Warenkorb

Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3

Historischer Roman

Fleury Band 3


Die Fortsetzung der großen Spiegel-Bestseller "Das Salz der Erde" und "Das Licht der Welt".

Varennes-Saint-Jacques 1260: Die Gebrüder Fleury könnten verschiedener nicht sein. Während Michel das legendäre kaufmännische Talent seines Großvaters geerbt hat und das Handelsimperium der Familie ausbaut, träumt Balian von Ruhm und Ehre auf dem Schlachtfeld. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihm. Nach dem Tod seines Bruders muss Balian die Geschäfte plötzlich allein führen. Es kommt, wie es kommen muss: Bald steht die Familie vor dem Ruin. Balian sieht nur noch eine Chance: Eine waghalsige Handelsfahrt soll ihn retten. Das Abenteuer führt ihn und seine Schwester Blanche bis ans Ende der bekannten Welt – und einer seiner Gefährten ist ein Mörder ...

Die Abenteuer der Familie Fleury gehen weiter – lesen Sie die Vorgeschichte von Balian Fleury in der E-Only-Zusatzgeschichte „Der Vasall des Königs“.

Portrait
Daniel Wolf ist das Pseudonym von Christoph Lode. Der 1977 geborene Schriftsteller arbeitete zunächst u.a. als Musiklehrer, in einer Chemiefabrik und in einer psychiatrischen Klinik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit den historischen Romanen »Das Salz der Erde«, »Das Licht der Welt«, »Das Gold des Meeres« und »Die Gabe des Himmels« gelang ihm der Sprung auf die Bestsellerlisten. Der Autor lebt in Speyer.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 672
Erscheinungsdatum 18.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48318-1
Reihe Die Fleury-Serie 3
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 19/12,3/5 cm
Gewicht 582 g
Verkaufsrang 999
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Fleury

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Ein grandioses Abenteuer

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Daniel Wolf schafft es im dritten Teil seiner Reihe um die Fleury-Familie, die Leser wieder ab der ersten Seite zu fesseln. Selbst wer noch keinen anderen Teil gelesen hat, kann hier in einen farbenprächtigen Mittelalter-Roman eintauchen- und zwar ganz und gar! Wir gehen auf eine Odyssee, die von Varennes-Saint-Jaques in Lothringen bis nach Nowgorod reicht. Balian Fleury, das schwarze Schaf der Familie, wird durch verschiedene Abenteuer gejagt und bereitet uns Lesern damit ein atemloses Vergnügen. Endlich mal wieder ein historischer Roman, der alles hat!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
1
0

Tiefes Mittelalter
von einer Kundin/einem Kunden aus Bettingen am 27.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die historischen Geschichten von Daniel Wolf sind gut und interessant geschrieben. Ich liebe diese Art von Historien und kann mich dabei entspannen.

Daniel Wolf Das Gold der Meeres
von einer Kundin/einem Kunden aus Nidderau am 27.04.2018

Das Buch lässt sich super lesen wie, die Bd. 1 und 2 Werde mir auf jeden Fall noch das ein oder andere Buch von Daniel Wolf kaufen

Naja :(
von Lisa Laqua M. A. aus Berlin am 02.01.2017

Nachdem auch Daniel Wolfs vorherige Romane als Bestseller verkauft wurden, hatte ich mir einiges davon versprochen. Schon während des Lesens sind mir immer wieder kleine Dinge aufgefallen, die mich aufhorchen und mein Historikerherz schneller schlugen ließen – leider aus negativen Gründen. Ich will nicht weiter viele Worte ve... Nachdem auch Daniel Wolfs vorherige Romane als Bestseller verkauft wurden, hatte ich mir einiges davon versprochen. Schon während des Lesens sind mir immer wieder kleine Dinge aufgefallen, die mich aufhorchen und mein Historikerherz schneller schlugen ließen – leider aus negativen Gründen. Ich will nicht weiter viele Worte verlieren, denn leider macht mir dieses Buch Bauchschmerzen. Zu langatmig an vielen Stellen, dabei zu oberflächliche Charaktere. Die Protagonisten tun Dinge, die oft nicht nachvollziehbar sind. Sie wirken wie kleine Kinder und nicht wie unabhängige Händler. Auch die Frauenrolle ist nicht glaubwürdig sondern in dem populären romantisch-verklärten Historismus dargestellt. Ja, an vielen Stellen ist der Roman gut recherchiert. Daniel Wolf hat sich sichtlich mühe gegeben den historischen Quellen über das Hochmittelalter Raum zu verschaffen. Jedoch finde ich seine Beschreibungen unpräzise und empfinde das Bild, das er erschafft, eher für die Frühe Neuzeit (d.h. etwa 400 Jahre später) passend. Bei der Recherche für diesen Beitrag habe ich dann auch erfahren, dass der Roman der dritte Band einer Reihe ist. Im Roman wird nicht darauf hingewiesen. Das Buch liest sich auch als alleinstehende Geschichte, doch möglicher Weise würde sie sich besser in das Gesamtbild fügen. Doch das werde ich nicht herausfinden, denn der Schreibstil überzeugt und fesselt mich leider nicht. quatspreche.wordpress.com