Warenkorb
 

Best of Live-Die Tourneehöhepunkte,Vol.2

Bald ist es ein Jahr her, dass Udo Jürgens gestorben ist. Die von seinem gleichnamigen Song herrührende Grabinschrift, "Ich lass' euch alles da", erfüllt nun Sony Music musikalisch mit Leben. Nach der Veröffentlichung seines allerletzten Konzerts, das er in Zürich gegeben hatte, folgt nun der zweite Teil der mit viel Liebe und Sachverstand zusammengestellten Songsammlung "Best Of Live - Die Tourneehöhepunkte".

Wie schon der erste Teil, der 2013 noch zu Udo Jürgens Lebzeiten erschien, versammelt die Doppel-CD Livemitschnitte von verschiedenen Konzerten aus der langen Karriere des Jahrhundertkünstlers. Besonders erfreulich an Teil zwei ist nun, dass diesmal etwas mehr frühe Livedokumente ihren Platz gefunden haben, während bei der ersten Folge überwiegend Songs aus den letzten Jahren in die Auswahl gekommen waren. So stammt der älteste Song auf Teil zwei der "Tourneehöhepunkte - eine bewegende Version von "Immer wieder geht die Sonne" auf - von 1967. Zudem bietet die Doppel-CD auch bislang noch nicht auf CD erschienene, großartige Liveversionen von Liedern aus den 70er- und 80er-Jahren. Dazu gehören "Anuschka" oder "Lebe wohl mein halbes Leben".

Insgesamt bietet die neue Zusammenstellung acht bislang nicht auf CD veröffentlichte Titel. Das ist recht überschaubar - vor allem angesichts der Vielzahl von frühen Konzertdokumenten wie das Nummer-eins-Album "Udo Live" (1970), "Udo in Concert" (1973) oder "Ein Mann und seine Lieder - Live" (1978), die bis heute allesamt nicht auf CD erschienen sind.

Andererseits bleibt auf diese Weise noch viel Material für spätere "Tourneehöhepunkte"-Folgen übrig. Und Fakt ist, dass Folge zwei in der vorliegenden Form vom ersten bis zum letzten Song funktioniert, als ob es sich hierbei um ein so stattgefundenes, reales Konzert handelte. Beginnend mit der "Fanfare 2000" bis zum bewegenden "Bis ans Ende meiner Lieder" als letztem Song hat die Zusammenstellung eine regelrechte Konzertdramaturgie.

Und es spricht für den Komponisten Udo Jürgens, dass auch Lieder, zwischen 30 oder gar 40 Jahre liegen, trotzdem miteinander harmonieren - eben weil sie einen beinahe übermenschlichen Qualitätsstandard halten. So versetzt einen diese Livekollektion in einen Status purer Glücksseligkeit, doch wenn die Musik verklungen ist, stellt sich auch eine gewisse Melancholie ein. Denn dann kommt einem wieder zu Bewusstsein, dass wir Udo Jürgens nie wieder werden live sehen können. Trost spendet da nur, dass er uns alles dagelassen hat - seine Musik. Dietmar Schwenger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Rezension
Bald ist es ein Jahr her, dass Udo Jürgens gestor- ben ist. Die von seinem gleichnamigen Song herrührende Grabinschrift, "Ich lass' euch alles da", erfüllt nun Sony Music musikalisch mit Leben. Nach der Veröffentlichung seines allerletzten Konzerts, das er in Zürich gegeben hatte, folgt nun der zweite Teil der mit viel Liebe und Sachverstand zusammengestellten Songsammlung "Best Of Live - Die Tourneehöhepunkte". Wie schon der erste Teil, der 2013 noch zu Udo Jürgens Lebzeiten erschien, versammelt die Doppel-CD Livemitschnitte von verschiedenen Konzerten aus der langen Karriere des Jahrhundertkünstlers. Besonders erfreulich an Teil zwei ist nun, dass diesmal etwas mehr frühe Livedokumente ihren Platz gefunden haben, während bei der ersten Folge überwiegend Songs aus den letzten Jahren in die Auswahl gekommen waren. So stammt der älteste Song auf Teil zwei der "Tourneehöhepunkte - eine bewegende Version von "Immer wieder geht die Sonne" auf - von 1967. Zudem bietet die Doppel-CD auch bislang noch nicht auf CD erschienene, großartige Liveversionen von Liedern aus den 70er- und 80er-Jahren. Dazu gehören "Anuschka" oder "Lebe wohl mein halbes Leben". Insgesamt bietet die neue Zusammenstellung acht bislang nicht auf CD veröffentlichte Titel. Das ist recht überschaubar - vor allem angesichts der Vielzahl von frühen Konzertdokumenten wie das Nummer-eins-Album "Udo Live" (1970), "Udo in Concert" (1973) oder "Ein Mann und seine Lieder - Live" (1978), die bis heute allesamt nicht auf CD erschienen sind. Andererseits bleibt auf diese Weise noch viel Material für spätere "Tourneehöhepunkte"-Folgen übrig. Und Fakt ist, dass Folge zwei in der vorliegenden Form vom ersten bis zum letzten Song funktioniert, als ob es sich hierbei um ein so stattgefundenes, reales Konzert handelte. Beginnend mit der "Fanfare 2000" bis zum bewegenden "Bis ans Ende meiner Lieder" als letztem Song hat die Zusammenstellung eine regelrechte Konzertdramaturgie. Und es spricht für den Komponisten Udo Jürgens, dass auch Lieder, zwischen 30 oder gar 40 Jahre liegen, trotzdem miteinander harmonieren - eben weil sie einen beinahe übermenschlichen Qualitätsstandard halten. So versetzt einen diese Livekollektion in einen Status purer Glücksseligkeit, doch wenn die Musik verklungen ist, stellt sich auch eine gewisse Melancholie ein. Denn dann kommt einem wieder zu Bewusstsein, dass wir Udo Jürgens nie wieder werden live sehen können. Trost spendet da nur, dass er uns alles dagelassen hat - seine Musik. Dietmar Schwenger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 27.11.2015
EAN 0888751438521
Genre Schlager
Hersteller Sony Music Entertainment
Komponist Udo Jürgens
Musik (CD)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.