Warenkorb
 

Das barmherzige Fallbeil

(gekürzte Lesung)

Adamsberg

(28)
Fred Vargas ist zurück – und Jean-Baptiste Adamsberg mit ihr!

Innerhalb weniger Tage werden die Leichen einer Mathematiklehrerin und eines reichen Schlossherrn in Paris entdeckt, die vermeintlich Selbstmord begangen haben. Die brutale Szenerie alarmiert zwar die Polizei, doch es scheint keine Verbindung zu geben. Bis Jean-Baptiste Adamsberg auf unauffällige Zeichnungen an beiden Tatorten aufmerksam wird. Kurz darauf stellt sich heraus, dass die Lehrerin vor ihrem Tod dem labilen Sohn des zweiten Toten geschrieben hat. Der Brief führt Adamsberg auf die Spuren einer verhängnisvollen Reise nach Island, die zehn Jahre zuvor stattfand – und von der zwei Personen nicht zurückkamen. Sowie in die Untiefen einer Geheimgesellschaft, die sich Robespierre und der Terrorherrschaft während der Französischen Revolution verschrieben hat. Weitere Menschen sterben, und für Adamsberg beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit und einen ebenso wandelbaren wie unbarmherzigen Mörder …

Mit untrüglichem Gespür für abgründige Spannung und außergewöhnliche Charaktere eingelesen von Hannelore Hoger.
Portrait
"FRED VARGAS ist die beste Kriminalschriftstellerin in Frankreich", urteilt Die Zeit. "Es gibt eine Magie Vargas", schreibt Le Monde. Und sie heißt: literarische Phantasie, poetische Intelligenz, Humor und sprühende Dialoge. Heute werden ihre Romane in 30 Sprachen übersetzt. 2004 erhielt die Autorin den Deutschen Krimipreis für Fliehe weit und schnell. 2005 stand sie mit Der vierzehnte Stein auf Platz 1 der Bestenliste von KrimiWelt. Im Aufbau-Verlag und bei AtV liegen von ihr vor: Die schöne Diva von Saint-Jacques (auch als Hörbuch im DAV) Der untröstliche Witwer von Montparnasse (auch als Hörbuch) Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord (auch als Hörbuch) Bei Einbruch der Nacht Das Orakel von Port-Nicolas Im Schatten des Palazzo Farnese Fliehe weit und schnell Der vierzehnte Stein (auch als Hörbuch) Vom Sinn des Lebens, der Liebe und dem Aufräumen von Schränken.

Hannelore Hoger, geboren 1942 in Hamburg, ist eine der profiliertesten deutschen Schauspielerinnen. Sie arbeitete u.a. mit Alexander Kluge, Volker Schlöndorff und Helmut Dietl. Populär wurde sie vor allem durch ihre Rolle als TV-Kommissarin "Bella Block", für die sie den Grimme-Preis erhielt.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Hannelore Hoger
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783837131987
Verlag Random House Audio
Spieldauer 489 Minuten
Format & Qualität MP3, 488 Minuten
Übersetzer Waltraud Schwarze
Verkaufsrang 3.113
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Eine interessante Handlung, ungewöhnliche Figuren und ein athmosphärisch, dichter Erzählstil lassen den Krimifan nur so dahinschmelzen. Wunderbar! Eine interessante Handlung, ungewöhnliche Figuren und ein athmosphärisch, dichter Erzählstil lassen den Krimifan nur so dahinschmelzen. Wunderbar!

M. Hollerbaum, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ein packender Thriller über mehrere wahrscheinliche Selbstmorde, die die Pariser Polizei aufklären soll. Die Autorin begeistert den Leser durch viele Möglichkeiten. Ein packender Thriller über mehrere wahrscheinliche Selbstmorde, die die Pariser Polizei aufklären soll. Die Autorin begeistert den Leser durch viele Möglichkeiten.

Christine Hoppe, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die ausgewogene Mischung aus Logik & Intuition präsentiert sich atmosphärisch dicht; nicht nur bei der Lösung des Falls. Großartiger Krimi - nicht nur für Fans eine gute​ Wahl! Die ausgewogene Mischung aus Logik & Intuition präsentiert sich atmosphärisch dicht; nicht nur bei der Lösung des Falls. Großartiger Krimi - nicht nur für Fans eine gute​ Wahl!

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Eine spannender Ausflug in die Welt eines Geheimbunds mit Nebenschauplatz in Island.Wie das zusammenpasst?Eine Frage, die sich auch Ermittler Adamsberg stellt.Raffiniert & packend. Eine spannender Ausflug in die Welt eines Geheimbunds mit Nebenschauplatz in Island.Wie das zusammenpasst?Eine Frage, die sich auch Ermittler Adamsberg stellt.Raffiniert & packend.

Rita Berhausen, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Bei diesem Krimi sind die toll gezeichneten Charaktere fast wichtiger als die Lösung des Falls, der in die Niederungen der Französischen Revolution und ins sagenhafte Island führt. Bei diesem Krimi sind die toll gezeichneten Charaktere fast wichtiger als die Lösung des Falls, der in die Niederungen der Französischen Revolution und ins sagenhafte Island führt.

„Fred Vargas ist wieder da! “

Anika Meinhardt, Thalia-Buchhandlung Einbeck

Endlich ist Fred Vargas wieder da! Mit ihrem leicht skurrilen Kommissar Adamsberg geht es in diesem Kriminalroman zurück in die Zeit der Französischen Revolution. Wie immer ein sehr intelligent und spannend aufgezogener Krimi. Endlich ist Fred Vargas wieder da! Mit ihrem leicht skurrilen Kommissar Adamsberg geht es in diesem Kriminalroman zurück in die Zeit der Französischen Revolution. Wie immer ein sehr intelligent und spannend aufgezogener Krimi.

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Leider habe ich keinen Zugang gefunden zum Schreibstil und daher nach rund 50 Seiten abgebrochen. Da hilft nur: selbst lesen und eigene Meinung bilden ... Leider habe ich keinen Zugang gefunden zum Schreibstil und daher nach rund 50 Seiten abgebrochen. Da hilft nur: selbst lesen und eigene Meinung bilden ...

Christiane Ludwig, Thalia-Buchhandlung Dresden

Tiefgründig, teils philosophisch angehaucht, undurchschaubar und mit einem ganz eigenen Humor fordert dieser Krimi seinem Leser einiges ab. Eintauchen, genießen, mitdenken! Tiefgründig, teils philosophisch angehaucht, undurchschaubar und mit einem ganz eigenen Humor fordert dieser Krimi seinem Leser einiges ab. Eintauchen, genießen, mitdenken!

„Adamsberg, kauzig wie immer!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Seltsame Todesfälle, mit noch seltsamerem Zeichen: Selbstmord oder Mord? Während seine Mannschaft an Selbstmord glaubt, hat Adamsberg Zweifel und er beschließt im Alleingang, dass ermittelt wird.
Die Ermittlung führt über Island und eine seltsame Robespierre-Geheimgesellschaft zur Auflösung eines unsichtbaren Knotens.
Wie immer, skurril, Schräg, mit wunderbaren Figuren und grandios erzählt.
Seltsame Todesfälle, mit noch seltsamerem Zeichen: Selbstmord oder Mord? Während seine Mannschaft an Selbstmord glaubt, hat Adamsberg Zweifel und er beschließt im Alleingang, dass ermittelt wird.
Die Ermittlung führt über Island und eine seltsame Robespierre-Geheimgesellschaft zur Auflösung eines unsichtbaren Knotens.
Wie immer, skurril, Schräg, mit wunderbaren Figuren und grandios erzählt.

„Adamsberg ist zurück “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl


Adamsberg und seine ungewöhnliche Ermittlertruppe sind zurück. Ein Ausflug in die Zeit der Französischen Revolution sowie auf eine verhexte isländische Insel wollen bewältigt werden.
Das perfekte Geschenk für Freunde raffinierter Krimis. Macht definitiv Lust auf mehr...

Adamsberg und seine ungewöhnliche Ermittlertruppe sind zurück. Ein Ausflug in die Zeit der Französischen Revolution sowie auf eine verhexte isländische Insel wollen bewältigt werden.
Das perfekte Geschenk für Freunde raffinierter Krimis. Macht definitiv Lust auf mehr...

Oliver Rosenland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Seltsame Charaktere an jeder Ecke, egal ob Täter, Opfer oder Polizist. Die Story ist spannend und unterhaltsam, aber am Ende wirkt das Buch etwas unfertig. Seltsame Charaktere an jeder Ecke, egal ob Täter, Opfer oder Polizist. Die Story ist spannend und unterhaltsam, aber am Ende wirkt das Buch etwas unfertig.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Kommissar Adamsberg ermittelt endlich wieder in gewohnt schrulliger Weise und deckt die Puzzlestücke der Taten auf. Spannender Mix aus Skurrilem, Intelligenz und Ironie. Kommissar Adamsberg ermittelt endlich wieder in gewohnt schrulliger Weise und deckt die Puzzlestücke der Taten auf. Spannender Mix aus Skurrilem, Intelligenz und Ironie.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Mein erster Vargas hat mich begeistert und schwer beeindruckt. Tolle Figuren in geschichtsträchtiger Handlung mit pointierten Dialogen. Mein erster Vargas hat mich begeistert und schwer beeindruckt. Tolle Figuren in geschichtsträchtiger Handlung mit pointierten Dialogen.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Wieder ein toller Krimi von Vargas. Mythisch und historisch ;-) Ihre herrlichen Charaktere und die spannende Story haben mich komplett überzeugt. Ein Lesegenuss! Wieder ein toller Krimi von Vargas. Mythisch und historisch ;-) Ihre herrlichen Charaktere und die spannende Story haben mich komplett überzeugt. Ein Lesegenuss!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Krimi !! Sehr spannender Krimi !!

B. Igler, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Danglard und Adamsberg werden in diesem Fall an ihre Grenzen stossen.Ein Fall verworren wie ein Knäuel Seetang.Spannend. Danglard und Adamsberg werden in diesem Fall an ihre Grenzen stossen.Ein Fall verworren wie ein Knäuel Seetang.Spannend.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Fred-Vargas-Krimis sind wie ein fantastisches Labyrinth. Versponnen und hochspannend! Fred-Vargas-Krimis sind wie ein fantastisches Labyrinth. Versponnen und hochspannend!

Monika Heinrich, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Fred Vargas zu lesen, ist, wie immer, ein Vergnügen. Der eigenwillige Kommissar Adamsberg ermittelt diesmal im fernen Island und in der französischen Geschichte. Fred Vargas zu lesen, ist, wie immer, ein Vergnügen. Der eigenwillige Kommissar Adamsberg ermittelt diesmal im fernen Island und in der französischen Geschichte.

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Kommissar Adamsberg löst auch diesen vielschichtigen Fall wieder in seiner gewohnt schrägen Art, zusammen mit seinen nicht minder merkwürdigen Kollegen - herrlich! Kommissar Adamsberg löst auch diesen vielschichtigen Fall wieder in seiner gewohnt schrägen Art, zusammen mit seinen nicht minder merkwürdigen Kollegen - herrlich!

„Endlich!“

Julia Hohlfeld, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Kauzig wie immer ermittelt Adamsberg zusammen mit seiner wunderbar skurrilen Truppe in einem neuen Fall. Diesmal schickt uns die Autorin in die isländische Kälte und in eine geheime Robespierre-Gesellschaft.

Sie kennen Fred Vargas noch nicht? Sie könnte auch Ihre Lieblingsautorin werden.
Kauzig wie immer ermittelt Adamsberg zusammen mit seiner wunderbar skurrilen Truppe in einem neuen Fall. Diesmal schickt uns die Autorin in die isländische Kälte und in eine geheime Robespierre-Gesellschaft.

Sie kennen Fred Vargas noch nicht? Sie könnte auch Ihre Lieblingsautorin werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
21
5
1
0
1

Das barmherzige Fallbeil
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 23.11.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Sehr spannend, die Protagonisten mit ihren speziellen Charaktereigenschaften gefallen, Die Geschichte ist ungewöhnlich aufgebaut

Die französische Revolution lebt.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.10.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Fred Vargas ich liebe dich. Ein geschichtlich fabelhaft untermauerter Krimi. Dieses Buch hat mir meine liebste Geschichtslehrerin vor den Abiturprüfungen wärmstens als spannende Abwechslung ans Herz gelegt. Wir teilen beide schon länger eine Faszination für Vargas, aber dieses Buch kannte ich noch nicht. Und was soll ich sagen, ich bin... Fred Vargas ich liebe dich. Ein geschichtlich fabelhaft untermauerter Krimi. Dieses Buch hat mir meine liebste Geschichtslehrerin vor den Abiturprüfungen wärmstens als spannende Abwechslung ans Herz gelegt. Wir teilen beide schon länger eine Faszination für Vargas, aber dieses Buch kannte ich noch nicht. Und was soll ich sagen, ich bin schlichtweg begeistert. Anders als in bisherigen Büchern der Autorin, rückt die geschichtliche Facette weit mehr in den Vordergrund. Als Leser werde ich entführt in die Zeiten Robesspierres und erlebe in Paris hautnah die Aufarbeitung der französischen Revolution. Aber das ist nicht das einzige Thema, parallel zieht es den Hauptkommissar Adamsberg mit seiner Truppe auch nach Island auf eine kleine Insel und in weitere Gefahren. Der geschichtliche Ausflug war dabei ausgewogen sowohl mit Fakten als auch mit überlieferten Anekdoten und Interpretationen gefüttert und so keineswegs ermüdend. Vargas schafft es auf über 500 Seiten die verschiedensten Erzählfäden am Ende gekonnt zu einem nachvollziehbaren Strang zu verknüpfen und nimmt den Leser dabei mit auf eine Reise ins Ungewisse. Besonders gefallen hat mir, dass es an keiner Stelle langweilig wurde, und trotzdem nie so rasant Fahrt aufnahm, dass die Handlung dadurch vorhersehbar wurde. Adamsberg und sein Team als immer wiederkehrende Figuren der Reihe waren auch dieses mal wieder charakteristisch wunderbar kontrastreich ausgeprägt. Adamsberg pflegt eine völlig konfuse und ungewöhnliche Herangehensweise an Ermittlungen, die in Textform ebenso humoristisch wie verwirrend sein kann. Verbunden mit dem prägnanten Sprachstil, der teilweise an lyrische Texte erinnert und doch immer einen harten harschen Unterton mitbringt, der die Handlung auf ihr Minimum herunterbricht. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser teils künstlerische Ton nicht für jeden Spannungsfan geeignet ist, da er eine Länge mitbringt, die nicht jeder in der Spannungsliteratur schätzt, daher würde ich einen kurzen Blick ins Buch empfehlen. Das Ende kam für mich und meine mitlesenden Freunde völlig schlagartig und all die vorher gefassten Vermutungen wurden dadurch mit ganzer Kraft in den Wind geworfen. Dieses Gefühl der Überraschung und das trotzdem noch mitfiebern wollen, zeichnet für mich einen guten Kriminalfall aus. Aber selten erlebe ich es, dass ein völlig unvorhergesehenes Ende so viel Logik mit sich zieht. Chapeau!

von Mario Hollerbaum aus Ludwigshafen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein packender Thriller über mehrere wahrscheinliche Selbstmorde, die die Pariser Polizei aufklären soll. Die Autorin begeistert den Leser durch viele Möglichkeiten.