Mach mal Pause, Hamster Henri!

(2)

Henri, der Goldhamster, wird immer mürrischer. Er schimpft sogar über die Amsel, weil er sich über
ihren Gesang ärgert. Vor lauter Arbeit und Geschimpfe wird er schließlich so krank und schlapp, dass
er eines Tages nicht mehr vor dem Fuchs weglaufen kann. In letzter Sekunde lenkt die Amsel den
Fuchs ab und rettet Henri damit das Leben. Wanda, die Waldmaus, kümmert sich um ihn, bis er wieder
zu Kräften gekommen ist. Zum Schluss begreift Henri nicht nur, dass die Amsel mit ihrem Gesang
niemanden ärgern will, sondern erkennt auch: "Jeder ist anders, und keiner hat das Recht, ein
anderes Geschöpf umkrempeln zu wollen."
Portrait
Anneli Klipphahn:
Anneli Klipphahn wurde 1958 in Dohna geboren. Nach einem Diakonischen Jahr im Kinderheim und dem
Religionspädagogik-Studium arbeitete sie in verschiedenen Kirchgemeinden, später auch als
Religionslehrerin. Sie hat vier Kinder und drei Enkel und wohnt in Altensalz im Vogtland.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 5 - 8
Erscheinungsdatum 23.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-417-28688-5
Verlag SCM Brockhaus, R.
Maße (L/B/H) 21,6/21,5/1 cm
Gewicht 339 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1. Auflage
Illustrator Sonja Spaltenstein
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Mach mal Pause, Hamster Henri!

Mach mal Pause, Hamster Henri!

von Anneli Klipphahn
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
+
=
Spätzlein Tschilp

Spätzlein Tschilp

von Walter Krumbach
Buch (gebundene Ausgabe)
7,95
+
=

für

20,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Hamster Henry irrt sich
von Rebekka Tammen aus Hannover am 16.01.2016

Das Buch "Mach mal Pause, Hamster Henri" handelt von Henri, der sich durch das Gezwitscher der Amsel Amadeus nicht nur bei seinem täglichen t Tun gestört fühlt, nein: Henri kann es auch nicht verstehen, wie die Amsel durch den Winter kommen soll, wenn sie gar keine Vorräte anlegt. Also schuftet Henri... Das Buch "Mach mal Pause, Hamster Henri" handelt von Henri, der sich durch das Gezwitscher der Amsel Amadeus nicht nur bei seinem täglichen t Tun gestört fühlt, nein: Henri kann es auch nicht verstehen, wie die Amsel durch den Winter kommen soll, wenn sie gar keine Vorräte anlegt. Also schuftet Henri den ganzen Tag und auch in der Nacht, hortet und sammelt, ackert und sucht, um nur schön alles zu hamstern. Wanda, die Waldmaus, versucht, ihm zu erklären, dass er sich auch mal ausruhen muss, sonst werde das ganze Sammeln am Ende auch nicht helfen. Jedes Tier hat seine Bestimmung und die Amsel soll mit ihrem Gesang Gott loben. Als der Fuchs kommt, versteht auch Henri, was Wanda sagen will... Cover und Bilder: Sonja Spaltenstein hat hier wirklich wunderschön gearbeitet. Die Tiere sind klar zu erkennen, einzelne Bäume und Früchte klar zu benennen. Die Geschichte lässt sich so auch, ohne den Text zu lesen, gut nacherzählen. Schreibstil: Anneli Klipphahn hat schön kindgerecht erzählt, dass ein jeder seine Aufgaben hat, dass man keine Vorurteile haben soll und auch mal an sich selbst denken muss! Eine wunderschöne Geschichte, perfekt für allabendliche Ins-Bett-geh-und-Lese-Rituale!

Ein Bilderbuch über Akzeptanz, Freundschaft, Geduld und Hilfsbereitschaft
von Smilla507 aus Rheinland Pfalz am 15.01.2016

Hamster Henri ist sehr verärgert: Das ständige Geträller und Gepfeife von Amsel Amadeus geht ihm gehörig auf die Nerven! Es stört ihn beim Futtersammeln. Vor lauter Ärger kann er gar nichts mehr essen und wird ganz dünn. Eines Tages gerät er in Gefahr, aus der ihm die Amsel rettet... Hamster Henri ist sehr verärgert: Das ständige Geträller und Gepfeife von Amsel Amadeus geht ihm gehörig auf die Nerven! Es stört ihn beim Futtersammeln. Vor lauter Ärger kann er gar nichts mehr essen und wird ganz dünn. Eines Tages gerät er in Gefahr, aus der ihm die Amsel rettet – doch er ist zu ausgehungert und erschöpft um zu erkennen, wer ihm geholfen hat. Die Feldmaus Wanda päppelt Henri wieder auf und erklärt ihm, welche Bestimmung ein jeder hat und dass Gott jedes Tier anders geschaffen hat. Bei diesem Bilderbuch lernen nicht nur die Kinder etwas. Auch ich als Erwachsene habe beim Vorlesen gute Impulse bekommen: Sich nicht auf die Störfaktoren zu konzentrieren, sondern die Stärken des Anderen und das Positive zu sehen. Mit Kindern kann man wunderbar darüber ins Gespräch kommen, welche Gaben und Bestimmungen es hat und dass es genau richtig ist, so wie es ist. Die Geschichte vermittelt Werte über Akzeptanz, Freundschaft, Geduld und Hilfsbereitschaft. Der Text ist recht umfangreich und daher tatsächlich eher ab 5 Jahren geeignet. Meiner Tochter mit 4,5 Jahren konnte ich das Buch zwar schon vorlesen, aber sie ist auch eine geduldige Zuhörerin. Ihr hat der Hamster anfangs gar nicht so gefallen, da er so grantelig war, aber am Ende ist er ja lieb. ;) Das Buch lässt sich flüssig vorlesen, trotz der Länge. Ich habe es als sehr angenehm empfunden, dass der Text in sehr viele, kurze Passagen unterteilt wurde. Sonja Spaltenstein ist mit ihren liebevollen Illustrationen zu einer meiner Lieblingsillustratorin geworden. Auch hier strahlen ihre Bilder eine Wärme aus, die Tiere wirken realistisch und doch niedlich. Fazit: Ein wirklich schönes Bilderbuch mit wertvoller Botschaft für Kinder ab 5 Jahren.