Trümmerkind

Roman

Mechtild Borrmann

(128)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hamburg 1946/47 - Steineklopfen, Altmetallsuchen, Schwarzhandel.

Der 14jährige Hanno Dietz kämpft mit seiner Familie im zerstörten Hamburg der Nachkriegsjahre ums Überleben. Viele Monate ist es bitterkalt, Deutschland erlebt den Jahrhundertwinter 1946/47.

Eines Tages entdeckt Hanno in den Trümmern eine nackte Tote - und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen. Der Kleine wächst bei den Dietzens in Hamburg auf. Monatelang spricht der Junge kein Wort. Und auch Hanno erzählt niemandem von seiner grauenhaften Entdeckung. Doch das Bild der toten Frau inmitten der Trümmer verfolgt ihn in seinen Träumen.

Erst viele Jahre später wird das einstige Trümmerkind durch Zufall einem Verbrechen auf die Spur kommen, das auf fatale Weise mit der Geschichte seiner Familie verknüpft ist …

In ihrem neuen Roman "Trümmerkind" beschreibt die mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnete Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann das Leben eines Findelkinds in der Nachkriegszeit und im vom Krieg zerstörten Hamburg von 1946 / 1947. Spannung und historisches Zeitgeschehen miteinander zu verknüpfen, versteht Borrmann, die auch für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis nominiert war, wie keine andere deutsche Autorin. Dies stellt sie mit ihren Bestsellern "Wer das Schweigen bricht", "Der Geiger", "Die andere Hälfte der Hoffnung" und ihrem neuen Roman "Trümmerkind" , mit dem sie monatelang unter den Top 20 der Spiegel-Bestsellerliste stand, eindrucksvoll unter Beweis.

"Ein Buch, in dem man versinken kann." Stern, 29.12.2016

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30492-1
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/2,5 cm
Gewicht 296 g
Auflage 21. Auflage
Verkaufsrang 6584

Buchhändler-Empfehlungen

Mehr als bloße Wirren der Nachkriegszeit

Maren Oberwelland, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Romane über den Zweiten Weltkrieg gibt es zahlreiche. Aber dass mit dem Ende des Krieges nicht alles gut war, gerät oft in den Hintergrund. Armut, Hunger, Misstrauen und Gewalt beherrschten weiter den Alltag der Menschen. Genau diese Nachkriegsjahre hat Mechtild Borrmann zum Thema ihres Romans "Trümmerkind" gemacht und mich damit sehr bewegt und beeindruckt. Sie verknüpft das historische Zeitgeschehen mit einer berührenden Familiengeschichte, die einem Krimi gleicht. Und das alles in einer Sprache, die mich hineingezogen hat in die Geschichte und bis zur letzten Seite nicht losgelassen hat und mit Charakteren, die so detailliert und vielschichtig gezeichnet sind, dass man sie voll Neugier begleitet hat.

...Krimi mit historischem Hintergrund!

Dagmar Küchler, Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Essen

Hamburg 1946: Hanno findet in den Trümmern eines zerstörten Hauses die Leiche einer Frau und einen etwa dreißigjährigen Jungen, den er mit nach Hause bringt. Damit beginnt ein „Krimi“, dessen Handlung sich bis die Zeit der Wende in Deutschland erstreckt. Ein sehr fesselnder Roman der historische Elemente sehr gut wiedergibt. Es ist aber auch gleichzeitig ein packendes Familiendrama, dessen Handlung sich auf drei Zeitebenen abspielt. Das macht ihn überaus lesenswert und spannend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
128 Bewertungen
Übersicht
106
18
4
0
0

Bewertung Trümmer Kind
von einer Kundin/einem Kunden aus Werne am 03.04.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch ist spannend geschrieben und versetzt einem die schwere Zeit nach dem Krieg! Ich habe mich in diese Zeit erinnert

spannendes Buch, dass ich nicht aus den Händen legen konnte
von einer Kundin/einem Kunden am 11.12.2020

Ich habe das Buch bei meiner Oma liegen gesehen und es hat mich sofort angesprochem. Also hat sie es mir geschenkt. Ich habe es in jeder freien Minute gelesen, sehr gut und spannend geschrieben. Teilweise konnte ich nicht schlafen da es mich so ergriffen hat. Man wird in die Zeit nach dem Krieg mitgenommen und dabei von einer sp... Ich habe das Buch bei meiner Oma liegen gesehen und es hat mich sofort angesprochem. Also hat sie es mir geschenkt. Ich habe es in jeder freien Minute gelesen, sehr gut und spannend geschrieben. Teilweise konnte ich nicht schlafen da es mich so ergriffen hat. Man wird in die Zeit nach dem Krieg mitgenommen und dabei von einer spannenden Storyline begleitet.

Einfach Toll !
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bin begeistert. Erzählung und Krimi in einem. Von Anfang an spannend, ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen.


  • Artikelbild-0