Warenkorb
 

Biss-Jubiläumsausgabe - Biss zum Morgengrauen / Biss in alle Ewigkeit

Gekürzte Ausgabe

Twilight

(14)

Zum zehnjährigen Jubiläum von Biss zum Morgengrauen gibt es nun ein neues Hörbuch mit einer tollen Überraschung! Das Hörbuch ist als Wendecover angelegt und enthält sowohl den ersten Band von Stephenie Meyers Biss-Saga in der gekürzten Lesung von Ulrike Grote als auch eine überraschende Neuerzählung des Romans - Biss in alle Ewigkeit.
Jacob Weigert bietet Fans mit seiner düster-romantischen Stimme in Biss in alle Ewigkeit neues Suchtpotenzial. Denn hier verstricken sich der Teenager Beau und die Vampirin Edythe in eine Liebe gegen jede Vernunft. Der spannende Wettlauf gegen die Volturi beginnt erneut, aber das Ende ist unvorhersehbar und ganz anders als die Geschichte um Bella und Edward ... Ein Muss für alle Fans!

Portrait

Stephenie Meyer wurde 1973 geboren und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Arizona, USA. Ihr Debütroman Bis(s) zum Morgengrauen wurde aus dem Stand zum Bestseller und in 34 Länder verkauft. Mittlerweile ist die Bis(s)-Saga erfolgreich verfilmt worden. Im Mai 2008 erschien in den Vereinigten Staaten Stephenie Meyers erstes Buch, das sich laut Aussage der Autorin an erwachsene Leser richtet, der Science-Fiction Roman Seelen.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Ulrike Grote, Jacob Weigert
Anzahl 3
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 04.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783867422918
Genre Kinder- und Jugendbücher
Reihe Bella und Edward
Verlag Silberfisch
Auflage 1
Spieldauer 1420 Minuten
Übersetzer Karsten Kredel, Claudia Max, Friedrich Pflüger, Wolfram Ströle
Hörbuch (MP3-CD)
9,59
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Die beliebte Geschichte rund um Bella und Edward in vertauschten Geschlechterrollen. Die Geschichte noch einmal neu erleben und sich verzaubern lassen, ist hier Programm. Die beliebte Geschichte rund um Bella und Edward in vertauschten Geschlechterrollen. Die Geschichte noch einmal neu erleben und sich verzaubern lassen, ist hier Programm.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Unbedingt bis zum Ende lesen! Mit einem alternativen Ende macht Stephenie Meyer dieses Buch doch noch zu einer eigenen Geschichte. Denn zurnächst erscheint es einem wie nacherzählt Unbedingt bis zum Ende lesen! Mit einem alternativen Ende macht Stephenie Meyer dieses Buch doch noch zu einer eigenen Geschichte. Denn zurnächst erscheint es einem wie nacherzählt

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Nur etwas für ausgesprochene Hardcore-Fans.Der Gendertausch ist für mich nicht glaubhaft dargestellt&die Geschichte fast identisch.Wer sich daran nicht stört wird gut unterhalten. Nur etwas für ausgesprochene Hardcore-Fans.Der Gendertausch ist für mich nicht glaubhaft dargestellt&die Geschichte fast identisch.Wer sich daran nicht stört wird gut unterhalten.

Neben Twilight gibt es hier die 'neue' Geschichte "Biss in alle Ewigkeit". Der Kniff: die Geschlechterrollen wurden vertauscht. Nur für eingefleischte Fans lesenswert! Neben Twilight gibt es hier die 'neue' Geschichte "Biss in alle Ewigkeit". Der Kniff: die Geschlechterrollen wurden vertauscht. Nur für eingefleischte Fans lesenswert!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Definitiv etwas für Twilight-Fans! Ansonsten ist nicht viel geändert worden. Definitiv etwas für Twilight-Fans! Ansonsten ist nicht viel geändert worden.

H. Becker, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wer die "Bis(s)"-Reihe aus Bellas Perspektive mochte, wird hier vieles wiederkennen, aber es dennoch mögen! Wer die "Bis(s)"-Reihe aus Bellas Perspektive mochte, wird hier vieles wiederkennen, aber es dennoch mögen!

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Für Fans der Reihe ein Schmankerl, das ins Regal gehört. Eine "Was wäre wenn"-Story, in der ein Geschlechtertausch stattfindet, die Twilight-Story an sich aber beibehalten wird. Für Fans der Reihe ein Schmankerl, das ins Regal gehört. Eine "Was wäre wenn"-Story, in der ein Geschlechtertausch stattfindet, die Twilight-Story an sich aber beibehalten wird.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
3
3
7
1
0

Zufrieden
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 25.08.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Bestellung. Kann es nur weiter empfehlen. Werde weiter ein treuer Kunde sein. Mit freundlichen Grüssen

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 03.01.2017
Bewertet: anderes Format

Konnte mich nicht überzeugen. Nette Aufmachung mit schönem Cover, leider nur eine langweilig umgesetzte Story mit Gendertausch.

Wenn sich altes bewährt
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 23.02.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich wusste sofort: diese Ausgabe, die Jubiläumsausgabe, muss ich haben! Schließlich bin ich ein großer Fan dieser Saga. Anlässlich des 10. Geburtstags wurde die Geschichte nämlich um- und neugeschrieben – aber eigentlich auch nicht. Aber dazu gleich mehr. Der erste Band der Twilight-Saga, um den Vampir Edward Cullen und die... Ich wusste sofort: diese Ausgabe, die Jubiläumsausgabe, muss ich haben! Schließlich bin ich ein großer Fan dieser Saga. Anlässlich des 10. Geburtstags wurde die Geschichte nämlich um- und neugeschrieben – aber eigentlich auch nicht. Aber dazu gleich mehr. Der erste Band der Twilight-Saga, um den Vampir Edward Cullen und die Highschool-Schülerin Bella Swan, erschien 2005 im Verlag Little, Brown and Company. Um zu verstehen, warum alles neu und wiederum auch nicht ist, sollte man wissen, um was es in dieser 5teiligen Vampir-Saga geht – hier eine GANZ GROBE Zusammenfassung: Menschenkind und Highschoolschülerin Bella Swan zieht aus Arizona, Phoenix, nach Forks zu dem Vater. Forks ist einer der Orte, an dem die Sonne am seltensten zu sehen ist und es permanent regnet. Am ersten Schultag lernt sie den geheimnisvollen Edward kennen. Schon bald merken beide, dass sie eine Liebe zueinander entwickeln, die wider die Vernunft ist. Denn Edward gehört einem „vegetarischen“ Vampirclan an, der zwar versucht Menschen als Nahrung zu vermeiden, aber… Die Geschichte einer verbotenen Liebe, voller Romantik und Leidenschaft. Über 5 Bände zieht sich die Story zwischen den beiden hin, bis es endlich zu einem Ende kommt. Geschrieben ist alles, jede einzelne Seite, so romantisch und spannend, „dass dem Leser bei diesem wunderschön geschriebenen Buch eine Gänsehaut über den Rücken läuft.“ Und nun endlich geht die Liebesgeschichte, die noch schöner als Romeo und Julia ist, weiter, bzw. wiederholt sich. Nur in anderer Form. Die Jubiläumsausgabe! Ein Wendebuch! Enthält „Biss zum Morgengrauen“ (allererster Band, vermutlich um noch ein Mal alles Revue passieren lassen zu können, wie damals alles begann) und NEU (!!!) „Biss in alle Ewigkeit“. Was ist anders? Die Geschichte wird noch ein Mal erzählt. Die Handlung bliebt bestehen, lediglich die Personen ändern sich. Aber auch nicht ganz. Nur so weit: alles, was bisher weiblich war, wird männlich, alles was männlich war, wird weiblich. Also: Bella ist jetzt Beu (eigentlich Beaufort) und Edward heißt jetzt Edythe und ist das bezauberndste Wesen weit und breit. Auch die Cullens wurden geschlechtlich verändert, die Personen an sich bleiben aber gleich. Schulfreunde wechselten ebenfalls das Geschlecht und sogar der Werwolf-Clan in La Pusch sind jetzt fast ausschließlich weiblich. Konsequenterweise hätten demnach aus die Eltern von Bella, äh, Beau, die Rollen tauschen müssen, was aber ausblieb. Die Autorin Stephenie Meyer übernimmt alle Konstrukte, Inhalte, Sätze und Wortlaute konsequent aus dem ersten Teil „Biss zum Morgengrauen“. Fantastisch und unglaublich, dass die Story dennoch funktioniert! Folglich zieht Beau aus Phoenix nach Forks, trifft in der Highschool am ersten Schultag auf das Vampirmädchen Edythe und beide verlieben sich ineinander- natürlich ohne, dass Beau weiß, dass Edythe ein Vampir ist. Dies findet er erst im Lauf der Geschichte heraus. Dennoch, trotz der ungünstigen Konstellation, verlieben sich beide unsterblich und werden ein Paar. Leider gibt es aber nicht nur so nette Vampire wie die Familie Cullen, zu deren Clan Edythe gehört. So treffen eines Tages fremde Vampire in Forks ein, die weder nett noch Vegetarier sind. Der Leitvampir sieht es auf Beau ab – als Mahlzeit, schließlich riecht er wahnsinnig gut. Eine wilde Verfolgung beginnt, läuft genauso ab, wie in dem ursprünglichen Band und erst ab der Stelle, an der Beau von dem bösen Vampir gebissen wird, erfindet sich die Saga neu. Mehr möchte ich nicht verraten…. Hört sich wirklich schrecklich kitschig an – ist es auch – und dennoch sowas von lesenswert!