Meine Filiale

Der Metzger

Kriminalroman

Willibald Adrian Metzger Band 7

Thomas Raab

(9)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Von Wurstfabrikanten, zerstückelten Schriftstellern und anderen Schweinereien

Kauzige Figuren, ein verwinkelter Plot, bissige Dialoge und jede Menge tiefschwarzer Humor. Das ist es, was Thomas Raab zu einem der beliebtesten Bestsellerautoren Österreichs gemacht hat. Und diesem anarchischen Konzept bleibt er auch in seinem neuen Krimi treu.
Dieses Mal bekommt es der Möbel-Restaurator und Hobbydetektiv Willibald Adrian Metzger mit dem Wurstkaiser Heinz Woplatek zu tun. Dessen Sohn Hansi wird nämlich statt Fleischfresser bekennender Vegetarier, und statt stolzer Wurstfabrikant Schriftsteller. Keine größere Schande könnte er seinem Vater bereiten. Als dann eines Tages in der Schlachterei unter den zerstückelten Schweinen Autorenteile auftauchen, gilt bald ein namhafter Literaturkritiker als Hauptverdächtiger und ruckzuck landet der Metzger zwecks Recherche in einer Welt, da kann selbst die Fleischerei an Grauslichkeiten nicht mithalten: in der Literaturszene.

"Thomas Raabs Krimis um den Hobby-Ermittler Willibald Adrian Metzger verkaufen sich wie frisch gebackene Buchteln." Elmar Krekeler, Die Welt

"Gesellschaftskritisch, amüsant und sprachgewandt." ORF

"Raab fabuliert sich schwindelfrei durch eine höchst kunstvolle Kriminalarchitektur." Die Welt "Krekeler killt", 20.08.2016

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30496-9
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,7 cm
Gewicht 290 g
Originaltitel Der Metzger allein
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 92528

Weitere Bände von Willibald Adrian Metzger

Buchhändler-Empfehlungen

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Der Metzger wie immer großartig. Spannend, witzig und toll geschrieben. Willibald Adrian Metzger ermittelt wie immer nicht freiwillig und wie immer ist die Auflösung genial!

Heike Dreyer, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Ich hab ihn schon richtig lieb, den Metzger. So einen herzigen urigen Burschen gibt es nicht noch einmal in unserer Literaturlandschaft! Immer wieder gerne!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
0
1
0
0

Begeisterung hielt sich in Grenzen
von Martina Jellmair aus Buchkirchen am 13.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe den bislang letzten "Metzger" bereits über ein Jahr zu Hause und ihn jetzt zur Hand genommen und gleich vorne weg, wäre diese Buch ein Erstling gewesen und nicht der bereits 7. Teil einer bekannten Reihe, glaube ich nicht das ich sehr weit gelesen hätte. Mit den Ausschnitten aus dem "Buch" war das Lesen immer wieder seh... Ich habe den bislang letzten "Metzger" bereits über ein Jahr zu Hause und ihn jetzt zur Hand genommen und gleich vorne weg, wäre diese Buch ein Erstling gewesen und nicht der bereits 7. Teil einer bekannten Reihe, glaube ich nicht das ich sehr weit gelesen hätte. Mit den Ausschnitten aus dem "Buch" war das Lesen immer wieder sehr zäh und ich habe auch öfter einfach weitergeblättert. Das Ende war sehr überraschend. Was mich auch ein bisschen befremdet, im Epi-log war ein neuer Metzger für den vergangenen Herbst angekündigt, denn es bis heute nicht gibt. Sollte der Metzger fortgesetzt werden, hoffe ich auf etwas mehr Spannung und Humor.

Immer wenn der Metzger lästig wird
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 27.09.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Mann bricht auf, um Selbstjustiz zu üben - und läuft womöglich in sein Verderben. Daneben wird in der Literaturbranche aufgeräumt, werden reihenweise Leute ermordet. Und plötzlich so viele Fragen. Nichts passt mehr zusammen. All das setzt ihm zu, dem Willibald Adrian Metzger, regt ihn auf. Geschichtswissen: Der Mensch war im... Ein Mann bricht auf, um Selbstjustiz zu üben - und läuft womöglich in sein Verderben. Daneben wird in der Literaturbranche aufgeräumt, werden reihenweise Leute ermordet. Und plötzlich so viele Fragen. Nichts passt mehr zusammen. All das setzt ihm zu, dem Willibald Adrian Metzger, regt ihn auf. Geschichtswissen: Der Mensch war immer schon ein Viehzüchter und sein liebstes Tier der Sündenbock. Und: Grauslicher als derselbe ist kein Getier auf Erden.

gewohnt gutes Krimivergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nicht nur dass dem Willibald Adrian Metzger sein Lieblingsrestaurant, nämlich die Würstelbude Zawodnik abhanden kommt. Auch Hubsi, der ihm und seiner Lebensgefährtin Danjela anvertraute Hamster von Lilli Matuschek-Pospischill verschwindet spurlos in den Tiefen der Metzgerschen Polstermöbel. Als aber der gefürchtete Literaturkrit... Nicht nur dass dem Willibald Adrian Metzger sein Lieblingsrestaurant, nämlich die Würstelbude Zawodnik abhanden kommt. Auch Hubsi, der ihm und seiner Lebensgefährtin Danjela anvertraute Hamster von Lilli Matuschek-Pospischill verschwindet spurlos in den Tiefen der Metzgerschen Polstermöbel. Als aber der gefürchtete Literaturkritiker Miguel Maria Hofer gehäuft Metzgers Weg kreuzt und dann auch noch der Wurstkaiser Woplatek in seiner eigenen Fleischfabrik am Haken hängt und seine zweite Frau zur Witwe macht, ist es vorbei mit Willibald Adrians Ruhe. Elegant schlittert er in seinen nächsten Fall. "Der Metzger" von Thomas Raab ist gewohnt gutes Krimivergnügen


  • Artikelbild-0