Der Kleine Prinz

"Illustrationen"

Antoine de Exupery

(35)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
2,29
2,29
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,60 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 7,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als der Berufspilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry im Jahr 1943 seinen 'Kleinen Prinzen' erfand, konnte er nicht ahnen, welch gewaltiger Welterfolg sein Büchlein werden sollte. Die philosophisch-poetische Geschichte vom kleinen Prinzen, der auf der Suche nach Freunden allerlei seltsame Planeten bereist, übt ungebrochene Faszination aus. Das moderne Märchen berührt mit seinem Plädoyer für Menschlichkeit Leserinnen und Leser jeden Alters und wurde vom Autor selbst mit Illustrationen versehen. Das ideale Buch zum Verschenken oder Geschenktbekommen.



Ich blieb also allein, ohne jemanden, mit dem ich wirklich hätte sprechen können, bis ich vor sechs Jahren einmal eine Panne in der Wüste Sahara hatte.



Etwas an meinem Motor war kaputtgegangen. Und da ich weder einen Mechaniker noch Passagiere bei mir hatte, machte ich mich ganz allein an die schwierige Reparatur. Es war für mich eine Frage auf Leben und Tod. Ich hatte für kaum acht Tage Trinkwasser mit.



Am ersten Abend bin ich also im Sande eingeschlafen, tausend Meilen von jeder bewohnten Gegend entfernt. Ich war viel verlassener als ein Schiffbrüchiger auf einem Floß mitten im Ozean. Ihr könnt euch daher meine Überraschung vorstellen, als bei Tagesanbruch eine seltsame kleine Stimme mich weckte:



»Bitte... zeichne mir ein Schaf!«
»Wie bitte?«
»Zeichne mir ein Schaf...«



Ich bin auf die Füße gesprungen, als wäre der Blitz in mich gefahren. Ich habe mir die Augen gerieben und genau hingeschaut. Da sah ich ein kleines, höchst ungewöhnliches Männchen, das mich ernsthaft betrachtete. Hier das beste Porträt, das ich später von ihm zuwege brachte.
Aber das Bild ist bestimmt nicht so bezaubernd wie das Modell. Ich kann nichts dafür. Ich war im Alter von sechs Jahren von den großen Leuten aus meiner Malerlaufbahn geworfen worden und hatte nichts zu zeichnen gelernt als geschlossene und offene Riesenschlangen.



Ich schaute mir die Erscheinung also mit großen, staunenden Augen an. Vergeßt nicht, daß ich mich tausend Meilen abseits jeder bewohnten Gegend befand. Auch schien mir mein kleines Männchen nicht verirrt, auch nicht halbtot vor Müdigkeit, Hunger, Durst oder Angst. Es machte durchaus nicht den Eindruck eines mitten in der Wüste verlorenen Kindes, tausend Meilen von jeder bewohnten Gegend. Als ich endlich sprechen konnte, sagte ich zu ihm:



»Aber... was machst denn du da?«
Da wiederholte es ganz sanft, wie eine sehr ernsthafte Sache:



»Bitte... zeichne mir ein Schaf...«



Wenn das Geheimnis zu eindrucksvoll ist, wagt man nicht zu widerstehen. So absurd es mir erschien - tausend Meilen von jeder menschlichen Behausung und in Todesgefahr -, ich zog aus meiner Tasche ein Blatt Papier und eine Füllfeder. Dann aber erinnerte ich mich, daß ich vor allem Geographie, Geschichte, Rechnen und Grammatik studiert hatte, und mißmutig sagte ich zu dem Männchen, daß ich nicht zeichnen könne.



Es antwortete:
»Das macht nichts. Zeichne mir ein Schaf.«
Da ich nie ein Schaf gezeichnet hatte, machte ich ihm eine von den einzigen zwei Zeichnungen, die ich zuwege brachte.



AUTHOR:



>Kleinen Prinzen< machte.
Als dieses, sein letztes Buch vollendet war, ging er von New York zurück nach Europa, um als Flieger für die Alliierten zu kämpfen. Am 31. Juli 1944 startete er zu einem Aufklärungsflug über der französischen Küste - und kehrte nicht zurück. Es gab nicht mehr die geringste Spur von ihm - bis 1996 ein Fischer bei Marseille Exupérys Armband im Netz fand, das auf die Spur des Flugzeugwracks führte.
***
Der Kleine Prinz und literarische Werke der Autor:
Zwar nicht gerade autobiographisch, viel von Saint-Exupéry Arbeit wird durch seine Erfahrungen als Pilot inspiriert. Ein Biograph schrieb sein berühmtestes Werk:



"Selten habe ein Autor und ein Zeichen gewesen, so innig miteinander, wie Antoine de Saint-Exupéry und seine kleine Prinz gebunden", und Remarking ihrer Doppel Schicksale, "... die beiden bleiben zusammen verheddert , Doppel Unschuldigen, die vom Himmel gefallen. " Saint-Exupéry bemerkenswerte literarische Werke (veröffentlicht Übersetzungen, die in Klammern) werden gebildet durch:
. L'Aviateur (1926) (The Aviator, in der Anthologie A Sense of Life)
. Courrier Sud (1929) (Southern Mail) - als Film in Französisch gemacht
. Vol de nuit (1931) (Nachtflug) - Gewinner des vollen Prix Femina und zweimal als Film und TV Film gemacht, sowohl in Englisch
. Terre des hommes (1939) - Gewinner des Grand Prix du Roman
. Pilote de guerre (1942) (in englischer Sprache mit dem Titel: Flug nach Arras) - Gewinner des Grand Prix de l'Littéraire Aéro-Club de France
. Le Petit Prince (1943) (Der kleine Prinz), postum in Frankreich - in mehr als 250 Sprachen und Dialekte übersetzt und unter den ersten drei Bücher zu verkaufen in der Welt; da beide Filme und TV-Filmen in mehreren Sprachen gemacht und zahlreiche andere Medien in vielen Sprachen angepasst
. Lettre à un otage (1944) (Brief an eine Geisel, posthum in English)

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 84 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9789635274024
Verlag EKitap Projesi
Dateigröße 3207 KB
Übersetzer Elena Fischer, Translator

Buchhändler-Empfehlungen

Einfach unglaublich!

Lisa Bechte, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Eine wunderschöne und kindgerechte Interpretation des Klassikers!! Dieses Bilderbuch ist eine meiner absoluten Lieblingsausgaben des kleinen Prinzen! Ein Bilderbuch, dessen Illustrationen, absolut jeden in seinen Bann ziehen!!

"Der kleine Prinz" als Bilderbuch

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Diesen durchillustrierten kleinen Prinzen können Sie auf jeden Fall mit ihren (Grundschul-)Kindern lesen. Allerdings sollten Sie sicher sein, das sie das Ende des Kleinen verkraften... Behutsam eingekürzt und mit den märchenhaft-verträumten Bildern Valeria Docampos versehen, ist die hier klassische Geschichte des kleinen Prinzen, der auf einen abgestürzten Piloten trifft und eigentlich nur wieder zurück auf seinen Planeten möchte, allerdings auch für Große ein Augenschmaus. Viel Vergnügen beim Betrachten und Merksätze notieren !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
30
3
2
0
0

Ein modernes Märchen: poetisch, berührend und philosophisch. Ein Klassiker für Groß und Klein.
von Fernweh_nach_Zamonien am 04.02.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Der kleine Prinz lebt auf einem winzigen Planeten mit drei Vulkanen, Affenbrotbäumen und einer Rose, die er hegt und pflegt. Auf der Suche nach Freunden und dem Sinn des Lebens unternimmt er eine Reise von Planet zu Planet bis er schließlich auf den Fuchs trifft, der im die Augen öffnet. Auf der Erde, genauer i... Inhalt: Der kleine Prinz lebt auf einem winzigen Planeten mit drei Vulkanen, Affenbrotbäumen und einer Rose, die er hegt und pflegt. Auf der Suche nach Freunden und dem Sinn des Lebens unternimmt er eine Reise von Planet zu Planet bis er schließlich auf den Fuchs trifft, der im die Augen öffnet. Auf der Erde, genauer in der Wüste Sahara, begegnet der kleine Prinz einem Piloten, der notlanden musste. Er erzählt dem Fremden von seiner abenteuerlichen Suche und den daraus gewonnenen Lehren und Weisheiten. Mein Eindruck: Bekannt ist dieses kleine Büchlein hauptsächlich für einige seiner Zitate. "Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgendetwas kennenzulernen. Sie kaufen alles fertig bei den Händlern. Aber da es keine Händler für Freunde gibt, haben die Menschen keine Freunde mehr." (vgl. S. 67, Kapitel XXI) "Hier ist mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." (vgl. S. 71, Kapitel XXI) Doch auch fernab von Deutschunterricht oder Theater-AG lohnt es sich, die fantasievolle und philosophische Geschichte zu lesen ;-) Der Leser wird Teil einer faszinierenden Reise und lernt wie der wissbegierige kleine Prinz mit jedem neuen Planeten wertvolle und wichtige Erkenntnisse. Man wächst sozusagen mit dem Protagonisten. Sprachlich leicht verständlich und doch wunderschön erzählt und während für jüngere Leser das Abenteuer im Vordergrund steht (sich nicht bei allem der Sinn sofort erschließt), lesen Ältere auch zwischen den Zeilen und entdecken die philosophischen und melancholischen Ansätze. Ein Kinderbuch-Klassiker mit einer berührenden und faszinierenden Geschichte über Heimat, Freundschaft und Liebe. Fazit: Ein zeitloses und fantasievolles Märchen, warmherzig und poetisch erzählt mit zauberhaften Illustrationen. Ein außergewöhnliches (Vor-)Lesevergnügen Jung und Alt! ... Rezensiertes Buch "Der kleine Prinz - Jubiläumsausgabe" aus dem Jahr 2019

Ein absolutes MUSS für jedes Bücherregal
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2021
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Als der Berufspilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry im Jahr 1943 seinen ‘Kleinen Prinzen’ erfand, konnte er nicht ahnen, welch gewaltiger Welterfolg sein Büchlein werden sollte. Die philosophisch-poetische Geschichte vom kleinen Prinzen, der auf der Suche nach Freunden allerlei seltsame Planeten bereist, übt ungebroc... Als der Berufspilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry im Jahr 1943 seinen ‘Kleinen Prinzen’ erfand, konnte er nicht ahnen, welch gewaltiger Welterfolg sein Büchlein werden sollte. Die philosophisch-poetische Geschichte vom kleinen Prinzen, der auf der Suche nach Freunden allerlei seltsame Planeten bereist, übt ungebrochene Faszination aus. Das moderne Märchen berührt mit seinem Plädoyer für Menschlichkeit Leserinnen und Leser jeden Alters und wurde vom Autor selbst mit Illustrationen versehen. Das ideale Buch zum Verschenken oder Geschenktbekommen. Wie die meisten bestimmt, kenne auch ich dieses Buch aus meiner Kindheit und habe die Geschichte damals schon toll gefunden. Es ist einfach zu lesen und die Illustrationen sorgen nebenher für eine schöne Abwechslung, ebenso kurbeln sie die Vorstellungskraft dabei noch etwas an. Wahrlich eine Geschichte für Jung und Alt, gleichzeitig auch ein wundervolles Geschenk. - Ein Muss für jedes Bücherregal!

Unser Lieblingsbuch!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das immerwährende Meisterwerk über Freundschaft und Menschlichkeit! Die Geschichte wurde gekürzt und kindgerecht umgeschrieben aber die Handlung wurde nicht geändert. Die Illustrationen sind wunderschön und man taucht in die Geschichte ein. "Und so war ich froh und alle Sterne über mir lachten leise"

  • Artikelbild-0