische Ereignisse nehmen einen rasanten Verlauf und atemloselose Spannung ist garantiert!
Erschreckend realistisch...ein absolutes Muss!!!

„Und tschüss ...“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

Käpt'n Iglo! Ein erschreckender, verstörender Thriller (ich vermeide jetzt mal das Öko) über die Machenschaften einer internationalen Fischereimafia, über verzweifelte Umweltaktivisten und eine träge, hilflose EU-Maschinerie.
Wolfram Fleischhauer, selbst als Konferenzdolmetscher in Brüssel tätig, weiß ganz genau, worüber er hier schreibt, und so wird aus Fiktion doch bittere Realität.
Käpt'n Iglo! Ein erschreckender, verstörender Thriller (ich vermeide jetzt mal das Öko) über die Machenschaften einer internationalen Fischereimafia, über verzweifelte Umweltaktivisten und eine träge, hilflose EU-Maschinerie.
Wolfram Fleischhauer, selbst als Konferenzdolmetscher in Brüssel tätig, weiß ganz genau, worüber er hier schreibt, und so wird aus Fiktion doch bittere Realität.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Schonungslos ehrlich und erschreckend realistisch ist dieser Öko-Thriller um das Thema Überfischung der Meere. Den nächsten Fisch auf ihrer Speisekarte sehen sie mit anderen Augen! Schonungslos ehrlich und erschreckend realistisch ist dieser Öko-Thriller um das Thema Überfischung der Meere. Den nächsten Fisch auf ihrer Speisekarte sehen sie mit anderen Augen!

Maren Höll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Endlich ein neuer Fleischhauer! So liest sich gute Unterhaltung, aber gut Fischessen ist danach nicht mehr. Gut so! Endlich ein neuer Fleischhauer! So liest sich gute Unterhaltung, aber gut Fischessen ist danach nicht mehr. Gut so!

„Tödliches Meer“

Evelyn Röwekamp, Thalia-Buchhandlung Rostock

Großartiger , ekliger Ökothriller! Eine junge Meeresbiologin verschwindet von einem Fischfangschiff. Sie arbeitete als Beobachterin der Fischbehörde. Die Dinge, die nun in Gang gesetzt werden , lassen eine Realität vermuten, die Angst macht. Natürlich geht es um Politik, Mafia und Ökoterrorismus. Giftige Viren überschwemmen den Fischmarkt. Bald wird kein Mensch mehr Fisch essen können.
Eine gute Idee um das Ökosystem des Meeres zu retten,
oder?
Großartiger , ekliger Ökothriller! Eine junge Meeresbiologin verschwindet von einem Fischfangschiff. Sie arbeitete als Beobachterin der Fischbehörde. Die Dinge, die nun in Gang gesetzt werden , lassen eine Realität vermuten, die Angst macht. Natürlich geht es um Politik, Mafia und Ökoterrorismus. Giftige Viren überschwemmen den Fischmarkt. Bald wird kein Mensch mehr Fisch essen können.
Eine gute Idee um das Ökosystem des Meeres zu retten,
oder?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
31
6
1
0
0

Rezension zu "Das Meer - HB"
von Zsadista am 05.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Der alte Fischer und das Meer. Klingt so romantisch. Ist es aber seit langem nicht mehr. Eine richtige Mafia mit Millionenumsatz beherrscht das Meer. Kaum jemand kann noch kontrollieren was auf dem Meer passiert. In geschützten Regionen wird massenhaft Fisch abgefangen, Müll wird illegal im Meer versenkt, Plastik entsorgt,... Der alte Fischer und das Meer. Klingt so romantisch. Ist es aber seit langem nicht mehr. Eine richtige Mafia mit Millionenumsatz beherrscht das Meer. Kaum jemand kann noch kontrollieren was auf dem Meer passiert. In geschützten Regionen wird massenhaft Fisch abgefangen, Müll wird illegal im Meer versenkt, Plastik entsorgt, Menschen versklavt und vieles mehr. Da bringt es auch nichts, Fichereibeobachter auf den Kähnen zu stationieren. Nicht selten passiert es, dass diese Leute einfach verschwinden. So auch die junge Teresa, die offiziell als Beobachter auf dem Kutter ist, heimlich aber für eine Organisation gegen den Raubbau am Meer arbeitet. Ragna gehört auch dieser Organisation an. Sie haben großes vor. Keiner soll mehr Fisch essen, damit sich dich Bestände im Meer erholen und dass keine Gelder mehr in diese Mafia fließen können. Doch nicht nur Ragnas Vater sucht sie, sondern auch die Bosse dieser Mafia sind hinter ihr her. ?Das Meer ? HB? ist ein Ökothriller aus der Feder des Autors Wolfram Fleischbauer. Das Cover des Hörbuches sagt eigentlich schon alles aus. Genossen habe ich das Hörbuch durch den Sprecher Johannes Steck, der eine hervorragende Arbeit leistete. Die Story selbst ist mehr als fesselnd. Auch wenn ich ab und an die Geschichte um die Protagonisten als zu viel empfand. Das Buch zeigt erschreckend den Raubbau des Menschen an der Natur auf. Man macht sich nicht wirklich viele Gedanken, was auf den Meeren passiert. Viele denken auch, es ist ja nur ein Fisch. Ich hätte teilweise echt heulen können bei der Vorstellung, was Menschen alles tun um Geld scheffeln zu können. Es ist nicht nur der Raubbau an den Fischbeständen. Es ist auch noch die Zerstörung des Meeresbodens und das Zumüllen der Meere. Da kann man sich fragen, was nutzt es, wenn ich in Deutschland auf die Plastiktüte verzichte, wenn Taiwan und Co ganze Container Ladungen an falsch produzierten Raubkopien an Plastikkram ins Meer kippen? Und ja, ich glaube schon, dass es auch so gemacht wird. Ist billiger, als an Land wieder zu entsorgen. Das Hörbuch tut in der Seele weh und genau das ist das Gute daran. Man sollte sich immer vor Augen halten, wozu der Mensch fähig ist, wenn es um Macht und Geld geht. Auch der Rest der Hintergrundgeschichte geht einem an die Nieren. Ob das jetzt diese Fischmafia und ihre Machenschaften sind, die Leute, die wie Sklaven auf den Kuttern gehalten werden oder die Scheinfirmen, die EU Gelder abgreifen. Trotzdem ist es auch fraglich, ob eine Massenvergiftung das Ganze entschuldigen kann. Es ist schwer, aber man sollte darüber nachdenken. Ich finde, jeder sollte dieses Buch gelesen oder gehört haben, damit er sich in seiner Gier vielleicht auch mal etwas zurück hält. Damit wir wieder von dieser Wegwerfgesellschaft und dem Konsumwahn etwas Abstand halten können.

Spannend und aufwühlend
von Mikula65 am 13.10.2018

Die Geschichte ist temporeich, die Charaktere gelegentlich etwas überzeichnet, aber authentisch genug, um den Plot zu tragen.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2018
Bewertet: anderes Format

Ein spannender Krimi, der einen zum Nachdenken anregt. Packend, faszinierend ? schlichtweg einfach toll.